06.04.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Morgenticker: Schule geht wieder los – in Halle wegen Corona mit Distanzunterricht

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Die Osterferien sind rum, und die Schule ruft wieder. 200.000 Schülerinnen und Schüler legen los. In Halle allerdings bleiben wegen Corona viele Schulen dicht. Und: In einem Altenheim in Dessau gibt es einen Corona-Ausbruch. Außerdem: Echt frostiger April mit Schneeschauern. Der Morgenticker zum Nachlesen.

SARS-CoV-2 Antigentest im Klassenzimmer Themenbild
Schnelltests sollen in den Schulen helfen, symptomlose Infektionen zu entdecken. Heute ist Schulstart nach den Osterferien. Bildrechte: imago images/Eibner

Das Wichtigste am Morgen

11:01 Uhr | Bis morgen!

Der Ticker ist für diesen Dienstag zum Auftakt einer kurzen Woche am Ende angekommen und ich hoffe, Sie sind gut gestartet. Falls Sie es fürs Erste ruhig angehen lassen können und wollen, schauen Sie bei dem ollen Wetter doch einfach mal wieder einen schönen Film. Wie wäre es mit "Die Legende von Paul und Paula" – die wunderbare Hauptdarstellerin Angelica Domröse hat gerade erst ihren 80. Geburtstag begangen.

10:52 Uhr | Jugendclubs in Zahna und Elster öffnen

Noch eine gute Nachricht für Kinder und Jugendliche im Kreis Wittenberg: Die Jugendclubs in Zahna und Elster sind von heute an wieder geöffnet. Kinder ab sieben Jahren und Jugendliche können dort wieder ihren Nachmittag verbringen. Es bestehen Hygieneauflagen, und Besucher sollten Masken mitbringen. Die Jugendclubs waren wegen der Pandemie ganze fünf Monate geschlossen.

10:41 Uhr | Lava lässt Touris zum Vulkan strömen

Auf der Reykjanes-Halbinsel, rund 30 Kilometer südwestlich der isländischen Hauptstadt Reykjavik, ist Mitte März der Fagradalsfjall ausgebrochen. Die Lava, die aus der geöffneten Felsspalte hinausströmt, macht ihn allerdings zu einem Anziehungspunkt für Touristen. Genau, Sie haben richtig gelesen, für Touristen. Nun ja.

10:15 Uhr | Unten beim Fleischerwagen, oben bei den Drohnen

Cochstedt hat nun sein Drohnen-Testzentrum. Die Hoffnung, die mit dem Neuzugang auf dem einstigen Flugplatz verbunden sind, wachsen wieder. Es sollen unter anderem autonome Drohnen getestet werden. Ein Freiluftlabor, betrieben vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Die Hoffnung darauf, dass es ein Standort mit Zukunft ist, ist groß. Während es für das Leben im Ort erst einmal kaum etwas ändert.

Zwei Männer tragen eine Drohne über ein Asphaltfeld vor modernen Gebäuden 1 min
Bildrechte: MDR/Annette Schneider-Solis

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Di 06.04.2021 10:04Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/audio-1707716.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

10:02 Uhr | Corona-Neuinfektionen über Ostern schwer einzuschätzen

Es gibt Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zu den neu registrierten Corona-Fällen, bundes- und landesweit. Allerdings sind die Zahlen wegen des langen Osterwochenendes kaum aussagekräftig zur aktuellen Corona-Lage. Darauf weist das RKI direkt beim Zugang auf die Corona-Fall-Karten hin, weil

  • "zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt (...)"
  • "zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln"

Das ist am Wochenende fast immer der Fall, mit dem längeren Oster-Wochenende sind diese Zahlen von Montagmorgen allerdings mit größerer Vorsicht zu lesen: Bundesweit sind laut RKI 6.900 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden (etwa 2.600 weniger als vor einer Woche). Für Sachsen-Anhalt meldete das Sozialministerium am Ostermontag 194 Neuinfektionen innerhalb eines Tages (knapp 100 weniger als vor einer Woche).

09:40 Uhr | Corona-Ausbruch in Dessauer Altenheim

Dessau hat einen neuen Corona-Hotspot. In einem Altenpflegeheim sind über Ostern 17 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bereits Karfreitrag waren 10 Neuinfektionen gemeldet worden. Zwei Bewohner werden im Krankenhaus behandelt.

Unterdessen sind zwei Gruppen in einem Kindergarten in Quarantäne geschickt worden. Grund ist ein Infektionsverdacht bei Erziehern.

09:24 Uhr | Sommersemester: Hochschulen starten mit Vorlesungszeit

Auch wenn es mit dem Wetter nicht so scheint: Heute beginnt in Sachsen-Anhalt die Vorlesungszeit im Sommersemester an den Hochschulen. Und es wird wieder ein schwieriges Semester für die Studierenden, da die Pandemie-Lage dazu führt, dass sich fast alles weiterhin im Virtuellen abspielt. So teilte die Otto-von-Guericke-Universität mit, dass es ein hybrides Semester werde, wobei aktuell die Online-Lehre bestehen bleibe. Präsenz sei nur in kleinen Schritten möglich, sofern es didaktisch sehr wichtig sei, sich zu sehen. Auch in Merseburg startet das Studium in den Online-Formaten. "Im April wird auch in den Laboren und Werkstätten keine Präsenz möglich sein", heißt es von der Hochschule. Erst ab Mai seien Hybridformate geplant.

09:12 Uhr | Verkehrsbehinderungen im Burgenlandkreis – Bauarbeiten auf der B88

Wer regelmäßig auf der B88 zwischen Leislau im Burgenlandkreis und der Landesgrenze zu Thüringenn unterwegs ist, muss sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen – nämlich voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres. Dort beginnt heute der grundhafte Um- und Ausbau der Bundesstraße. Wie das Verkehrsministerium des Landes weiter mitteilte, wird die alte Fahrbahn auf einer Länge von zwei Kilometern zunächst komplett abgefräst. Die Baumaßnahme werde in zwei Abschnitten realisiert.

  • 1. Abschnitt: von der Landesgrenze bis zum Abzweig der Kreisstraße (K) 2637.
  • 2. Abschnitt: vom Abzweif der Kreisstraße (K) 2637 bis Leislau

Eine großräumige Umleitung über die B87 und die B7 ist ausgeschildert.

08:58 Uhr | Kritik an Laschets "Brücken-Lockdown"

Es ist noch nicht lange her, da gab es bundesweit einen Sturm der Entrüstung wegen der angekündigten Osterruhe inklusive Stillegung des Gründonnerstag. Bekanntlich kam es dazu am Ende nicht, sondern zu einer Entschuldigung von Kanzlerin Merkel für eine Entscheidung, die sie gar nicht so allein getroffen hatte, wie es da plötzlich hieß. Seither warnen Wissenschaftler und Virologen weiterhin, es brauche eine Form des Lockdowns, um durch die nächsten Wochen zu kommen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat nun überraschend (vor allem deshalb überraschend, weil er sich bisher mit solchen Vorstößen nicht hervorgetan hatte) einen "Brücken-Lockdown" vorgeschlagen. Eine Art Lockdown, solange, bis genügend Menschen geimpft seien. Aus anderen Bundesländern hagelte es wahlweise Absagen an ein entsprechendes vorgezogenes Bund-Länder-Treffen – und Kritik.

08:32 Uhr | Ein Bach für die Vögel von Bad Dürrenberg

Eine schöne Idee gibt es für das Vogelhaus in Bad Dürrenberg: Dort soll über 25 Meter Länge ein Bachlauf durch die Außen-Volieren der verschiedenen Vögelein gebaut werden. Denn nur so hätten sie auch im Sommer genügend Erfrischung. Andreas Manke hat mit den Machern gesprochen:

08:15 Uhr | Unfall zwischen Bus und Auto: Zwei Verletzte

In Bitterfeld-Wolfen sind beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Auto zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am frühen Morgen an einer Ampelkreuzung der B184. Beide Fahrer erlitten Verletzungen. Der Autofahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Weitere Angaben hat die Polizei bislang nicht gemacht.

07:57 Uhr | Bericht: Anklageerhebung nach Überfall auf S-Bahn am Barleber See

Wir blicken kurz zurück auf den 11. August 2018: Mehrere Fahrgäste waren durch Reizgas verletzt worden, als Unbekannte in eine S-Bahn am Haltepunkt Barleber See in Magdeburg einfielen. Sie verhinderten eine Weiterfahrt der Bahn und sprühten FCM-Logos an die Waggons. Nun berichtet die "Volksstimme", dass gegen zehn junge Männer Anklage erhoben worden sei. Sie beruft sich dabei auf die Staatsanwaltschaft Magdeburg. Den Beschuldigten werde schwerer Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen. Ob das Hauptverfahren eröffnet wird, werde noch geprüft.

07:42 Uhr | Großaktion: Impfen im Fünf-Minuten-Takt im Kreis Stendal

Wie auch in anderen Regionen konzentrierten sich die Impfungen im Kreis Stendal zunächst auf die Seniorenheime und die beiden Kliniken in Stendal und Seehausen. Teilweise geriet das Impfen dort ins Stocken, da zeitweise in der Hälfte der Einrichtungen Corona-Fälle gemeldet wurden. Auch im Impfzentrum ging es nur schleppend voran. Bis jetzt sind lediglich rund 9.400 Impfungen erfolgt – so wenig wie in keinem anderen Landkreis in Sachsen-Anhalt.

Nun soll aber Tempo aufgenommen werden:  Innerhalb von drei Wochen sollen fast 9.000 Erstimpfungen erfolgen. Es wurden dafür Turnhallen freigeräumt und Personal geschult. Die Termine können auch noch einen Tag vor der geplanten Impfung hier online gebucht werden, teilte der Kreis weiter mit.

Bei der Großimpfaktion werde ausschließlich der Impfstoff von Biontech verwendet.

Der Zeitplan für die einzelnen Gemeinden:

Dienstag, 6.4.
Tangermünde, Sporthalle Lindenstraße

Mittwoch, 7.4.
Tangerhütte, Sporthalle Werner-Seelenbinder-Ring

Donnerstag, 8.4.
Tangerhütte, Sporthalle Werner-Seelenbinder-Ring

Freitag, 9.4.
Bismark, Mehrzweckhalle Karl-Marx-Straße

Dienstag, 13.4.
Klietz, Sporthalle Friedenssiedlung

Mittwoch, 14.4.
Seehausen, Wischelandhalle

Donnerstag, 15.4.
Osterburg, Sporthalle Karl-Marx-Straße

Freitag, 16.4.
Havelberg, Sportforum Am Eichenwald

Dienstag, 20.4.
Goldbeck, Sporthalle Friedrich-Ebert-Straße

Mittwoch, 21.4.
Stendal Mehrzweckhalle Schillerstraße

Donnerstag, 22.4.
Stendal Mehrzweckhalle Schillerstraße

Freitag, 23.4.
Stendal Mehrzweckhalle Schillerstraße

Die Zweitimpfungen finden zwischen dem 11. Mai und dem 28. Mai statt.

07:37 Uhr | SCM muss nach langer Siegesserie eine Niederlage hinnehmen

Und der SC Magdeburg hatte am Ostersonntag in der Handball-Bundesliga schwer zu schlucken mit Blick auf den Endstand im Topspiel gegen Flensburg. Es war eine Heimniederlage. Damit hat der SCM den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Damit müssen sich die Spitzenhandballer aus Magdeburg erneut mit der Zuschauerrolle im Kampf um die Meisterschaft in der Handball-Bundesliga zufriedengeben.

Bin schon stolz auf die Jungs. Aber um den letzten Schritt zu gehen, müssen wir an Kaltschnäuzigkeit gewinnen.

SCM-Trainer Bennet Wiegert

Jetzt gilt es, Rang 3 zu sichern. Hier die Zusammenfassung des Spiels:

Handball: Magdeburg gegen Flensburg 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 04.04.2021 16:15Uhr 02:35 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

07:27 Uhr | Knappe Niederlage für den Mitteldeutschen BC

Wir blicken kurz zum Sport: In der Basketball-Bundesliga hat der Mitteldeutsche BC am Montagabend gegen Chemnitz knapp mit 84:86 verloren. Die Wölfe aus Weißenfels stehen aktuell auf Platz 16 der Tabelle.

07:07 Uhr | Ein Quedlinburger ist auf dem Mars – zumindest ein bisschen ;-)

Der Mars-Rover kreuzt ja seit Wochen über den Roten Planeten und die Bilder, die er immer mal wieder runterfunkt, sind beeindruckend. Was aber auch andersrum abgefahren ist: Mit an Bord des Mars-Rovers befanden sich die Namen von fast elf Millionen Menschen – einer von ihnen wohnt in Quedlinburg. MDR SACHSEN-ANHALT hat ihn besucht.

06:50 Uhr | Sonne auf Vorrat gibt es hier – während Eis Probleme auf den Straßen macht

Falls Sie bei sich am Himmel die Sonne vermissen, helfen wir hier ein wenig nach:

Denn nicht überall im Land schaut die Sonne vorbei. Und mancherorts machen Schnee und Eis Probleme. Das betrifft vor allem die Straßen im Süden Sachsen-Anhalts. Auf der Autobahn 9 im Burgenlandkreis haben sich bereits mehrere Lkw quergestellt. Zwischen Weißenfels und Naumburg (Richtungsfahrbahn Nürnberg) gibt es mehrere kilometer Stau.

Auch der Busverkehr ist eingeschränkt. Die Polizei meldet mehrere Unfälle. Hier gibt es noch mehr Verkehrsinfos.

06:33 Uhr | Ab Ende der Woche: Modellprojekte starten im Harz und in Mansfeld-Südharz

In mehreren Harzorten ist es bald möglich, wieder abends ein gepflegtes Bier in einem Biergarten oder auf der Terrasse eines Restaurants zu trinken. Denn das Wirtschaftsministerium hat genehmigt, in begrenztem Maß die Außengastronomien bis 21 Uhr zu öffnen. Die Regelung betreffe Ballenstedt, Blankenburg, Falkenstein, Harzgerode, Ilsenburg, Oberharz, Quedlinburg, Thale und Wernigerode. Begrenzt ist das Modellprojekt bis Ende April.

Ebenfalls öffnen dürften zwei Hotels in Mansfeld-Südharz, allerdings erst am 16. April, dann begrenzt auf 14. Mai.

06:16 Uhr | Wegen geringer Nachfrage – AstraZeneca-Termine für Menschen ab 60, auch außerhalb der Prio-Gruppen 1 und 2

Ab heute wird in Magdeburg der Impfstoff des Herstellers AstraZenaca auch an Menschen verimpft, die 60 Jahre oder älter sind. Die Beschränkung auf die Priorisierungen 1 und 2 wurde dafür vom Sozialministerium aufgehoben. Geimpft wird in der Messehalle 3 und in der Sporthalle Sudenburg. Ab Dienstag sollen dann auch die Hausarztpraxen einbezogen werden. Bis Ostern wurden in Magdeburg erst knapp über 34.000 Menschen erstgeimpft, davon haben 11.700 Personen auch die Zweitimpfung bekommen.

Die Volksstimme berichtet, die Nachfrage sei nach dem Einstellen der Termine vor Ostern eher gering gewesen, so dass für die aktuelle Woche noch Dutzende Termine frei seien.

06:01 Uhr | April: Symbolbild

Und so sah es am Ostermontag auf dem Brocken aus. Schnee, Schnee, Schnee. April, April, mal sehen, was er die Tage noch so will.

05:28 Uhr | Neue Debatte um mögliches Not-Abitur

Die Lehrergewerkschaft GEW in Sachsen-Anhalt unterstützt die Forderung ihrer Bundesvorsitzenden nach einem möglichen Verzicht auf die kommenden Abiturprüfungen. Landeschefin Eva Gerth sagte MDR SACHSEN-ANHALT, wenn man Lernzeit gewinne, könne man Prüfungszeit opfern. Voraussetzung sei allerdings, dass sich die Länder absprechen, um das Stigma eines "Corona-Abiturs" zu vermeiden. Die Kultusministerkonferenz könne auch Unterschiede in den Ländern regeln. Die Schüler hätten bereits die vergangen zwei Jahre für ihre Abiturnote gearbeitet. Die Prüfungen wären dann nur das i-Tüpfelchen.

05:16 Uhr | Schulen starten wieder – in Halle wegen Corona mit Distanzunterricht

Heute Morgen kehren die knapp 200.000 Schülerinnen und Schüler aus den einwöchigen Osterferien zurück. Allerdings nicht in Halle: Dort werden ab Jahrgangsstufe 7 die Kinder und Jugendlichen wegen der hohen Infektionszahlen im Distanzunterricht unterrichtet (Inzidenz aktuell 191,4). Halle gehört zu den am stärksten von Corona betroffenen Kreisen Sachsen-Anhalts. Nur noch in den Klassen 1 bis 6 sowie an Förderschulen wird eine Notbetreuung angeboten. Abschlussklassen sollen sich zur Prüfungsvorbereitung treffen dürfen.

Im Burgenlandkreis, dem Landkreis mit der über Wochen höchsten Inzidenz des Landes, öffnen die Schulen hingegen im Rahmen eines Modellversuchs auch nach Ostern wieder – mit engmaschig vorgenommenen Schnelltests, wie es heißt.

05:09 Uhr | Frostiger Start nach Ostern

Minusgrade, wohin man schaut heute Morgen. Das sind die aktuellen Temperaturen am frühen Morgen mit minus 7 Grad auf dem Brocken, minus 1 in Magdeburg und Halle sowie ebenfalls minus 1 in Salzwedel:

Und so ähnlich wird es für heute auch weiterhin vorausgesagt: Neben Aufheiterungen kommt es laut MDR-Wetterstudio immer wieder zu Regen, aber auch Schneeschauern. Die Schneefallgrenze im Harz liegt bei ca. 400 Metern. Die Höchstwerte liegen bei 2 bis 7 Grad Celsius. Uf!

05:02 Uhr | Guten Morgen!

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." – der Osterspaziergang am Nachmittag war vielleicht noch gerade so eisbefreit. Aber der April ist in den Nachtstunden echt frostig. Das spüren wir auch heute. Gleich mehr zum Wetter. Ich heiße Sie erst einmal herzlich willkommen zum ersten nachösterlichen Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und bis 11 Uhr fasse ich die wichtigsten Nachrichten für Sie zusammen. Auf geht's!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Ernst678 vor 7 Tagen

Noch eins, ich habe mich schon länger gewundert woher die vielen Testergebnisse, positive Fallzahlen, kommen. Dabei ist bei denkenden Menschen unstrittig das eine Ursachen die schiere Anzahl der Tests ist, die sich durch Kinder testen und Kunden testen jetzt massiv erhöht. Doch ein Satz im Artikel läßt zusätzlich aufhorchen:"... weil zum einen meist weniger Personen [um Ostern] einen Arzt aufsuchen, dadurch weniger Proben genommen werden... ". Jeder kann sich nun selbst einen Reim drauf machen wie man Inzidenzwerte manipulieren kann. Bald wird Ostern wie Weihnachten doch noch verteufelt werden.

Anja83 vor 7 Tagen

„Neue Debatte um mögliches Not-Abitur“ - Das was die GEW dort fordert, ist absolut daneben. Die jetzigen 12. Klassen waren die ganze Zeit in der Schule und wir Lehrer/innen haben sie auf die Prüfungen vorbereitet. Warum sollten diese Prüfungen jetzt nicht stattfinden? Abstand halten ist dort ohne Probleme möglich. Wir reden davon, dass die Schüler/innen die seit Wochen wieder in die Schule gehen (während alle anderen im Distanzunterricht waren) noch 4 mal (weil 4 Prüfungen) in die Schule kommen sollen um dort eine Prüfung zu schreiben, auf die sie seit Monaten vorbereitet werden. Diese Debatte ist vollkommen unnötig und führt nur zu noch mehr Verwirrung in diesem Jahrgang. Stattdessen sollte sich die gew mal dafür einsetzen, dass der Leistungsbewertungserlass coronabedingt geändert wird. Dieser macht uns nämlich viel mehr Bauchschmerzen.

1975Christian vor 7 Tagen

Guten Morgen, seit über einem Jahr das selbe.... Lockdown, Lockdown Light, Maske nein, Maske ja, FFP2 Maske... jetzt eventuelle Model Versuche. Jetzt mache wir wieder Distanzuntericht..... Prima... armes Deutschland... Arme Kinder....

Mehr aus Sachsen-Anhalt