Zerstörungsfahrt im Salzlandkreis Radlader hinterlässt Schneise der Verwüstung

In den Ascherslebener Stadtteilen Drohndorf und Mehringen hat ein Radladerfahrer am Sonnabend mehrere Autos zerstört, einen Strommast und mehrer Gebäude schwer beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat.

Ein durch einen Unfall demolierter orangfarbener Transporter. Im Vordergrund ein Haufen Ziegelsteine.
Bei seiner Zerstörungsfahrt rammte der Radlader mehrere Autos. Bildrechte: MDR/ Hanns-Georg Unger

Am Sonnabendnachmittag hat ein 38-jähriger Mann im Salzlandkreis mit einem Radlader eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Laut Polizei hatte er das Fahrzeug im Ascherslebener Stadtteil Drohndorf aus einem landwirtschaftlichen Betrieb gestohlen. Auf seinem Weg nach Mehringen fuhr er zunächst ein Auto an, in dem eine Frau und drei Kinder saßen. Die Familie kam mit einem Schrecken davon.

Eine  zerstörte Garage, in der noch ein Auto steht. Ein Polizist fotografiert den Schaden.
Mehrere Gebäude, darunter diese Garage, wurden von dem Radlader schwer beschädigt. Bildrechte: MDR/ Hanns-Georg Unger

Keine Verletzten

Später rammte der Radlader zwei weitere Autos, einen Strommast und mehrere Gebäude. Wie ein Reporter von MDR SACHSEN-ANHALT berichtete, stürzte eine Garage dabei zur Hälfte ein. Menschen wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt.

Ein Anwohner habe den Radlader schließlich stoppen können und den Fahrer so lange festgehalten, bis die Polizei eintraf. Die Hintergründe der Tat seien noch unbekannt. Ein Arzt solle nun feststellen, ob der Radladerfahrer geistig beeinträchtigt war. Betrunken soll er nicht gewesen sein. Eine Beziehungstat wird nicht ausgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft in Magdeburg wurde, so ein Polizeisprecher, zu den Ermittlungen hinzugezogen.

Ein Radlader am Straßenrand. Die Windschutzscheibe ist zerstört.
Der gestohlene Radlader wurde in Mehringen bei Aschersleben gestoppt. Bildrechte: MDR/ Hanns-Georg Unger

MDR/Katja Luniak

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 22. Mai 2021 | 20:00 Uhr

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Das Krankenhaus Stendal innen: Die Wände wurden von dem Stendaler Graffiti-Künstler Michael Bräune gestaltet. mit Audio
Das Krankenhaus Stendal von innen: Die Wände wurden von dem Stendaler Graffiti-Künstler Michael Bräune gestaltet. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms