Nach Stichwahl Ristow ist neue Oberbürgermeisterin von Bernburg

Silvia Ristow (Linke) ist neue Oberbürgermeisterin von Bernburg. In einer Stichwahl hat sie sich am Sonntag gegen den CDU-Kandidaten Thomas Gruschka durchgesetzt.

Silvia Ristow (re.) und Jan Korte stehen an Aufsteller in Bernburgs Fußgängerzone
Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Jan Korte (l.), im gemeinsamen Straßenwahlkampf mit Dr. Silvia Ristow (r.), die am 17. Oktober die Bernburger Oberbürgermeister-Stichwahl mit 69,4 Prozent der Stimmen gewann. Bildrechte: Jan Korte

Bernburg hat eine neue Oberbürgermeisterin: Silvia Ristow (Linke). Ristow hat am Sonntag die Stichwahl gegen Thomas Gruschka (CDU) für sich entscheiden können. Laut vorläufigem Wahlergebnis erhielt Ristow etwa 69 Prozent der Stimmen, Gruschka etwa 31 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 38 Prozent.

Die Amtszeit der neuen OB beginnt am 1. März 2022. Der bisherige Amtsinhaber Henry Schütze (parteilos) war nicht wieder zur Wahl angetreten.

MDR/Maria Hendrischke

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 17. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Rychlik vor 5 Wochen

endlich mal Frauenpower in Männerdomäne

ElBuffo vor 5 Wochen

Da haben die Bernburger diesmal gleich das Original gewählt. Jedenfalls die, die wählen waren.

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt