Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der Überfall, wegen dem nun am Magdeburger Landgericht verhandelt wird, liegt fast drei Jahre zurück. Bildrechte: PantherMedia / Stephan Schulz

LandgerichtSchwerer Raub: Mann in Magdeburg vor Gericht

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 15. August 2022, 11:49 Uhr

Es klingelt an einer Magdeburger Wohnung und als der Wohnungsbesitzer öffnet, wird er von mehreren Männern brutal ausgeraubt. Seit Montag muss sich einer der Verdächtigen vor Gericht verantworten.

Am Magdeburger Landgericht läuft seit Montag ein Prozess wegen schweren Raubes. Der Angeklagte soll vor fast drei Jahren – im November 2019 – einen Mann in dessen Wohnung überfallen und ausgeraubt haben. Dabei war er laut Anklage nicht allein: Einer der Beteiligten wurde bereits rechtskräftig verurteilt, die anderen Täter sind bislang unbekannt.

Gedroht, das Opfer "abzustechen"

Einer der Mittäter des Angeklagten soll dem Wohnungsinhaber mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dem Opfer wurde demnach mit vorgehaltenem Messer auch gedroht, es "abzustechen", sollte der Mann seine Wertsachen nicht herausgeben. Wie das Landgericht Magdeburg mitteilte, haben die Täter vermutlich Geld und Wertgegenstände im Wert von 3.500 Euro erpresst.

Der Angeklagte befindet sich derzeit in einer Justizvollzugsanstalt. Insgesamt sind fünf Verhandlungstage bis zum 24. August angesetzt.

Mehr zum Thema Prozesse

MDR (Annette Schneider-Solis, Luise Kotulla)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 15. August 2022 | 09:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen