#MDRklärt Deshalb ist Trinkgeld für Servicekräfte so wichtig

Das Trinkgeld ist für viele Servicekräfte ein wichtiger – manchmal sogar der wichtigste Teil ihrer Einnahmen. Wir zeigen an einem Beispiel, warum das so ist.

Geld liegt neben Kaffeetasse und Kassenzettel auf Tisch im Cafe Restaurant
Bildrechte: dpa
Geld liegt neben Kaffeetasse und Kassenzettel auf Tisch im Cafe Restaurant
Bildrechte: dpa
Für viele Servicekräfte macht das Trinkgeld einen großen Teil ihres Lohns aus.
Bildrechte: MDRklärt/Max Schörm
Brutto-Stundenlohn: 12 Euro; Netto-Stundenlohn: 8,68 Euro; Netto-Tageslohn (8-Stunden-Tag): 69,44 Euro Umsatz: 1.000 Euro; 7,5 Prozent Trinkgeld: 75 Euro; Abzüglich 10 Prozent für Küche und/oder Bar: 67,50 Euro
Bildrechte: MDRklärt/Max Schörm
Die Gastronomie ist ein breites Feld: Vom kleinen Café mit ungelernten Servicekräften bis hin zu Luxus-Restaurants mit ausgebildeten Kellnerinnen und Kellnern und hohen Rechnungen. Daher lässt sich natürlich keine allgemeingültige Rechnung aufstellen.
Bildrechte: MDRklärt/Max Schörm
Logo von MDR klärt
Bildrechte: MDR
Alle (5) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem IC Triebwagen und einem Foto von Verteidigungsminister Pistorius. 2 min
Bildrechte: MDR/Sebastian Mantei/dpa
2 min 26.01.2023 | 18:19 Uhr

Zug-Frust in Stendal, Ministerbesuch in Altengrabow und Post-Warnstreiks: die drei wichtigsten Themen vom 26. Januar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Do 26.01.2023 18:00Uhr 01:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-sechsundzwanzigster-januar100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video