Debatte im Stadtrat 600 Parkplätze rund um die Stadthalle geplant – Demonstration angekündigt

Im Magdeburger Stadtrat wird am Donnerstag über 600 neue Parkplätze im Stadtpark debattiert. Der Umweltausschuss hat dem Projekt schon zugestimmt. Kritiker wollen mit einer Demonstration ihrem Unmut Ausdruck verleihen.

Rund um die Stadthalle in Magdeburg sollen rund 600 Parkplätze gebaut werden. Es geht dabei um den Bereich zwischen der Halle und der Hyparschale. Am Donnerstag wird im Stadtrat über dieses Projekt debattiert. Der Umweltausschuss hatte vergangene Woche mit einer Stimme Mehrheit für den Bau gestimmt.

Kritiker befürchten den Verlust von Grünflächen und die Fällung von Bäumen. Der Stadtpark werde immer weiter zubetoniert. Neben der Vorstellung eines neuen Hotels gebe es Pläne für ein Seniorenheim, eine Schule, einen Kindergarten und sogar ein komplettes Wohngebiet.

Am Rand der Stadtratssitzung am Donnerstag ist deswegen eine Demonstration vor dem Rathaus angekündigt.

MDR/Annette Schneider-Solis, Gero Hirschelmann

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 05. Oktober 2021 | 16:30 Uhr

13 Kommentare

Henne2003 vor 8 Wochen

Die Betonfläche rechts der Halle, hinter dem Turm, bis jetzt Parkplatz, verschwindet für mehr Grün. Die Parkplätze hinter der Halle in Richtung Hyperschale (auf Bild kaum erkennbar) sollen saniert werden. Wo das neue Wohngebiet entstehen soll, ist jetzt eine riesige wenig befestigte Fläche- der sogenannte Messeplatz sowie eine verfallende ehemalige Gartenanlage. Bis 1945 war die ganze Fläche übrigens ein großes Industrie- und Hafengebiet, Bäume haben dort nie gestanden. (Ich bin übrigens gegen ein Wohngebiet im Stadtpark).

Maria A. vor 8 Wochen

Sorry, habe mir anhand des Fotos ein Bild gemacht. Und da sieht man, wenn es sich tatsächlich um das geschilderte Gelände handelt, etliche Grünflächen. Sollte ich den Artikel richtig verstanden haben, entsteht ebenfalls dort, im oder am Stadtpark das neue Wohngebiet. Also wird zubetoniert. Selbstverständlich wird dann die Anbindung besser und es wird wohls auch mehr Buslinien für dortige Haltestellen geben. Es ist aber auszuschließen, dass Gäste der Veranstaltungen mit Lastenfahrrädern anreisen werden und man hauptsächlich dafür Parkgelegenheiten erschaffen müsste.

hansfriederleistner vor 8 Wochen

Da könnte man doch besser Abstellplätze für Lastenfahrräder schäffen. Da gehen sicher mehr als 600 Autos hin. Die Autofahrer können doch mit der DB anreisen.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt