Wegen Fusion Sparkasse Magdeburg: Einschränkungen für Zehntausende Kunden

Mal eben Geld abheben oder eine Überweisung im Online-Banking herausschicken: Wer Kunde bei der Sparkasse Magdeburg ist, muss sich bei ganz einfachen Dienstleistungen über das Wochenende auf Probleme einstellen. Dahinter steckt die Fusion zweier Geldinstitute.

ImmobilienCenter der Sparkasse
Rund 160.000 Kunden der Sparkasse Magdeburg müssen sich über das Wochenende auf Einschränkungen einstellen. (Archivfoto) Bildrechte: imago images / Future Image

Zehntausende Kundinnen und Kunden der Sparkasse Magdeburg müssen sich über das anstehende Wochenende auf Einschränkungen einstellen. Hintergrund ist die Fusion des Magdeburger Geldinstituts mit der Sparkasse im Jerichower Land.

Wie ein Sprecher der Bank MDR SACHSEN-ANHALT sagte, werden bis Sonntag die Datenbestände beider Geldhäuser in ein System überführt. Das werde zu Problemen unter anderem bei der Nutzung der EC-Karte und beim Online-Banking führen. Die Nutzung von Kreditkarten sei davon ausgenommen.

Einschränkungen bis Sonntag, 14. November

Einschränkungen gebe es möglicherweise auch beim Abheben von Bargeld. Dem Sprecher zufolge sollten sich Kundinnen und Kunden vorab mit Geld eindecken. Einschränkungen werden ab Freitagmittag, 12 Uhr, erwartet und sollen bis Sonntag, 14. November, andauern. Laut Sparkasse sind rund 160.000 Kundinnen und Kunden betroffen.

Derweil sind zwei Filialen im Jerichower Land geschlossen worden – die in Burg-Ost sowie die kleine Filiale samt Geldautomat in Tucheim bei Genthin. Nach Angaben des Kreditinstitutes waren beide Filialen unwirtschaftlich. Das liege auch an einem veränderten Kundenverhalten und daran, dass mehr Menschen ihre Überweisungen online erledigen. Der Ortschaftsrat von Tucheim hatte die Schließung in einem offenen Brief zuletzt scharf kritisiert. Mit Schließungen wie dieser werde der ländliche Raum abgeschnitten.

Keine weitere Schließung von Filialen

Weitere Schließungen von Filialen sind nach Angaben der Sparkasse nicht geplant. Stattdessen solle in die bestehenden Standorte investiert werden. Die Sparkassen Magdeburg und Jerichower Land hatten sich am 1. März 2021 zu einem Haus zusammengeschlossen.

MDR/Marila Zielke, Luca Deutschländer

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. November 2021 | 17:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mitmach Oper 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt