Wegen Niedrigwasser "Weiße Flotte" in Magdeburg stellt Fahrten auf der Elbe vorerst ein

Die Ausflugsschiffe der "Weißen Flotte" legen ab Mittwoch nicht mehr in Magdeburg ab. Grund dafür ist der niedrige Wasserstand der Elbe. Ab Donnerstag starten Ersatzfahrten über die Elbe am Schiffshebewerk Rothensee. Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass Ausflugsfahrten wegen Niedrigwasser ausfallen.

Passagierschiff ''Steiger 1'' der Weißen Flotte Magdeburg an Anlegestelle.
Die Ausflugsschiffe der "Weißen Flotte" fahren vorerst auf Ersatzrouten. Startpunkt ist das Schiffshebewerk Rothensee. (Archivbild) Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Weil der Wasserstand der Elbe zu niedrig ist, muss die Magdeburger Weiße Flotte GmbH ihre Ausflugsfahrten ab Mittwoch bis auf Weiteres einstellen. Das teilten die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) am Montag mit. Betroffen seien nur die Fahrgastschiffe, die Ausflugsfahrten anbieten. Die Personenfähre Buckau und die Gierfähre Westerhüsen fahren laut MVB vorerst weiter nach Plan.

Die Weiße Flotte hat nach eigenen Angaben Ersatzfahrten eingerichtet. Demnach legen Ausflugsschiffe ab Donnerstag am Schiffshebewerk Rothensee ab. Startpunkt der Fahrten sei "Zur Schleuse 5". Laut MVB werden Fahrten über das Wasserstraßenkreuz und weitere Routen angeboten.

Trockenheit in Sachsen-Anhalt dauert an

Die "Weiße Flotte" hatte den Betrieb der Ausflugsschiffe bereits Ende Juni für mehrere Tage eingestellt, weil der Elbpegel zu niedrig war.

In ganz Sachsen-Anhalt ist es derzeit zu trocken, weil es schon seit Monaten zu wenig regnet. Talsperren sollen dafür sorgen, dass die Pegel der Flüsse nicht noch weiter sinken. Die meisten Kreise im Land haben die Wasserentnahme verboten. Zudem kommt es wegen der andauernden Trockenheit immer wieder zu Wald- und Feldbränden. Erst am Montag hatte ein Feuer ein Getreidefeld in der Börde zerstört.

Mehr zum Thema Trockenheit in Sachsen-Anhalt

MDR (Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. Juli 2022 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Eulenspiegel vor 17 Wochen

Klimawandel lässt grüßen.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt