Einmalig in ganz Sachsen-Anhalt Bernburg als barrierefrei geprüfter Tourismusort ausgezeichnet

Als erste Stadt in Sachsen-Anhalt ist Bernburg als barrierefrei geprüfter Tourismusort ausgezeichnet worden. Auch mehrere Hotels, der Tiergarten und die Kunsthalle sind nun zertifiziert.

Das Renaissance Schloss Bernburg in Bernburg an der Saale
Blick über die Saale auf das Renaissance-Schloss in Bernburg. Auch das Schloss soll nach Ende der Bauarbeiten barrierefrei sein. Bildrechte: IMAGO

Urlaub als Rollstuhlfahrer oder Blinde in Bernburg – das ist ab sofort ohne Probleme möglich: Bernburg wurde am Mittwoch als erste Stadt in Sachsen-Anhalt als komplett barrierefreier Tourismusort ausgezeichnet. Menschen mit Einschränkungen oder einer Behinderung können sich demnach in vielen Hotels und Kultureinrichtungen barrierefrei bewegen. Belegt wird das durch das bundesweit einheitliche Prüf- und Kennzeichnungssystem "Reisen Für Alle". Deutschlandweit gibt es mit Bernburg nun sieben geprüfte barrierefreie Tourismusorte.

Das Rathaus und das Carl Maria von Weber Theater (r) in Bernburg
Das Carl-Maria-von-Weber-Theater Bernburg hat einen Aufzug und Sitzplätze speziell für Rollstuhlfahrer. Bildrechte: dpa

Mehrere Hotels, ein Restaurant, das Fahrgastschiff MS "Saalefee" sowie Tiergarten und Kunsthalle wurden zusätzlich zur Stadt ausgezeichnet. Das Theater Bernburg und die Jugendherberge gelten schon länger als barrierefrei. Die Einrichtungen verfügen unter anderem über stufenlose Eingänge, breite Türen, spezielle Toiletten sowie teils über Aufzüge und entsprechend gekennzeichnete Parkplätze. Der Geschäftsführer der Bernburger Freizeit GmbH Thomas Gruschka sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Wir freuen uns sehr und hoffen natürlich, dass künftig unsere touristischen Angebote der Stadt bei den Reisenden weiter großen Zuspruch erhalten werden."

Mehr Komfort für alle

Gerade der demografische Wandel sorgt dafür, dass die Frage nach Teilhabe verstärkt in den Fokus rückt.

Armin Willingmann Wirtschaftsminister

Die Gütesiegel zur Barrierefreiheit hat Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) am Mittwoch in Bernburg überreicht. "Verlässliche barrierefreie Angebote werden auch im Tourismus wichtiger. Gerade der demografische Wandel sorgt dafür, dass die Frage nach Teilhabe verstärkt in den Fokus rückt. Und nicht zuletzt bedeutet Barrierefreiheit auch ein Plus an Komfort für alle Reisenden", sagte Willingmann. In Deutschland leben weit mehr als zehn Millionen Menschen mit Beeinträchtigungen.

"Reisen Für Alle" wird in Sachsen-Anhalt von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG) umgesetzt und gibt laut IMG Gästen die Möglichkeit, auch schon vor einer Reise die Barrierefreiheit touristischer Angebote zu prüfen.

Barrierefreies Reisen in Sachsen-Anhalt In Sachsen-Anhalt sind laut IMG momentan 150 touristische Betriebe zertifiziert, 17 befänden sich in der Zertifizierungsphase und 16 Betriebe würden in diesem Jahr rezertifiziert. Ein Teilabschnitt des Radwegs zwischen Dessau und Wittenberg wurde ebenfalls mit dem Gütesiegel "Barrierefreiheit geprüft" ausgezeichnet. In Halle soll im Jahr 2022 eine barrierefreie Museumsroute entstehen.

MDR/Luise Kotulla

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 22. Juli 2021 | 09:30 Uhr

1 Kommentar

Scooter vor 4 Tagen

Was hat Bernburg, was andere Städte nicht haben?

- ein malerisch auf einem Sandsteinfelsen über der Saale gelegenes Schloss,
- ein wundervolles kleines Theater, -
- eine Eulenspiegelepisode im bekannten mittelalterlichen Volksbuch,
- ein Regierungsgebäude am Markt
- den askanischen Bär als Wappentier
- vieles barrierefrei

Daumen hoch

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt