Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

NiedrigwasserWeiße Flotte schränkt Betrieb in Magdeburg ein

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 23. Juni 2022, 17:44 Uhr

Weil die Elbe Niedrigwasser führt, hat die Weiße Flotte ihre Ausflugsfahrten in Magdeburg eingestellt. Stattdessen werden Fahrten zum Wasserstraßenkreuz angeboten. Der Fährbetrieb läuft weiter.

Der momentan niedrige Wasserstand auf der Elbe hat Auswirkungen auf die Schifffahrt in Magdeburg. Wie die Weiße Flotte mitteilte, können bis auf Weiteres keine Fahrgastschiffe mehr für Ausflugsfahrten auf der Elbe unterwegs sein.

Wasserstraßenkreuz als Ausweichroute

Als Ersatz will die Weiße Flotte am kommenden Wochenende Ausflugsfahrten über das Wasserstraßenkreuz und die Trogbrücke bei Hohenwarthe anbieten. Die Personenfähre Buckau und die Gierfähre Westerhüsen können trotz des Niedrigwassers der Elbe weiter verkehren.

Bilder der Elbe vom 24. Juni sehen Sie im Beitrag von MDR AKTUELL:

Mehr zum Thema

MDR (Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. Juni 2022 | 17:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen