28.07.2021 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt IS-Rückkehrerin Leonora M. aus Sangerhausen angeklagt

Heute im Morgenticker: Der Generalbundesanwalt erhebt Anklage gegen die IS-Rückkehrerin Leonora M. aus Sangerhausen. Außerdem: In Arztpraxen droht der Corona-Impfstoff zu verfallen.

Leonora aus Breitenbach in Syrien
Wird angeklagt: Leonora M. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Wichtigste am Mittwoch:

10:54 Uhr | Tschüss

Zum Abschluss dieses Tickers möchte ich Ihnen noch unser neues Morgenformat ans Herz legen, das nächste Woche aus der Taufe gehoben wird. Mein Kollege Luca Deutschländer hat für Sie zusammengefasst, auf was Sie sich freuen dürfen. Ich verabschiede mich bis morgen. Alles, was heute wichtig wird, finden Sie hier.

10:34 Uhr | Gedenkort für Coronatote in Halberstadt

Beinahe 100.000 Menschen sind laut Robert Koch-Institut in Deutschland im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Ein Gedenkort für dieseTodesopfer wurde in Halberstadt eingeweiht.

Errichtet hat ihn das örtliche Cecilienstift, wo 14 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus starben, vor allem zum Jahreswechsel und im Frühjahr.

Die vom Halberstädter Bildhauer Norman Lodahl geschaffene Stele und die von Angehörigen gesponserte Bank sollen ein tieferes Gedenken ermöglichen, heißt es von Seiten des Stifts. Zur Einweihung läuteten die Glocken der Halberstädter Kirchen.

Gedenkstele für Menschen, die durch das Coronavirus gestorben sind
Hier sollen die Hinterbliebenen Trost finden. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

10:24 Uhr | Helfer in den Hochwassergebieten

Am Freitag sollen sich Bundeswehrsoldaten aus Sachsen-Anhalt auf den Weg machen, um im Hochwassergebiet im Westen Deutschlands beim Aufräumen zu helfen. Dafür wurden 130 Pioniere aus Havelberg angefordert.

Wie es Helferinnen und Helfern geht, die in den überschwemmten Gebieten im Einsatz waren, das erzählt ein Feuerwehrmann in diesem erschütternden Video.

10:01 Uhr | Neue Aussichtsplattform auf Burg Falkenstein

Mein geschätzter Kollege Luca Deutschländer liebt es nach eigener Aussage, seinen Blick über das Selketal schweifen zu lassen und empfiehlt es auch Ihnen. Wie er zu einer solchen Empfehlung kommt? Ganz einfach: Auf Burg Falkenstein können Sie von nun an wieder die Aussicht auf die malerische Landschaft genießen, denn die Aussichtsplattform dort strahlt in neuem Glanz.

09:38 Uhr | SPD-Büro in Merseburg angegriffen

Auf das Wahlkreisbüro der SPD in Merseburg ist ein Anschlag verübt worden. Wie die Polizei mitteilte, haben Unbekannte versucht, die Schaufensterscheibe zu zertrümmern. Das gelang ihnen zwar nicht – dennoch seien die Sachschäden erheblich. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

09:20 Uhr | MDRfragt: Wahlen für Deutschland – Worauf kommt es wirklich an?

Ob Braunkohle-Aus, Tempolimit oder Lebensmittelampel: Vieles wird im Zuge des Wahlkampfes diskutiert – mal mehr, mal weniger hitzig. Aber wie wichtig sind Ihnen, den Wählern, die Themen der Politik wirklich? Worauf sollte der Fokus liegen? Hier können Sie abstimmen und Themen benennen, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten.

09:03 Uhr | Corona am Morgen

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut aktuell bei 15. Der landesweite Wert beträgt in Sachsen-Anhalt 3,6. Beide Werte liegen damit etwas höher als gestern. Sachsen-Anhalt bleibt aber das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz.

08:36 Uhr | Noch immer hängen Plakate der Landtagswahl

Immer wenn ich auf dem Weg zum Einkaufen bin, lächelt mir AfD-Fraktionschef Oliver Kirchner zu. Natürlich nicht leibhaftig, sondern von einem recht hoch angebrachten Wahlkampfplakat. Eigentlich müssen die Plakate je nach Kommune innerhalb weniger Tage beziehungsweise innerhalb von zwei Wochen nach der Wahl abgehangen werden. Ansonsten drohen den Parteien Geldstrafen zwischen 500 und 5.000 Euro, wie die Landeswahlleiterin mitteilte.

Mittlerweile hat es in einigen Gemeinden Strafen gegeben, etwa in Flechtingen (Landkreis Börde), Raguhn-Jessnitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) oder Elster (Landkreis Wittenberg).

Die Ausnahme: Magdeburg. Wegen der anstehenden Bundestagswahl im September gilt in der Landeshauptstadt Magdeburg eine Ausnahme von der Abnahmepflicht. Parteien und Vereinigungen, die auch zur Bundestagswahl antreten, dürfen ihre Plakate in diesem Jahr hängen lassen. Ich vermute daher, dass Oliver Kirchner mir zumindest bis September weiter zulächeln wird.

08:11 Uhr | Grüße Aus Tokio 😁

… schickt uns Rebecca Gruhn. Die BMX-Fahrerin aus Stendal ist als Ersatzfahrerin bei den Spielen. Das bedeutet, sie springt ein, sollte ihre Teampartnerin Lara Lessmann ausfallen. Zum ersten Mal ist der Freestyle-Wettbewerb der BMX-Fahrern olympische Disziplin.

BMX-Fahrerin Rebecca Gruhn
Rebecca Gruhn möchte offensichtlich gut informiert sein. Bildrechte: privat

08:00 Uhr | Mehr Wohngeldempfänger

Immer mehr Sachsen-Anhalter bekommen Wohngeld. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes haben Ende 2020 knapp 23.000 Haushalte die Hilfe erhalten. Im Jahr zuvor waren es 18.300. Die Mehrzahl von ihnen habe einen Mietzuschuss von etwas 130 Euro im Monat erhalten. Die meisten Wohngeldempfänger gebe es in Halle, die wenigsten im Jerichower Land.

07:46 Uhr | Lesetipp: Ein Dorf und das Leben nach der Flut

Was auf die Menschen in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfahlen noch zukommt, haben viele Menschen in Sachsen-Anhalt bereits erlebt. Oder erleben es noch immer. Mein Kollege Daniel George war in Schönhausen in der Altmark. 2013 wurde das Dorf überschwemmt. Den Bewohnern hat sich das ins Gedächtnis gebrannt. Ein unbedingter Lesetipp.

07:22 Uhr | Erste olympische Medaille seit 13 Jahren

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hat Schwimmerin Sarah Köhler Bronze über 1.500 Meter Freistil gewonnen. Es ist die erste Olympia-Medaille der deutschen Beckenschwimmer seit 13 Jahren. Schön! Sarah Köhler trainiert übrigens in Magdeburg. Auch schön!

07:15 Uhr | Ausgebüxt und ausgetrickst?

Treue Leser unseres Morgentickers kennen ihn schon: Den entwischten Python von Haldensleben. Noch immer auf der Flucht soll dem Tier nun mit einer neuen Strategie beigekommen werden. Auf Anraten eines Experten werden laut Stadtverwaltung an der Ohre Kisten aufgestellt, die von der Schlange als Rückzugsort angenommen werden könnten. Diese wolle man regelmäßig kontrollieren. Die Kisten seien gekennzeichnet und sollten nicht berührt oder versetzt werden.

Menschen stehen Gott sei dank nicht auf dem Speiseplan der Würgeschlange, Katzen und kleinere Hunde sollten aber besser nicht an der Ohre entlanglaufen.

06:55 Uhr | Impfungen für FCM- und SCM-Fans

Und noch einmal zurück zum Impfen: Um die Impfquote in Magdeburg weiter zu erhöhen, wird am Wochenende vor den größten Sportstätten Magdeburgs geimpft. Davon sollen vor allem Besucherinnen und Besucher des ersten Heimspiels des FCM sowie Handballfans profitieren. Auch die Kundschaft der nahegelegenen Geschäfte auf der Friedrich-Ebert-Straße kann am Samstag eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Von 9.00 bis 13.00 Uhr können sich Personen ab 18 Jahren Erst- und Zweitimpfungen verabreichen lassen. Angeboten wird Moderna, Biontech sowie Johnson&Johnson, letzterer aber nur für Personen über 60 Jahre.

06:36 Uhr | Sternekoch grillt für Karnevalsverein

Diethard Henning vom Schinner Carneval Verein aus der Altmark hat das Sternemenü mit Robin Pietsch gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Und weil es Sommer ist, wurde natürlich gegrillt.

Sternekoch Robin Pietsch bei MDR SACHSEN-ANHALT MDR-Funkhausdinner 2021 – mit den Karnevalisten aus der Altmark

Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Funkhausdinner Nummer drei in 2021: Diesmal war Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast bei MDR SACHSEN-ANHALT. Vorfreude auf einen Dinner-Abend mit Sternekoch Robin Pietsch (Mitte). Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Funkhausdinner Nummer drei in 2021: Diesmal war Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast bei MDR SACHSEN-ANHALT. Vorfreude auf einen Dinner-Abend mit Sternekoch Robin Pietsch (Mitte). Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Eins vorweg: Zu frisch gebackenem Brot wird eine aufgeschäumte Butter serviert. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Derweil steigt schon die Stimmung am Tisch. Denn die Freunde vom Carneval Club Schinne sind ein eingespieltes Team. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Zwischen den Gängen wird sogar ein wenig Karneval geübt. "Schinne – et levt!" Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Erster Gang auf dem Grill: Tintenfisch mit Bratpaprika. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Ein außergewöhnlicher Abend muss natürlich fotografiert werden. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Zweiter Gang: Maishähnchen-Brust mit einer cremigen Polenta, dazu Paprikasoße. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Die leichten Sommergetränke, abgestimmt auf die einzelnen Gänge, gehören natürlich auch dazu. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Und das Dessert: Eine sogenannte Mille-feuille, ein Kuchen aus geschichtetem Blätterteig. In diesem Fall: mit Pfirsich. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Die Stimmung am lauen Sommerabend zwischen MDR-Funkhaus und Elbe war einzigartig. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Gewinner Diethard Henning hat es prima gefallen. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Das hatten wir selten: Gäste im einheitlichen Dinner-Look. Hier – in ihren Karnevals-Anzügen. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Diethard Henning mit seinen Freunden vom Schinner Carneval Club aus der Altmark zu Gast beim dritten Funkhaus-Grillen. Statt Bratwurst gab es für die Gäste ein traumhaftes 3-Gänge-Menü mit Sternekoch Robin Pietsch, dazu den Blick auf den Dom und die Elbe.
Ein Dank geht an alle Gastgeber des Abends: Live-Musik kam vom Magdeburger Duo BerniKaloe (1. und 3. v.l.), Stephan Michme hat charmant durch den Abend geführt. Und das Menü kam natürlich von Sternekoch Robin Pietsch und seinem Team. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Alle (13) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 28. Juli 2021 | 05:40 Uhr

Bei dem ganzen schönen Essen stellt sich mir nur die Frage: Darf man in Deutschland überhaupt ohne Bratwürste grillen? Ist das erlaubt? Muss das dann nicht "flammenbasiertes Erhitzen nicht-bratwurstiger Lebensmittel" heißen? Ich werde das mal die Kollegen von MDRklärt klären lassen.

06:22 Uhr | Rentner spendet 10.000 Euro

Was kann man mit 10.000 Euro machen? Eine schöne Reise, das Geld konservativ anlegen oder dem Zoo spenden. Moment: dem Zoo spenden? Klar! Der Rentner Hartmut Modes hat dem Tierpark in Dessau einfach 10.000 Euro gespendet. Weil der Zoo zwei sibirische Kragenbären einfliegen will, hat sich Hartmut Modes entschieden, einen Teil der Kosten zu übernehmen, damit die beiden Tiere noch in diesem Jahr vor dem nächsten Winterschlaf nach Dessau geholt werden können.

05:58 Uhr | Impfstoff bei Hausärzten droht zu verfallen

In Sachsen-Anhalts Arztpraxen verfallen immer mehr Covid-19-Impfdosen, weil Impftermine nicht wahrgenommen werden. Vor allem der Impfstoff Astrazeneca droht wegen der mehrfach geänderten Impfempfehlungen zum Ladenhüter zu werden.
Im Frühjahr sollte AstraZeneca im Abstand von zwölf Wochen nachgeimpft werden. Deshalb wurde genug Serum auch für eine zweite Impfung eingelagert. Inzwischen wird aber eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff wie Moderna oder Biontech empfohlen.
Die Folge: Zunehmend mehr eingelagerte Astrazeneca-Wiederholungsimpfstoffe sind laut Hausärzteverband überflüssig und drohen zu verfallen.

05:47 Uhr | Generalbundesanwalt erhebt Anklage gegen IS-Rückkehrerin

Sachsen-Anhalt steht ein neuer Terrorprozess bevor. Der Generalbundesanwalt hat Anklage gegen die aus Sangerhausen stammende Leonora M. erhoben. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung (€) wird ihr die Mitgliedschaft in einer ausländischen Terrororganisation sowie Sklavenhandel vorgeworfen.

Leonora M. war 2015 im Alter von nur 15 Jahren nach Syrien gereist und hatte dort einen deutschen Kämpfer der Terrororganisation "Islamischer Staat" geheiratet und zwei Kinder bekommen. Die junge Frau war im Dezember 2020 direkt bei ihrer Rückkehr nach Deutschland auf dem Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Im Januar wurde Leonora M. dann unter Auflagen aus der Haft in Halle entlassen.

Collage von Maik Messing und seiner Tochter Leonora 5 min
Bildrechte: AFP, NDR, MDR, Fabian Frenzel, Florian Leue

Do 19.09.2019 19:00Uhr 04:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/burgenland/video-338868.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

05:27 Uhr | Olympia: Schwimmerin Hentke denkt an Karrierende

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hat Schwimmerin Franziska Hentke aus Magdeburg das Finale über 200 Meter Schmetterling deutlich verpasst. Anschließend sprach die Europameisterin von 2016 von einem Rücktritt. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sei es das letzte Rennen gewesen, sagte die 32-Jährige. Hentke erreichte im Halbfinale nur Platz 13.

Gute Medaillenchancen für Deutschland hat heute unter anderem Reiterin Isabell Werth im Dressur Einzel. Mit zwei Gold und drei Bronze-Medaillen liegt Deutschland im Medaillenspiegel derzeit auf Rang Elf.

05:10 Uhr | Wetter

Das Wetter wird schrittweise etwas schlechter: Waren es am Montag noch 30 Grad Celsius, lagen gestern die Höchstwerte bei 28 Grad. Heute werden "nur" 26 Grad Celsius in der Spitze erreicht. Zudem wird es wolkiger mit einigen Schauern.

Und das sind die aktuellen Temperaturen:

05:00 Uhr | Guten Morgen!

Nehmen Sie sich ein Heißgetränk Ihrer Wahl, legen Sie die Füße hoch und willkommen zum Mittwoch-Ticker! Ich wünsche Ihnen einen schönen Mittwochmorgen, starten Sie gut in den Tag.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter, Instagram oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt