Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Ein Streit während der Fahrt führte vermutlich zu einem schweren Unfall. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Eibner

Zwei Tote bei AscherslebenStreit im Auto führt zu schwerem Verkehrsunfall

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 19. Mai 2022, 09:16 Uhr

Vermutlich wegen eines Streits im Auto verlor ein Fahrer auf der L85 bei Aschersleben die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in den Gegenverkehr. Er selbst sowie ein anderer Verkehrsteilnehmer starben bei dem Unfall, drei weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L85 nahe Aschersleben sind am Mittwochabend zwei Menschen ums Leben gekommen, weitere sind zum Teil schwer verletzt worden. Zeugenangaben zufolge schien sich der 36 Jahre alte Fahrer eines Pkw während der Fahrt mit seinem 35-jährigen Beifahrer zu streiten, teilte die Polizei mit.

Daraufhin sei der Pkw in den Gegenverkehr geraten und mit dem Auto einer 43-Jährigen frontal zusammengestoßen. Ein dahinter fahrendes Fahrzeug fuhr auf das Auto auf.

Zwei Tote und drei Verletzte

Der Unfallfahrer und die 43-Jährige starben noch an der Unfallstelle. Die beiden Beifahrer der zusammengestoßenen Pkw, darunter die 12-jährige Tochter der Autofahrerin, wurden schwer verletzt. Der Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Straße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Mehr zum Thema

MDR,dpa (Max Schörm)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. Mai 2022 | 06:00 Uhr