Neue Lichtinstallationen "Magdeburg in Light": Dom wird wieder in buntes Licht getaucht

Als der Dom zu Magdeburg voriges Jahr zur Leinwand für eine beeindruckende Lichtshow wurde, waren viele Menschen begeistert. Das Geburtstagsgeschenk zum 500-jährigen Jubiläum der Kathedrale war geglückt. Jetzt kehrt der Künstler mit seinen Lichtinstallationen zurück.

In Magdeburg wird das Wahrzeichen der Stadt ab Mittwoch für mehrere Lichtshows in bunten Farben angestrahlt. Wie die Initiatoren mitteilten, kehrt die Show "Magdeburg in Light" zurück. Sie war erstmals voriges Jahr aus Anlass des 500-jährigen Domjubiläums gezeigt worden.

Teil der Domfestspiele in Magdeburg

Damals hatte ein Team um den Lichtkünstler Stefan Haberkorn den Dom so angestrahlt, dass auf dem Westflügel die Geschichte der Menschheit zu sehen war.

Ab Mittwoch soll der Dom erneut für mehrere Lichtshows angestrahlt werden. Künstler Haberkorn sagte MDR SACHSEN-ANHALT, in diesem Jahr seien Lichtprojektionen zu mehreren Kapiteln der Stadtgeschichte Magdeburgs geplant. Unter anderem werde es um die heutige Sicht auf die Industrialisierung oder die DDR-Zeit gehen. Die Lichtshows sind Teil der Magdeburger Domfestspiele, die noch bis Sonntag gefeiert werden.

"Magdeburg in Light": die Termine

Die Lichtshow "Magdeburg in Light" wird am 22., 23. und 24. September 2021 um jeweils 21 Uhr und 22 Uhr am Westportal des Doms gezeigt. Karten gibt es in den "Biber"-Vorverkaufsstellen in Magdeburg. Wer kein Ticket bekommt oder keine Zeit hat, kann die Lichtinstallationen auch per Livestream im Internet verfolgen.

Mehr zum Thema: Der Dom in Magdeburg

Logo MDR 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE Di 22.09.2020 19:00Uhr 03:24 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR/Luca Deutschländer

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. September 2021 | 06:30 Uhr

1 Kommentar

THOMAS H vor 3 Wochen

Unter MDR-Wissen, wird in einem Artikel dazu aufgefordert, für eine Nacht das Licht auszumachen. In einem anderen sollen die Menschen Lichtquellen zählen, weil es zu viele davon gibt.
Es ist schon eine komische Welt in der wir leben. Aber es ist eben Kunst und da macht man sich keine Gedanken zu den angeführten Artikeln.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt