07.05.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Stabil unter 100: Bundes-Notbremse in Magdeburg ab Sonntag passé

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Magdeburg liegt stabil unter einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100. Damit verlässt die Stadt den Geltungsbereich der Bundes-Notbremse. Damit sollen die Ausgangssperre und weitere Beschränkungen fallen. Und: Nach dem Großbrand in Köthen steht der Inhaber des betroffenen Palettenlagers vor dem Ruin. Außerdem: Teilweise Geständniss im Prozess zu einer aufsehenerregenden Brandserie, die es im Raum Arneburg gab.

Die Elbe in Magdeburg mit Blick auf den Strombrückenzug und den Dom
Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger

Das Wichtigste am Morgen

11:16 Uhr | Beste Aussichten für ein schönes Wochenende!

An dieser Stelle kann ich Ihnen sagen: Es wird besser. Fürs Wochenende werden sommerliche Temperaturen erwartet, am Sonntag sogar bis 27 Grad. Das ist doch was. Da wird das dann auch hoffentlich so ein schöner lauer Abend!

Für heute ist zu Ende getickert. Ich wünsche Ihnen erholsame Tage und die weiteren Nachrichten gibt es hier.

10:49 Uhr | Schnee – kann schon mal passieren im Mai (aber in Magdeburg? Ja, auch!)

Also das hier ist eine Aufnahme aus Workuta aus dieser Woche. Workuta liegt nördlich des Polarkreises in Russland. Die Kommentare unter dem Post verraten: Lustig findet das auch dort keiner mehr im Mai, wobei dieses Workuta sehr viel eher noch Schnee zu erwarten hat, als das im mitteleuropäisch gelegenen Magdeburg der Fall ist. Tja, und nun kommt Magdeburg...

.... wo es heute morgen mal eben SO hier aussah:

Zum Glück versetzte das nur einen kurzen Schreck. Denn der Schnee rieselte, aber dann war auch wieder gut. Zu den weiteren Aussichten gleich noch mehr im Schluss-Post.

09:38 Uhr | Altkleider spenden – das fühlt sich gut an, aber was genau passiert damit? (Spoiler: Es ist echt kompliziert mit unbequemen Wahrheiten)

Es ist wirklich ein Vielfaches von dem, was wir in Deutschland brauchen. Es sind eine Million Tonnen, die jedes Jahr an Altkleidersammlungen gegeben werden. Das ist eine Lkw-Schlange von Flensburg bis nach Salzburg, voll mit Alttextilien. 

Das sagt Thomas Ahlmann, Geschäftsführer des "Dachverbandes FairWertung", über den gesellschaftlichen Umgang mit Textilien. Meine Kollegin Olga Patlan wollte genauer wissen, was mit ihren Altkleidern passiert, wenn sie diese aussortieren, recyceln oder spenden möchte. Und da macht sich auf dem Weg viel Ernücherug breit. Schauen Sie unbedingt den ganzen Film, also ich kann ihn jedenfalls nur ans Herz legen.

10:30 Uhr | Freundlicher Reminder: Muttertag 💌

Ich weiß nicht, wie Sie zum Muttertag stehen. Der Tag ist nicht jedem wichtig. Aber viele wollen doch eine Kleinigkeit schenken oder den Anlass nutzen, um der Mama eine kleine Freude zu machen. Die Kollegen von MDR JUMP haben dafür unter den Nutzern und Nutzerinnen mal rumgefragt, was es da so an Ideen gibt. Mit dabei auch ein ziemlich ausgefallener Vorschlag: ein originales Grammophon. Ich denke, das dürfte nicht meh runter "Last minute" fallen. 🙃

09:53 Uhr | Lockerungen für Geimpfte und Genesene – Bundesrat hat nun zugestimmt

Magdeburg, ich hatte es Ihnen heute geschrieben, hat eine stabile 7-Tage-Inzidenz von unter 100, so dass die Corona-Notbremse am Sonntag nicht mehr greift. Heute aber gibt es weitere wichtige Entscheidungen im Bund und auf Landesebene. Soeben hat der Bundesrat einer neuen Verordnung zugestimmt, wonach für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene einige Corona-Regeln gelockert werden. Beispielsweise müssen sie für ihren Friseurbesuch keinen negativen Corona-Test vorzeigen.

Unser mdrklärt zeigt, was die Gleichbehandlung von Genesenen, Geimpften und Negativ-Getesteten bedeutet.

PS: Eine interessante Studie zur Frage, wie ansteckend Geimpfte noch sind, haben die Kollegen von MDR WISSEN näher beleuchtet. Diese ersten Befunde stimmen nicht vollends optistisch.

09:42 Uhr | Ruine mit Ausblick – gibt es!

Burgruinen können ein wunderbares Ausflugsziel sein. Das zeigen schon die Felsformationen der Burgruine Regenstein im Blankenburger Harz. Wie Sie dort hinkommen und weitere Tipps für eine Wanderung rund um solch alte Gemäuer haben die Kollegen bei MDR Kultur hier zusammengestellt:

09:31 Uhr | SC Magdeburg muss schmerzliche Niederlage einstecken

Blick zum Sport: In der Handball-Bundesliga hat Magdeburg einen Niederlage kassiert. Der SCM unterlag zuhause Balingen-Weilstetten mit 26:28. Magdeburg steht aktuell auf dem vierten Tabellenplatz.

Handballspiel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Do 06.05.2021 21:45Uhr 00:54 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

09:25 Uhr | Prozessauftakt in Stendal: Ein Angeklagter gesteht teilweise Taten ein

Am ersten Prozesstag am Landergericht Stendal zu der größeren Brandserie um Arneburg hat einer der beiden Angeklagten einige der Taten eingestanden. Der andere wies jede Schuld von sich. Die Brände hatten großes Aufsehen erregt, die beiden Angeklagten sind seit November in Haft.

08:51 Uhr | Wenn unerlaubt abgestellter Müll so viel wird, dass eine kleine Annahmestelle für Grünschnitt überlegt, aufzugeben

Kleingärtner sind dankbar, wenn sie ihren Grünschnitt in der Nähe ihres Gartens wegbringen können. So eine Anlaufstelle, wo man ohne viel Tamtam sein ganzes Grünzeug hinbringen kann, gibt es im Süden Magdeburgs. Kein großer Bauhof ist das, sondern ein Flecken mit zwei Containern, drei netten Mitarbeitern und sechs Händen, die mit anpacken, um die vollen Säcke aus dem Auto zu hieven. Doch gerade diese Annahmestelle hat mit viel illegal hingeworfenem Müll zu kämpfen. Und das geht an die Substanz. Mein Kollege Leonard Schubert hat sich das angeschaut.

08:34 Uhr | Tourismusbranche hofft auf baldige Öffnungsschritte

Im Harz haben Hotels auf ihre Situation aufmerksam gemacht, seit Monaten de facto stillgelegt zu sein. Dafür hängen sie weiße Tücher aus den Fenstern. Die Aktion heißt "Flagge zeigen". Und Hotelbetreiberin Kerstin Nagy sagt: "Wir wollen ein Zeichen setzen. Wir bauchen die Aufmerksamkeit für unsere Branche, für die Hotelerie, die Gastronomie und für die vielfältigen Tourismuseinrichtungen hier."

08:17 Uhr | Freibad in Kunrau kann dieses Jahr nicht öffnen #nofilter

Am Wochenende soll es spitzenmäßiges Wetter geben (auch wenn man das heute mit dem Blick aus dem Fenster nicht glauben mag). Da trifft so eine Nachricht ins Mark: Das Freibad in Kunrau bleibt in diesem Jahr definitiv geschlossen. Die Stadtverwaltung hat es nicht geschafft, binnen eines Jahres einen neuen Filter für das Schwimmerbecken zu besorgen, heißt es aus Kunrau. Zwar war alles eingetütet, also ein Fördermittelantrag gestellt. Doch der wurde bislang nicht beschieden, sagt Hauptamtsleiter Matthias Reps.

Das Wasser wird über die Filteranlage nicht nur gereinigt, sondern auch mit Chlor dosiert. Der Filter ist letztes Jahr entsorgt worden, weil wir gehofft haben, den Fördermittelantrag rechtzeitig zu bekommen. Wir warten auf die Genehmigung und hoffen, bald eine Entscheidung zu bekommen – um dieses Jahr möglichst noch anfangen zu können.

Hauptamtsleiter Matthias Reps

07:59 Uhr | Gut 2,1 Millionen Euro für das Peißnitzhaus in Halle

Am Peißnitzhaus in Halle wird weiter gebaut und gewerkelt. Und der Trägerverein hat viel vor: Nach Angaben des Vereins soll eine Spiel- und Erlebniswelt für Familien entstehen. Außerdem sind eine integrative Gastronomie, die Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap anbietet, sowie eine Herberge mit 30 Schlafplätzen vorgesehen. Für den Innenausbau gibt es nun eine Förderung vom Bund über gut 2,1 Millionen Euro.

07:38 Uhr | Astrazeneca für alle freigegeben

Das Gezerre um den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca geht schon über Wochen. Es gab Bundesländer, die den Impfstoff zuletzt schon freigegeben hatten, für jeden, der das möchte – auch unter 60 Jahre. Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) hat sich dahingehend zwar nicht geändert. Sie plädiert weiterhin dafür, die Unter-60-Jährigen nicht damit zu impfen. Doch in der Praxis wird es vielerorts längst anders gehandhabt.

Nun hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Impfstoff bundesweit für alle freigegeben, egal, welcher Alters- beziehungsweise Risikogruppe man angehört. Entscheidend soll dann die "individuelle Risikoabwägung" sein, wie es in Mitteilungen dazu heißt. Hintergrund dürfte sein, dass die selten auftretende Hirnvenenthrombose, die als Nebenwirkung damit in Verbindung steht, ganz unterschiedlich von Impfwilligen bewertet wird – manche ältere Menschen wollen Astrazeneca deswegen nicht, viele jüngere Menschen, die viele Kontakte haben, wollen den Impfstoff dennoch gern nehmen.

07:24 Uhr | Sachsen-Anhalt darf 162 Millionen Euro behalten – die sonst für die EU bestimmt gewesen wären

Sachsen-Anhalt bleibt eine Rückzahlung von rund 162 Millionen Euro an die Europäische Union erspart. Das hat Finanzminister Michael Richter (CDU) am Mittwoch mitgeteilt. Hintergrund ist, dass die bestehenden Forderungen auf einen Bruchteil davon gesunken sind, nämlich auf 18,7 Millionen Euro. Fahnder der europäischen Anti-Korruptionsbehörde OLAF hatten Sachen-Anhalts Fördergesellschaft über mehrere Jahre im Visier. Hintergrund waren Beanstandungen in Bezug auf die Investitions- und Beteiligungsgesellschaft des Landes, kurz IBG. Da sollte bei 44 Fällen nicht alles mit rechten Dingen abgelaufen sein.

Der Präsident des Landesrechnungshofes, Kay Barthel, sieht Sachsen-Anhalt noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. "Man kann sagen, es ist nicht so schlimm gekommen, wie es ursprünglich zu befürchten war. Aber bei einem tatsächlichen Schaden in Höhe von 18,7 Millionen Euro kann man nicht sagen, alles ist gut."

06:55 Uhr | FCM-Torwart Morton Behrens geht in die 2. Liga

Der 1. FC Magdeburg muss sich nach einem neuen Stammkeeper umsehen. Am Tag nach dem vorzeitigen Drittliga-Klassenerhalt teilte der FCM mit, dass Morten Behrens seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und in die 2. Liga geht.

06:28 Uhr | Spendenaufruf nach Großbrand in Köthen

Nachdem es am Donnerstag einen verheerenden Großbrand in Arensdorf bei Köthen gegeben hat, ist nun eine Welle der Hilfsbereitschaft angelaufen. Gebrannt hat es auf dem Firmengelände einer Palettenfirma. Zerstört wurden mehrere Gebäude, darunter das Palettenlager und ein benachbartes Einfamilienhaus, wurden durch die Flammen zerstört. Das waren auch Unterkünfte mehrerer Mitarbeiter. Die Firma ist in der Region bekannt, ihr Inhaber steht nun vor dem Ruin. Denn entstanden ist ein Millionenschaden. Die Stadt Köthen hat nun ein Spendenkonto eigerichtet und hofft auf viele Unterstützer. Erste Hilfe gab es schon: Eine privat organisierte  Spendenaktion brachte binnen kurzer Zeit bereits mehr als 1000 Euro zusammen. Die Ursache für das verheerende Feuer ist noch unklar.

Eingerichtetes Spendenkonto der Stadt Köthen

Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld,
IBAN: DE69 8005 3722 0302 0117 14,
BIC: NOLADE21BTF
Verwendungszweck „Großfeuer Arensdorf 99999.04150“

06:04 Uhr | Stabil unter 100: Bundes-Notbremse in Magdeburg ab Sonntag passé

Seit zwei Wochen gilt in Sachsen-Anhalt die Bundes-Notbremse. Der Grund: Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen überschritt die festgelegten Werte. Als erste Region im Land liegt Magdeburg nun stabil darunter. Das bedeutet: Die Stadt kann schon am Sonntag Lockerungen erlassen, allen voran wird für Magdeburg erwartet, dass die nächtliche Ausgangssperre wegfällt. Außerdem die anderen Beschränkungen durch die Bundes-Notbremse, die es zuletzt zum Beispiel beim Einkaufen oder bei Friseurbesuchen gab.

Damit gilt laut Gesetz dann ab Sonntag wieder die allgemeine Landesverordnung. Die Stadt Magdeburg wird das aller Voraussicht nach an diesem Freitag alles entsprechend bekannt geben. Eine offizielle Bekanntmachung braucht es auch, sonst können die Änderungen nicht greifen. Eine Pressekonferenz ist gegen 13.30 Uhr geplant.

Magdeburg ist den fünften Werktag in Folge unter einer 7-Tage-Inzidenz von 100. Als erste Region in Sachsen-Anhalt. Hier der grafische Überblick, wie der Stand im ganzen Land ist:

05:38 Uhr | Ungewöhnlicher Neuzugang: Ein Äffchen für den Schmetterlingspark

Der Schmetterlingspark, den es in Wittenberg gibt, ist im Moment noch coronabedingt geschlossen. Aber Chef des Hauses, Kersten Liebold, nutzt die Zeit. Zum einen für den Bau eines Streichelgeheges im Freien – zum anderen für einen neuen Bewohner. Der hört auf den Namen Tiberius und sieht furchtbar drollig aus. Tiberius ist ein kleines Äffchen, um genau zu sein, ein Springtamarin. Seine Eltern haben ihn verstoßen, weil Tiberius einen kleinen Augenschaden hat. Tja, und schwups wurde er zum ständigen Begleiter von Kersten Liebold, der neben den 700 Schmetterlingsarten noch ein paar kleine Äffchen im Haus hat. Tiberius wird nun mit der Flasche aufgezogen und er schläft auch gern mal unterm Hemd. Schon jetzt geht Liebold davon aus, dass der Affe auch künftig eng an seiner Seite bleibt – vorn am Eingangstresen, zahm und wenn nicht auf Liebolds Schulter, dann rumturnend oder -spazierend, zur Freude der Besucher.

Kersten Liebold hält das Äffchen Tiberius in den Händen. Das wird bald neuer Bewohner im Schmetterlingspark Wittenberg
Das kleine Äffchen hat ein krankes Auge und wird von Hand aufgezogen: Das ist Tiberius. Bildrechte: MDR/Susanne Reh

05:49 Uhr | Wechselhaft, bis 11 Grad Celsius

Und täglich grüßt das Murmeltier, oder anders: der tägliche Wetterbericht mit Regenvorhersage. Das Gute ist, dass es nicht immer so regnerisch sein muss, wie angesagt. Aber das wechselhafte Wetter bleibt uns auch heute nicht erspart. Nach Regenstart soll es im Tagesverlauf weitergehen mit Sonne, Schauern und sogar Gewittern. Dabei ist Graupel und in den Harzhochlagen auch Schnee möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 11, auf dem Brocken bei 2 Grad Celsius.

05:12 Uhr | Moderator Jan Hahn verstorben

Wir schauen zunächst auf eine traurige Meldung: Der Moderator Jan Hahn ist tot. Hahn wurde nur 47 Jahre alt und sein Tod kam überraschend. Zuletzt hat Hahn bei RTL das Morgenmagazin moderiert, hatte seine Anfänge aber auch bei MDR Sputnik. Vielen Menschen ist er vor allem bekannt, weil er mehr als zehn Jahre bei SAT1 täglich "Guten Morgen" gesagt hat.

05:03 Uhr | Guten Morgen!

Es ist Freitag und wir starten in den Morgenticker für MDR SACHSEN-ANHALT, bevor das Wochenende ansteht. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf, ich wünsche Ihnen einen guten Start und freue mich auf den gemeinsamen Morgen. Schön, dass Sie da sind!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Homeoffice
Bildrechte: Colourbox.de