05.05.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Lockerungen ab Montag – in Regionen mit stabiler Inzidenz unter 100

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Lockerungen der bestehenden Kontaktregeln für Genesene und Geimpfte sowie im Bereich von Außengastronomie und Sport – jetzt nimmt die Debatte Fahrt auf. Und einige Beschlüsse nehmen Form an. Voraussetzung ist, dass die Inzidenz stabil unter 100 liegt. Da darf Magdeburg am ehesten auf Öffnungsschritte hoffen. Und es gibt noch schafehütende Polizisten, Mehlwürmer aus der Tüte und tolle Ergebnisse vom Kunst-Sommer in der Platte. Der Morgenticker zum Nachlesen.

Halle (Saale): Gäste im Café Noir von Mohammed Lemlah (M) füllen den erforderlichen Erfassungsbogen zur möglichen Rückverfolgung im Falle von Corona-Infektionsfällen aus.
Bildrechte: dpa

Das Wichtigste am Morgen

11:20 Uhr | Bis morgen!

Für heute ist ausgetickert und ich habe mich gefreut, dass Sie reingeschaut haben. Morgen können wir uns hier wiederlesen, wenn Sie mögen. Die weiteren Nachrichten des Tages gibt es ab sofort hier.

Für diesen aprilligen Maitag wünsche ich Ihnen alles Gute! Bis denne 🌂🌂

10:55 Uhr | Getestete, Geimpfte, Genesene? Viele offene Fragen

Die Verordnungen, die Bund und Länder gerade für baldige Lockerungen auf den Weg bringen, sehen vor, Geimpfte und Genesene wie auch Getestete gleichzustellen. In Sachsen-Anhalt gilt das schon und soll auch weiterhin gelten. Nun heißt es in der ganzen Debatte, dass Gäste (zum Beispiel in der Außengastronomie) oder Urlauber oder Nutzer von geöffneten Angeboten allgemein, dann einen Negativtest vorweisen müssten. Doch müssen das dann auch vollständig Geimpfte und Genesene? Den Plänen nach, nicht. Gerade da gibt es allerdings noch offene Fragen, die von der Landesregierung bis Freitag zu regeln sind. (Freitag soll die neue Verordnung vorgestellt werden.)

Solche Fragen sind etwa, wie genau der Nachweis in Sachsen-Anhalt erbracht werden soll, wenn etwa von einem Genesenen oder Geimpften, der draußen einen Kaffee trinken will – ohne Negativ-Testnachweis in der Hand? Um nur schon mal eine zu nennen.

Wenn derartige Kategorien aufgemacht werden, so sind für die Praxis, also den Umgang damit, auch jede Menge Unsicherheiten programmiert. Das zeigt der Einblick, den die Recherche meiner MDR-Kollegin Britta Veltzke zutage fördert. Sie hat sich in Sachsen und Thüringen umgeschaut.

10:28 Uhr | MDRfragt: Wie zufrieden sind Sie mit der schwarz-rot-grünen Koalition?

CDU, SPD und Grüne selbst bewerten ihre Arbeit der vergangenen fünf Jahre positiv. Das machten die drei Koalitionspartner am Dienstag bei einer Pressekonferenz deutlich. Mein Kollege Thomas Vorreyer hat sich die Bilanz einmal aus einem anderen Licht betrachtet und genau geschaut, was sich die Koalition vorgenommen hatte – und was sie davon tatsächlich umgesetzt hat.

Und was sagen Sie? Wenn Sie auf die Jahre zurückschauen, wie würden Sie die Arbeit der Koalition bewerten? Das ist die Frage der Woche bei unserem MDRfragt zur Landtagswahl. Werden Sie Teil der Community und stimmen Sie ab!

Eine Analyse zur Wahl und den möglichen Konstellationen möchte ich Ihnen noch ans Herz legen. Denn, so sehr alle Beteiligten immer wieder betonen, dass man mit den Gemeinsamkeiten zwischen schwarz-rot-grün am Ende sei, so sieht mein Kollege Thomas Vorreyer einige Punkte, die eine Neuauflage gar nicht so unwahrscheinlich machen könnten. Lese-Tipp!

10:19 Uhr | Nach dem Kunst-Sommer in der Platte

Es ist schön zu sehen, was aus diesem Projekt in Halle geworden ist. Mit den Wohnhäusern, deren Wände von vorn bis hinten und von oben bis unten gestaltet wurden. Ein weiterer Erfolg mit der Aktion: In den Sommermonaten wurden dafür viele Leute aus der Nachbarschaft zusammengebracht. Die Luftbilder zeigen das Ergebnis. Echt tolle Idee!

09:56 Uhr | Diese Lockerungen stehen ab Montag in Aussicht (Aber mit einigen Hürden)

  • Café, Biergarten, Gaststätte – das darf im Außenbereich wieder öffnen.
  • Selbst Schwimmbäder in den Außenanlagen, sofern da die Vorbereitungen überhaupt soweit sind, dürften öffnen.
  • Auch autarker Tourismus – Wohnmobil, Ferienwohnungen, solche Angebote sind gemeint – wird möglich.

ABER, das große Aber: Das alles ab Montag. Voraussetzung sind negative Corona-Tests der Besucher, Gäste, Urlauber. Und: Das wird nur in den Regionen ermöglicht, wo die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegt. Heißt, gerade rückt das nur in Magdeburg und im Jerichower Land in greifbare Nähe. Die anderen Landkreise in Sachsen-Anhalt sind noch weiter weg von solchen Werten.

Unser Politikredakteur Jochen Müller hat hier im Gespräch den Gesamtüberblick.

09:44 Uhr | Grüne im Landtag fordern Alternative zum gescheiterten Groß-Gefängnis

Die Landtagsfraktion der Grünen hat den Abbruch des Vergabeverfahrens für den geplanten Gefängnisbau in Halle kritisiert. Sebastian Striegel, er ist rechtspolitischer Sprecher der Fraktion, forderte einen Alternativvorschlag. Das Land habe die Pflicht, einen Justizvollzug zu gewährleisten, der mit europäischem Recht konform sei. Ab 2025 hätten Strafgefangene beispielsweise einen Anspruch, in einer Einzelzelle untergebracht zu werden. Das Scheitern des Modells Großgefängnis biete allerdings die Möglichkeit, die Unterbringung von Gefangenen in kleineren Anstalten neu zu diskutieren. Damit zeigen sich innerhalb der Regierungsfraktionen der schwarz-grünen-roten Koalition noch offene Flanken bei dem Thema.

Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT ist als Notlösung aktuell die Justizvollzugsanstalt Volkstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz im Gespräch. Sie sollte eigentlich geschlossen werden. Tatsache ist, dass die Vorgaben der EU binden sind und eine Lösung gefunden werden muss.

09:28 Uhr | Kulturhilfen in der Kritik – Spoiler: Sie reichen hinten und vorn nicht

Hilfen gibt es für bestimmte Grundkosten, sagen die Künstler im Land. Oder dafür, völlig neue Ideen zu entwickeln (wo sie dann auf Stipendien hoffen dürfen). Aber für alles dazwischen, falle so gut wie nichts ab. Das ist oft so bei Förder- odre Hilfsprogrammen, dass das, was schon läuft, nicht förderfähig ist. Oder vielleicht nicht gesehen wird? Sebastian Hengstmann vom Kabarett der Hengstmann-Brüder übt jedenfalls Kritik an den bestehenden Hilfen:

Das heißt wir verdienen kein Geld, wir dürfen auch kein Geld verdienen und alle Hilfen die angeboten werden vom Staat, dienen nur dazu andere zu bezahlen, also nicht uns, oder in die Wirtschaft zu investieren.

Sebastian Hengstmann, Kabarettist

Heute tagt der Finanzausschuss im Landtag. Auch in den Reihen der Finanzausschussmitglieder gibt es Kritik.

09:13 Uhr | Autokran hievt tonnenschweres MRT-Gerät in den Klinikneubau

Wenn Neuanschaffungen mit einem Kran ins Haus transportiert werden müssen, dann müssen sie ein paar Tonnen auf die Wage bringen. Auf das neue MRT-Gerät, also ein Magnetresonanztomograph, für den Neubau des Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben in Wernigerode trifft das zu. Das Ding wiegt nämlich nach Angaben der Klinik ganze vier Tonnen. Per Kran wurde es über das vieretagige Gebäude hinweg gehoben und im Lichthof des Klinikbaus abgesetzt. Es gehört zur Geräteausstattung der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, die derzeit in Wernigerode eingebaut wird.

Neues MRT für Klinik in Wernigerode. Es wurde per Kran in den Neubau reingehoben.
An der Angel eines Autodrehkrans: Das neue MRT-Gerät für die Radiologie in Wernigerode. Bildrechte: Tom Koch/Harzklinikum

08:56 Uhr | Wo Radfahrer auf mehr hoffen können

Es ist ein leidiges Problem: Wer mit dem Zug pendeln will und mit dem Rad zum Bahnhof losdüst, findet ausgerechnet dort nicht immer einen vernünftigen Stellplatz. In Halle sollen jetzt zu den momentan knapp 300 Stellplätzen rund um den Bahnhof noch in diesem Jahr etwa 30 bis 50 hinzu kommen. Das stellt die Stadt in Aussicht. Na denn!

08:40 Uhr | Verstärkt Verkehrskontrollen im Land

Deutschlandweit finden heute verstärkt Verkehrskontrollen statt, Anlass ist der Aktionstag "Sicher mobil leben - Radfahrende im Blick". An diesem Aktionstag beteiligt sich zum Beispiel auch die Polizei in Dessau-Roßlau. Sie wird aber nicht nur Radfahrer sondern alle Verkehrsteilnehmer in den Blick nehmen und besonderes Augenmerk auf Rotlichtverstöße, Abstand oder sicheres Überholen legen.

08:15 Uhr | Polizisten hüten Schafe

Eine Schafherde hat im Bereich der Jonitzer Mühle in Dessau den Verkehr aufgehalten. Die Polizei sprang als Schafhirte ein, um die flauschigen Freunde von der Straße fernzuhalten. Das war ein schafiger Morgen!

07:50 Uhr | Sofa-Geschichten aus Sachsen-Anhalt – das denken die Menschen im Land vor der Wahl

"Wir waren fast überall", sagt Janett Eger. Gut 1.000 Menschen hatten sich auf einen Aufruf bei ihr gemeldet. Das Thema: Unter dem Leitsatz "Mein Sofa, meine Meinung" vor der Landtagswahl am 6. Juni mal richtig quatschen. Bei 20 wollte sie am Ende aufs Sofa, bei Menschen "so unterschiedlich wie möglich, unterschiedliche Regionen, Alter, Berufe, Lebenssituationen", erzählt sie nach ihrer Tour quer durch einige Wohnzimmer im Land. Wenn Sie lesen möchten, welche Sorgen die Leute umtreibt, wie sie auf Politik blicken und wo sie die schwarz-rot-grüne Regierungskoalition besonders kritisch sehen, dann können Sie hier nachlesen.

Oooooder: Das ganze ist bei "Exakt – die Story" auch eine Dokumentation geworden. Die gibt es hier schon zu sehen, wenn Sie mögen:

Ingenieur José Contreras-Quintero mit Figur Marx 59 min
Ingenieur José Contreras-Quintero mit Figur Marx Bildrechte: MDR/Ines Klein

07:35 Uhr | Magdeburg hofft auf Lockerungen ab Sonntag

Es sind Lockerungen im Anflug. Das ist das Thema heute Morgen. Dafür sind neue Verordnungen sowohl im Bund wie auch auf Landesebene in Sachsen-Anhalt auf dem Weg. Das Kleingedruckte dabei: Die Inzidenz muss dafür im jeweiligen Landkreis beziehungsweise in Magdeburg, Dessau und Halle unter 100 liegen. Daher sollte das große Jubeln nicht überall pauschal ausbrechen. Aber die sinkenden Werte bei den neu registrierten Corona-Fallzahlen – trotzdem ja sehr viel mehr getestet wird – sind ja insgesamt auf jeden Fall vielversprechend.

Die Stadt Magdeburg geht davon aus, diesen Wert auch in den kommenden Tagen weiter zu unterschreiten. Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) sagte dem MDR, wenn die Corona-Inzidenz noch bis Freitag unter 100 bleibe, seien ab Sonntag wieder Öffnungen möglich. Das stellte er für die Außenbereiche der Gastronomie und für die Kultur in Aussicht. Die Stadt bereite jedoch für Freitag schon eine Bekanntmachung vor.

07:12 Uhr | Bundesliga und MBC Syntainics? Das gehört weiter zusammen!

Wir bleiben beim Sport. Da gibt es noch so richtig gute Nachrichten vom Mitteldeutschen Basketball-Club aus Weißenfels: Wie der Verein mitteilte, hat der nämlich die Lizenz für die kommende Bundesliga-Saison 2021/22 erhalten. Auch ist seit gestern Abend sicher: Der MBC Syntainics spielt sich weiter durch die Bundesliga – Dank einer Niederlage des Ligakonkurrenten Gießen in Bamberg. Das konnten die MBC-Spieler quasi vom Sofa aus feiern, laufen aber heute Abend In Vechta auswärts wieder auf.

06:48 Uhr | HFC liegt beim Klassenerhalt gut im Rennen

Der Hallesche FC kann sich freuen. Der Abstieg aus der dritten Liga ist in die Ferne gerückt. Mit dem Sieg gegen Türkgücü München sieht es gut aus für die nächste Saison. Alles Wichtige zum Spiel von gestern Abend bei den Kollegen von Sport im Osten:

06:24 Uhr | Sturmtief "Eugen" blieb ohne größere Schäden

Stürmisch war es, aber letztlich hat das Tief "Eugen" Sachsen-Anhalt weitgehend verschont. Die Polizei im Land meldete am Morgen zumindest keine größeren Auswirkungen. Erste Ausläufer des Sturms waren gestern über Sachsen-Anhalt hinweg gezogen. Auf dem Brocken registrierte der Deutsche Wetterdienst zeitweise Orkanböen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 120 Kilometern pro Stunde. Auch im Flachland wurden verbreitet Sturmböen gemessen. Hier und da sind ein paar Bäume umgerissen worden, darunter in Magdeburg. Bis 9 Uhr heute gilt noch eine amtliche Unwetterwarnung in Sachsen-Anhalt für Bereiche oberhalb von 1.000 Metern.

Sturmtief "Eugen" bringt nur wenig Schäden
Ein umgestürzter Baum auf der Ebendorfer Chaussee im Norden von Magdeburg. Bildrechte: MDR/Thomas Schulz

05:58 Uhr | Friseurin aus Biederitz klagt gegen Infektionsschutzgesetz

Unter dem Hin und Her der Corona-Bekämpfung und unter den anhaltenden Beschränkungen leiden vor allem viele Unternehmer. Eine derjenigen, die nun gegen das Bundesinfektionsschutzgesetz klagen, ist eine Friseurin aus Biederitz (Jerichower Land). Sie habe seit Beginn der Corona-Pandemie ihren Laden bereits zweimal für mehrere Wochen schließen müssen. Die Löhne habe sie Dank Kurzarbeitergeld weiterzahlen können. Teilweise hätten staatliche Hilfen etwas abgefedert. Geld für ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familie habe sie aber nicht bekommen. Und: Alle Rücklagen seien nun aufgebraucht. Alles zur Klage hier:

05:29 Uhr | Wolken, bisschen Sonne, bis 13 Grad Celsius

Ja, das wird wohl doch wieder eher ein April- als ein schöner Mai-Tag. Das MDR-Wetterstudio sagt, zuerst zeige sich oft die Sonne, dann aber wird es wolkig und von der Altmark her gibt es vereinzelt etwas Regen. Im Tagesverlauf nehmen die Wolken zu und bringen häufig Regenschauer, aber auch Graupelgewitter und im Oberharz Schneeschauer. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 13 Grad Celsius.

Das sind die aktuellen Temperaturen:

05:13 Uhr | Neue Lockerungspläne um Tourismus, Sport und Gastronomie

Es ist noch nicht allzu lange her, Ostern, Sie erinnern sich, da stand es zwischen Bund und Ländern um den Gründonnerstag spitz auf Knopf: Die Länder wollten mehr lockern, der Bund eine harte Notbremse. Die kam – und in den vergangenen Wochen, seit sie gilt, hagelte es Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht. Nun, da die 7-Tage-Inzidenz deutschlandweit eine sinkende Tendenz aufweist, überschlägt sich die Diskussion geradezu in Richtung Lockerungen. Das Ganze gleicht einer Achterbahn-Fahrt, die in diesen Tagen mehrere Loopings verlässt. Die Zielgerade soll nun so aussehen:

05:02 Uhr | Guten Morgen!

Eiweiße können Sie jetzt über gelbe Mehlwürmer zu sich nehmen, wenn Sie mögen. Von heute an sind die Insekten nämlich als offizielles Lebensmittel in der EU zugelassen. In Magdeburg war das diese Woche irgendwie schon ein alter Hut – und ist, diesem Anblick nach zu urteilen, nicht bei jedem gut angekommen.

Guten Morgen beim Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT! Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und bis 11 Uhr begleite ich Sie hier in den Tag. Wie schön, dass Sie reingeklickt haben. ☕🥐

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

1 Kommentar

jackblack vor 1 Wochen

Mit Schnelltest in den Biergarten- Danke NEIN !!!!

Mehr aus Sachsen-Anhalt