Ein Stahlbauschlosser der Doppstadt Calbe GmbH verschweißt  2005 Kleinteile am Rohbau einer Siebanlage zur Abfallaufbereitung in einer Produktionshalle. 1 min
Mehr zum Job-Abbau bei Doppstadt in Calbe können Sie auch im Audio hören. Bildrechte: picture-alliance/ dpa/dpaweb | Jens Wolf
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Do 06.06.2024 04:54Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/audio-calbe-doppstadt-entlassungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Job-Abbau Calbe: Doppstadt entlässt etwa 130 Mitarbeiter

06. Juni 2024, 06:24 Uhr

Gesunkene Nachfrage, Inflation, hohe Energiekosten: Der Umsatz beim Maschinenhersteller Doppstadt ist eingebrochen. Deswegen werden im Werk in Calbe an der Saale 130 Menschen entlassen.

Der Umweltmaschinen-Hersteller Doppstadt wird am Standort in Calbe im Salzlandkreis etwa 130 seiner rund 400 Mitarbeiter entlassen. Wie Geschäftsführer Reimund Hoffmann MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, wurden die betroffenen Beschäftigten bereits im Mai informiert. Einzelheiten zu den Entlassungen sind nicht bekannt. Gespräche mit dem Betriebsrat würden laufen. Die Pläne sollen demnach bis Ende des Jahres umgesetzt werden.

Umsatz ist um 40 Prozent eingebrochen

Hoffmann erklärte, der Umsatz sei im Vergleich zum vergangenen Jahr um etwa 40 Prozent eingebrochen. Die Kaufnachfrage nach den Maschinen habe nachgelassen. Zudem seien Inflation und gestiegene Energiepreise weitere Gründe für den Rückgang des Umsatzes. Deshalb sei auch eine Umstrukturierung geplant.

Doppstadt wird laut Hoffmann weiter in Calbe produzieren, allerdings nicht mehr Einzelteile fertigen. Man werde sich zusammengesetzte Bauteile von Zulieferern schicken lassen, etwa aus Tschechien, der Slowakei und Polen.

Leicht steigende Verkaufszahlen erwartet

In das neue Jahr schaut Hoffmann den Angaben nach vorsichtig optimistisch. Er rechne mit einem leichten Anstieg der Verkaufszahlen, auch, weil neue Produktlinien in Planung seien.

Die Doppstadt-Gruppe ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Velbert. Sie entwickelt und fertigt nach eigenen Angaben mobile und stationäre Maschinen zum Schreddern, Sieben, Sortieren und Umsetzen von Altholz, Kompost, Baumisch- und Gewerbeabfällen.

MDR (Michel Holzberger, Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 06. Juni 2024 | 06:30 Uhr

2 Kommentare

DanielSBK vor 6 Wochen

Das hat nichts mit Rheinmetall zu tun, sondern mit dem Grünen "Wirtschaftswunder", was uns ein Kinderbuchautor aus Holstein hier dauernd verspricht ...

nasowasaberauch vor 6 Wochen

Wieder eine Firma mit Problemen. Alles auf das Konto der Kriegsfolgekosten verbuchen. Mehr Friedensinitiativen machen beim kranken Mann Deutschland wirtschaftlichen Aufschwung mit Wertschöpfung. Geht es nur bei Rheinmetall und dgl. aufwärts, dann stimmt etwas nicht.

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Zwei Eulen im Gehege. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem abgerutschten Haus nach dem Erdrutscht am Concordiasee und dem Oberbürgermeister von Halle vor Gericht. 2 min
Bildrechte: mdr
2 min 18.07.2024 | 17:58 Uhr

Erdrutsch am Concordiasee, Halles Oberbürgermeister tritt zurück, Saale ist dicht: die drei wichtigsten Themen vom 18. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Do 18.07.2024 18:00Uhr 02:05 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video