Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Feuerwehr wurde bei ihren Löscharbeiten in Magdeburg-Hopfengarten aus der Luft unterstützt. Bildrechte: Matthias Strauß

FeuerGroßbrand auf Betriebsgelände in Magdeburg unter Kontrolle

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 04. August 2022, 18:04 Uhr

Das Feuer auf dem Gelände eines Industriebetriebs in Magdeburg-Hopfengarten ist unter Kontrolle. Das meldete die Polizei am Donnerstagnachmittag. Die Arbeit der Feuerwehr ist aber noch nicht beendet. Sie bleibt wegen möglicher Glutnester mit einer Brandwache vor Ort.

Der Großbrand auf einem Betriebsgelände in Magdeburg ist unter Kontrolle. Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag meldete, bleibt die Feuerwehr wegen der anhaltenden Hitze mit einer Brandwache vor Ort. Die Wache soll etwaige Glutnester erkennen.

Nach ersten Erkenntnissen war es auf dem SKET-Industriegelände zu einem Buschbrand gekommen. Die Flammen haben dann auf Brachland und einen Ascheberg übergegriffen. Das Feuer hat laut Polizei auf einer Fläche von rund 29.000 Quadratmetern gebrannt. Die Ursache ist noch unklar.

Einschränkungen im Busverkehr

Anwohner waren gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Einige Häuser mussten evakuiert werden. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr brachten den Brand dann unter Kontrolle. Aus der Luft wurden sie von einem Hubschrauber unterstützt. Auch das Ordnungsamt war vor Ort. Die Evakuierung wurde am Nachmittag aufgehoben. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Laut den Magdeburger Verkehrsbetrieben kam es durch den Brand zu Einschränkungen im Busverkehr in dem Bereich. Betroffen war die Linie 58. Sie konnte vier Haltestellen nicht bedienen. Die Busse hielten stattdessen an der Nachtbus-Haltestelle "Am Hopfengarten".

Immer wieder Brände zur DDR-Zeit

Bei dem Ascheberg handelt es sich um eine ehemalige Deponie des früheren SKET-Werkes. Anwohner berichteten MDR SACHSEN-ANHALT, dass es zur DDR-Zeit wiederholt auf dem Ascheberg gebrannt habe. In den vergangenen 30 Jahren habe es dort aber keine Brände mehr gegeben.

Mehr zum Thema

dpa, MDR (Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. August 2022 | 12:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen