#MDRklärt Fünf Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Antikörper-Therapie

Eine Antikörper-Therapie kann mit Corona Infizierten helfen, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Ist das eine Alternative zur Impfung? Wir beantworten fünf wichtige Fragen.

5 Antworten auf die häufigsten Fragen zur Antikörper-Therapie
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 Antworten auf die häufigsten Fragen zur Antikörper-Therapie
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1. Wie funktioniert die Therapie? Nach einer Erkrankung mit Corona bekommt der Patient per Infusion monoklonale Antikörper. Sie sind so konstruiert, dass sie an das Spike-Protein des Corona-Virus andocken können. So verändern die Viren ihre Struktur und können nicht mehr in die menschlichen Zellen eindringen und sich dort vermehren. Dadurch lässt sich ein schwerer Verlauf in 70 bis 90 Prozent der Fälle verhindern.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
2. Gibt es Nebenwirkungen? Rötungen oder ein Jucken an der Einstichstelle sind möglich. Selten treten schwere allergische Reaktionen auf.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
3. Ersetzt eine Antikörpertherapie das Impfen? Nein. Laut Robert Koch-Institut reduziert eine Impfung das Risiko, dass die geimpfte Person andere Personen ansteckt. Außerdem reduziert die Impfung das Risiko eines schweren Verlaufs der Corona-Erkrankung. Die Therapie hingegen kommt erst zum Einsatz, wenn der Patient bereits einen schweren Verlauf hat.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
4. Für wen ist die Therapie? Für Menschen, die wegen ihrer Vorerkrankungen und Risikofaktoren ein schwerer Verlauf droht (z. B. bei Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, laufender Chemotherapie oder eine HIV-Infektion) oder die trotz Impfung selbst nicht genug Antikörper gebildet haben.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
5. Was sind die Nachteile der Antikörpertherapie? Die Antikörper sind so konstruiert, dass sie exakt zum Virus passen. Mutiert das Virus, müssen auch die Antikörper angepasst werden.  Zudem muss die Therapie schnell begonnen werden, etwa sieben Tage nach den ersten Symptomen, damit die Viren noch nicht in die Zellen eingedrungen sind.
Bildrechte: MDRklärt/pixabay
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Dieses Thema im Programm:
MDR Echt | 12. Januar 2022 | 21:15 Uhr
MDR (Max Schörm)
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem 9-Euro-Ticket, Brocken Benno und einem Bus. 1 min
Bildrechte: MDR/dpa/MVB
1 min 23.05.2023 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 23. Mai aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Daniel Tautz.

MDR S-ANHALT Mo 23.05.2022 18:00Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-mai-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sensenmeisterschaft 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK