Einbruchschutz Neues Präventionsmobil für Landeskriminalamt

Das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt hat ein neues Präventionsmobil. Damit können Bürgerinnen und Bürger individuell zum Schutz vor Kriminalität beraten werden. Das Fahrzeug hat 200.000 Euro gekostet und soll wie sein Vorgänger im ganzen Land unterwegs sein.

Tamara Zieschang (3.v.r., CDU) Innenministerin des Landes Sachsen-Anhalt übergibt den Schlüssel des Präventionsmobils an Birgit Specht (2.v.r.), Direktorin vom Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt.
Das Präventionsmobil wurde am Mittwoch durch Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang übergeben. Bildrechte: dpa

Sachsen-Anhalts Landeskriminalamt (LKA) besitzt seit Mittwoch ein neues Präventionsmobil. Damit sollen Bürgerinnen und Bürger unter anderem über Einbruchschutz informiert werden können. "Die Bürgerinnen und Bürger müssen nicht zur Beratungsstelle kommen – die Beratungsstelle kommt zu ihnen", kommentierte am Mittwoch Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (CDU).

Kosten von mehr als 300.000 Euro

Mit dem rund neun Meter langen und 2,50 Meter breiten Fahrzeug seien im Gegensatz zum größeren Vorgänger auch Innenstädte gut zu erreichen, teilte das Innenministerium mit. Die Anschaffung habe 200.000 Euro gekostet.

Präventionsmobil
Das alte Präventionsmobil geht nach 25 Jahren in den Ruhestand. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Präventionsmobil hat unter anderem verschiedene Tür-, Fenster- und Schließsysteme an Bord. So können die Beamten anschaulich demonstrieren, welcher Einbruchschutz aus Polizeisicht zu empfehlen ist.

Abgelöst wird damit der Vorgänger, der seit November 1997 rund 400.000 Kilometer zurückgelegt hatte. Laut Ministerium absolvierte das alte Mobil 100 bis 145 Einsätze im Jahr.

MDR (Luise Kotulla), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 09. Februar 2022 | 15:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Eine Frau als Statue an einem Flussufer, die golden glänzt.  1 min
Unbekannte "vergolden" Bronzestatue am Magdeburger Elbufer Bildrechte: Matthias Strauss
Der Neustädter See aus der Vogelperspektive 1 min
Alarmstufe 2: Neustädter See in Magdeburg mit Blaualgen verunreinigt Bildrechte: Matthias Strauss
1 min 09.08.2022 | 12:42 Uhr

Die Stadt Magdeburg warnt Badegäste am Neustädter See vor Blaualgen. Die Bakterien können beim Verschlucken des Wassers zu Kopfschmerzen oder Entzündungen führen.

Di 09.08.2022 12:15Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/video-blaualgen-neustaedter-see-magdeburg-100.html

Rechte: Matthias Strauss

Video

Mehr aus Sachsen-Anhalt