Energiesparen Salzlandsparkasse schließt zeitweise einige Filialen

25 Prozent weniger Energie will die Salzlandsparkasse im Winter verbrauchen. Um dieses Ziel zu erreichen, zieht sie das Personal in mehreren Filialen ab und will es an anderer Stelle einsetzen. Nach dem Winter soll alles wieder normal laufen.

Das Logo der Sparkasse ist an der Fassade eines Gebäudes in der Innenstadt zu sehen.
Um Energie zu sparen, soll in einigen Filialen kein Personal mehr eingesetzt werden. Bildrechte: dpa

Die Salzlandsparkasse reagiert auf die Energiekrise und besetzt einige Filialen diesen Winter nicht mehr mit Personal. Wie die Sparkasse MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, sind 19 der 46 Geschäftsstellen betroffen, darunter die Außenstellen in Plötzky, Atzendorf, Neundorf oder Frose.

Stadtsparkasse Logo 1 min
Bildrechte: IMAGO / Michael Gstettenbauer
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Di 20.09.2022 12:56Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/audio-sparkasse-personal-energie-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Automaten uneingeschränkt zugänglich

Der Vorstandsvorsitzende Hans-Michael Strube sagte MDR SACHSEN-ANHALT am Dienstag, man werde die Filialen für Serviceleistungen wie Geldautomaten, Kontoauszugdrucker oder Überweisungsabgabe vorn offenlassen. "Aber ein Beratungsgespräch – dafür wollen wir nicht mehr alle Geschäftsstellen heizen", ergänzt Strube.

An anderen Standorten wie Egeln, Gatersleben oder Hoym wolle man die Öffnungszeiten hingegen nach und nach ausweiten, um Kunden dort persönlich beraten zu können. Personal werde nicht entlassen, sondern an anderen Orten eingesetzt, betonte Strube.

Förderstedt fordert Rücknahme der Entscheidung

Kritik am geplanten Personalabzug kommt von Förderstedts Ortsbürgermeister Peter Rotter (CDU). In einem Brief an den Landrat des Salzlandkreises, Markus Bauer (SPD), schreibt Rotter, er hätte erwartet, zumindest beratend in die Entscheidung mit einbezogen zu werden.

Es ist für mich unverständlich, wenn ich als betroffener Ortsbürgermeister im Radio erstmals von dieser Tatsache erfahren muss.

Peter Rotter (CDU) Ortsbürgermeister Förderstedt

Das Vorgehen betrachte er als eine Missachtung des kommunalen Ehrenamtes. "Mindestens eine Vorabinformation wäre in Zeiten fortschreitender Digitalisierung nicht nur wünschenswert, sondern unabdingbar gewesen. Und das Ausbleiben ist unverzeihlich", so Rotter. Ihm zufolge sind besonders ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen betroffen. Er fordere die Rücknahme des gefassten Beschlusses.

Projektleiterin Vanessa Fabig (rechts im Bild) erklärt Sparkassenkundin Margrit Kluge die Bedienung des neuen Videoterminals. Servicemitarbeiterin Karin Pech hilft Kluge bei ihren Bankgeschäften per Videoschalte. mit Audio
Projektleiterin Vanessa Fabig (rechts im Bild) erklärt Sparkassenkundin Margrit Kluge die Bedienung des neuen Videoterminals. Servicemitarbeiterin Karin Pech hilft Kluge bei ihren Bankgeschäften per Videoschalte. Bildrechte: MDR/Lutz Günther

25 Prozent Energie einsparen

Mit dem Winterbetrieb ab 4. Oktober will die Salzlandsparkasse 25 Prozent weniger Energie verbrauchen. Strube sprach von einer Zentralisierungsstrategie und versprach, die Geschäftsstellen nach dem Winter wieder zu öffnen: "Wir haben nach Corona alles wieder aufgemacht. Das werden wir natürlich nach der Energiekrise auch machen. Wobei ich auch dazu sage, ich weiß nicht genau, ob es der letzte Winter-Betrieb ist."

Wir haben nach Corona alles wieder aufgemacht. Das werden wir natürlich nach der Energiekrise auch machen.

Hans-Michael Strube Vorstandsvorsitzender Salzlandsparkasse

Sparkasse Wittenberg kürzt Öffnungszeiten

Bereits im August hatte die Sparkasse Wittenberg angekündigt, die Öffnungszeiten mehrerer Filialen deutlich zu reduzieren. Demnach haben kleine Geschäftsstellen wie in Kemberg oder Elster an zwei oder drei Tagen geschlossen. Allerdings sollen alle 25 Zweigstellen erhalten bleiben. Die Sparkasse Wittenberg beschäftigt aktuell 213 Mitarbeiter.

Filialnetz erhalten

Thomas Arnd, der Vorstand der Sparkasse Wittenberg, teilte MDR SACHSEN-ANHALT mit, dass die gekürzten Präsenzzeiten in den Filialen nicht mit Energiesparmaßnahmen zusammenhängen. Grund für die geänderten Öffnungszeiten sei der Rückgang der Nachfrage an Vor-Ort-Beratungsterminen.

Auch außerhalb der Öffnungszeiten können Kundinnen und Kunden Termine vor Ort vereinbaren, betonte Arnd. Nur der Publikumsverkehr sei dann nicht möglich. Mit dieser Angabe will die Sparkasse Wittenberg nach eigenen Angaben ermöglichen, das Filialnetz aufrechtzuerhalten.

MDR (Tom Gräbe, Christoph Dziedo, Marcel Knop-Schieback, Moritz Arand, Daniel Salpius)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. September 2022 | 06:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Frau, die einen Lippenstift, in die Hose steckt und ein springender Mann 1 min
Bildrechte: MDR/Colourbox
1 min 26.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 26. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mo 26.09.2022 18:00Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-sechsundzwanzigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video