Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Eva von Angern bleibt Linken-Fraktionsvorsitzende. Bildrechte: dpa

LandtagEva von Angern bleibt Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 14. Juni 2022, 12:53 Uhr

Eva von Angern behält den Vorsitz der Linksfraktion in Sachsen-Anhalts Landtag. Im Amt bestätigt wurde auch der Rest des Fraktionsvorstands. Der Riss durch die Landespartei könnte sich damit vertiefen.

Eva von Angern ist am Dienstag als Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt bestätigt worden. Die 45-Jährige erhielt nach Angaben eines Sprechers der Fraktion bei der Wahl zehn Ja-Stimmen und zwei Nein-Stimmen.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Stefan Gebhardt als Parlamentarischer Geschäftsführer sowie Thomas Lippmann und Christina Buchheim als Fraktionsvize. Alle erhielten nach Angaben des Sprechers zehn Ja-Stimmen und zwei Nein-Stimmen.

Doppelspitze war Auftrag

Thomas Lippmann ist gemeinsam mit Christina Buchheim Linken-Fraktionsvize. Bildrechte: dpa

Die Fraktion stellt sich mit der personellen Entscheidung gegen einen Beschluss der Landespartei. Im März hatten die Delegierten die Fraktion dazu aufgefordert, eine Doppelspitze zu bilden. Seit der Landtagswahl im Juni 2021 ist Eva von Angern alleinige Fraktionsvorsitzende. Vor dem Wahltermin führte von Angern die Fraktion als Teil einer Doppelspitze mit dem früheren Gewerkschafter Lippmann.

Nach dem schlechten Abschneiden bei der Landtagswahl war zum Teil deutliche Kritik an der Arbeit der Landtagsfraktion aufgekommen. Von Angern wies diese zurück. Die Neuwahl der Fraktionsspitze war bei der Linksfraktion per Satzung ein Jahr nach dem Wahltermin vorgesehen.

Mehr zum Thema

MDR (Daniel Salpius), dpa

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 14. Juni 2022 | 13:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen