16.06.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Neue Corona-Regeln: Vielerorts wird Maskenpflicht gelockert

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Die Corona-Zahlen sind stark gesunken. Deshalb will die Landesregierung weiter in Sachsen-Anhalt lockern – mit neuen Regeln bis zum Wochenende. Außerdem: Deutscher EM-Auftakt verpatzt, Baustoff-Preise steigen rasant und Senat der Uni-Halle berät heute über Sparmaßnahmen. Der Morgenticker zum Nachlesen.

Halle (Saale): Gäste im Café Noir von Mohammed Lemlah (M) füllen den erforderlichen Erfassungsbogen zur möglichen Rückverfolgung im Falle von Corona-Infektionsfällen aus.
Neben der Außengastronomie Bildrechte: dpa

Das Wichtigste am Morgen

11.02 Uhr | Tschüssie, bis morgen!

Für heute ist der Ticker beendet – und ich wünsche Ihnen einen schönen Sommertag! Ich hoffe, Sie sind gut gestartet und freue mich, wenn wir uns morgen wiederlesen. Bis dahin lasse ich Ihnen dieses schöne Bild da. Hach 😍

10:48 Uhr | Was heute noch wichtig wird

Wir blicken auf drei große Termine dieses Tages, die heute noch für Schlagzeilen sorgen dürften:

  • Genf – Gipfeltreffen von US-Präsident Biden und dem russischen Präsidenten Putin (das erste): Nachdem Joe Biden ins Amt des US-Präsidenten gekommen ist, wird er nun erstmals mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammentreffen. Das Verhältnis gilt als unterkühlter denn je. Daher gehen die Blicke heute nach Genf, wo die Gespräche ab dem Mittag stattfinden.

10:15 Uhr | Virologe Alexander Kekulé spricht lieber von Sommerpause für die Maskenpflicht

Ich habe es heute Morgen ausführlicher geschrieben: In Sachsen-Anhalt sollen noch diese Woche vielerorts Masken- und die Testpflichten gelockert werden. Interessant finde ich in dem Zusammenhang den aktuellen Corona-Kompass mit dem halleschen Virologen Alexander Kekulé, der sagt, ja, man könne im Sommer sicher teilweise auf die Maskenpflicht verzichten. Dem folgt jedoch ein Aber: Im Herbst würden die Masken sicherlich wieder gebraucht, wie auch Schnelltests und das Lüften, etwa in der Schule. Es gehe eher um eine Unterbrechung der Maskenpflicht, um eine Sommerpause, als darum, sie gleich loszuwerden. Da sei es Aufgabe der Politik, das jetzt klar zu vermitteln, meint Kekulé. Hier können Sie die ganze Ausgabe nachhören:

Ein Porträt-Foto von Virologe Alexander Kekulé. 65 min
Bildrechte: MDR/dpa

MDR AKTUELL Di 15.06.2021 15:45Uhr 65:01 min

Audio herunterladen [MP3 | 59,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 118,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/kekule-corona/audio-maskenpflicht-sommer-pausieren100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

09:58 Uhr | Ein Jahr Corona-Warn-App – 28 Millionen Mal heruntergeladen

Die Corona-Warn-App gibt es mittlerweile ein Jahr und es war zuletzt ein bisschen ruhiger um sie geworden. Dabei sind wichtige neue Funktionen freigeschaltet worden. Auf die Frage im Morgenticker von gestern, ob Sie die App auch weiterhin nutzen, gab es unter den Beteiligten eine Mehrheit, die sagt: "Ja, ich nutze die App von Beginn an." Mein Kollege Marcel Roth mit der gesamten Auflösung der Umfrage und er erklärt hier auch übersichtlich, was die App alles kann – darunter, wie sie für den Impfnachweis genutzt wird.

9:49 Uhr | Kampf um Grundschule Siersleben: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

In dem kleinen Ort Siersleben (Mansfeld-Südharz) will eine Gruppe von Eltern und Engagierten die Grundschule erhalten. Was zunächst als juristisches Tauziehen begann, die Schule erst offen ließ, dann wieder nicht, ist inzwischen zum Gründungsprozess einer Schule in freier Trägerschaft gereift. Denn: Als staatliche Schule soll das Haus nach den Ferien nicht wieder öffnen. Der Verein "Freie Schule Siersleben" will es aber unbedingt als private Schule weiterführen. Nun läuft die Zeit davon, um alles anzuschieben, wie eine der Initiatoren, Jane Wagner, MDR SACHSEN-ANHALT sagte. So sei das Konzept vor zwei Wochen noch einmal komplett überarbeitet worden. Doch es komme in den Genehmigungsprozessen nicht voran. Wagner: "Die Hoffnung stirbt zuletzt."

09:26 Uhr | Mit mehr als 200 km/h auf der Landstraße unterwegs

Auf der B71 zwischen Gardelegen und Letzlingen gelten in weiten Teilen 100 erlaubte Stundenkilometer. Auch da, wo die Polizei am Dienstag ihren Blitzer aufgebaut hatte. Ein Fahrer raste daran schließlich sogar mit 201 Stundenkilometer vorbei. Wie die Polizei Salzwedel mitteilt, wurden insgesamt 611 Fahrzeuge gemessen und neun weitere Verstöße registriert.

09:19 Uhr | Warnstreik: Beschäftigte der Silbitz Group in Staßfurt wollen Tarifbezahlung

Warnstreik seit dem Morgen in Staßfurt: Dort wollen Beschäftige aus der Metallindustrie mit der Arbeitsniederlegung um ihren Tarifvertrag kämpfen. Seit 6 Uhr ruht bei der Silbitz Group in den ehemaligen Achslagerwerken daher die Arbeit, wo normalerweise Komponenten etwa für den Bau von Schienenfahrzeugen gefertigt werden. Wie die Gewerkschaft IG Metall mitteilte, lehnt der Arbeitgeber zügige Tarifverhandlungen bisher ab. Das Unternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Bearbeitern von Radsatzlagern.

08:51 Uhr | Hansefest in Gardelegen abgesagt (Spoiler: Aber es gibt einen Trost)

Für Gardelegen ist das Hansefest ein schöner Höhepunkt im Jahr. Ausgelassen zwei Tage feiern. Das Fest sollte vom 17. bis 19. September die Innenstadt füllen. Nun aber doch die Absage. Dafür kann an dem Wochenende das 19. Altmärkische Heimatfest in kleiner Variante im Lindenhofgarten vielleicht ein Trost sein. Wer als Künstler aus dem Altmarkkreis Salzwedel und dem Landkreis Stendal das Bühnenprogramm bereichern möchte, kann sich bei der Hansestadt Gardelegen dazu melden.

08:29 Uhr | Weichenstellende Personalie: CDU-Fraktion hat mit Hietel und Bommersbach neue Vize-Chefs

Nach der Landtagswahl hat die CDU-Fraktion ihre Fraktionsvize-Chefs neu aufgestellt. Sandra Hietel (Wahlkreis Gardelegen-Klötze) und Frank Bommersbach lösen die bisherigen Stellvertreter Lars-Jörn Zimmer und Ulrich Thomas ab. Zimmer und Thomas stehen für Kräfte in der Landes-CDU, die sich offen für eine Zusammenarbeit mit der AfD gezeigt hatten. 2019 hatten sie in einem Papier unter anderem gefordert, "das Soziale wieder mit dem Nationalen zu versöhnen". Ministerpräsident Reiner Haseloff fuhr als CDU-Spitzenkandidat eine scharfe Abgrenzungsstrategie zur AfD. Die neuen Fraktionsvizes Hietel und Bommersbach gelten dahingehend ebenfalls als personelle Weichenstellung. Zimmer und Thomas, hieß es, wollten nicht noch einmal kandidieren.

08:12 Uhr | Intensiv-Pflegeteam des Krankenhauses Maria-Martha in Halle ausgezeichnet

Wertschätzung ist etwas, was Pflegerinnen und Pflegern in ihrem Beruf fehlt. Das sagen viele von ihnen immer wieder, wenn es darum geht, was sich für ihren Berufsstand verbessern sollte. Mal abgesehen von höheren Gehältern oder besserem Personalschlüssel. Das internistische Intensivpflege-Team des Krankenhauses Maria-Martha in Halle-Dölau erhielt nun Anerkennung als "Deutschlands beliebteste Pflegeprofis". Sie wissen zwar nicht, wer sie angemeldet hat, sagte Pflegedienstleiterin Kathleen Wüste-Gottschalk MDR SACHSEN-ANHALT. Die Freude aber sei groß.

07:55 Uhr | Rasant gestiegene Preise für Baumaterialien – wer zahlt drauf?

Die Verträge sind längst geschlossen, die Preise für die vereinbarten Baumaterialien aber durch die Decke gegangen – das ist die Lage für viele Bauunternehmer im Land. Dieser Preisanstieg bringt die Baubranche jetzt in Bedrängnis. Dabei geht es teils um einen Preisanstieg von 50 Prozent innerhalb eines Jahres, für zum Beispiel Bitumen, wie es die Angaben des Zentralverbands des Baugewerbes zeigen. Betonstahl ist demnach um rund 30, Bauholz um bis zu 40 Prozent gestiegen.

Der Chefökonom des Verbandes, Andreas Geyer, sagte dem MDR, für die Bauunternehmen sei das eine "sehr große Herausforderung", weil die zuvor kalkulierten Preise nicht gehalten werden könnten. Er rät den Unternehmen, auf die Bauherren zuzugehen, um gemeinsam einen Weg zu finden, um Preise und Fristen anzupassen.

07:38 Uhr | Auf der A9: Schkeuditzer Kreuz wieder frei

Gestern ging auf der Autobahn 9 am Schkeuditzer Kreuz seit dem Mittag nichts mehr – und der Stau zog sich bis nach Sachsen-Anhalt. Die Strecke ist seit dem frühen Morgen nun aber wieder freigegeben worden. Laut Polizei sind die Aufräumarbeiten abgeschlossen.

Am Dienstag war ein Lastwagen ungebremst in einen haltenden Lkw gefahren. Dieser wurde wiederum in einen ebenfalls haltenden Lastwagen geschoben. Die drei Fahrer sind bei dem Unfall verletzt worden.

07:33 Uhr | Ferienlager am Arendsee: Wenigstens der Sommer ist gerettet

KiEZ Arendsee, Leiterin Kirsten Hohmeyer
Freut sich auf ihre Gäste: KiEZ-Leiterin Kirsten Hohmeyer. Bildrechte: MDR/Katharina Häckl

Die Corona-Zahlen sinken; es gibt mehr Lockerungen. In Sachsen-Anhalt bedeutet das auch, dass Klassenfahrten wieder möglich sind. Gerade zu den warmen Monaten und den lang ersehnten Ausflügen für zahlreiche Schülerinnen und Schüler sicher eine tolle Nachricht. Auch das Ferienlager KiEZ in Arendsee konnte nun nach vielen Monaten die ersten Gäste empfangen: eine Schulklasse aus Altchemnitz. Auch in der kommenden Woche soll aber wieder nur eine Klasse kommen, sagt KiEZ-Leiterin Kirsten Hohmeyer. Allerdings: Ab den Sommerferien ist das KiEZ Arendsee bereits so ausgebucht wie zu Nicht-Corona-Zeiten.

07:18 Uhr | Nach verschärfter Suspendierung: Halles Oberbürgermeister Wiegand kündigt juristische Schritte an

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) will weiter juristisch gegen seine vorläufige Suspendierung vorgehen. Dieses Verbot seiner Amtsgeschäfte hatte zuerst der Stadtrat ausgesprochen. Nun zog das Landesverwaltungsamt nach und hat ihm, wie die Behörde am Dienstag mitteilte, zudem die Hälfte seiner Bezüge gekürzt. Das will Wiegand nun laut der Deutschen Presse-Agentur juristisch anfechten. Laut Landesverwaltungsamt steht ihm der Weg vor das Verwaltungsgericht in Magdeburg offen.

Wiegand ist mit den Entscheidungen von Stadtrat und Landesverwaltungsamt also weiterhin vorläufig seiner Ämter enthoben – und hat mit der Verschärfung nun auch Gehaltskürzungen. Hintergrund sind ein laufendes Disziplinarverfahren und staatsanwaltliche Ermittlungen wegen verfrühten Impfens gegen das Coronavirus. Wiegand hatte sich über die gesetzlich festgelegte Reihenfolge hinweg gesetzt und sich, wie auch andere Mitglieder des halleschen Katastrophenstabes, früher impfen lassen, als es diese Reihenfolge vorsah. In der Rechtfertigung des Vorgehens verstrickte er sich zudem in widersprüchliche Aussagen.

06:54 Uhr | So geht es mit dem Bau der A14 bei Wittenberge weiter

Die Arbeiten an der Brücke werden im kommenden Frühjahr beginnen.

Kathrin Fiedler, Projektleiterin für die A14-Brücke bei Wittenberge

Das sagte Projektleiterin Kathrin Fiedler zur Vorstellung der digitalen Pläne zum Weiterbau der A14-Nordverlängerung in der Altmark. Die Brücke wird eine Länge von 1,1 Kilometern haben und gehört zum Abschnitt zwischen Seehausen Nord und Wittenberge. Unterdessen bleiben Aktivisten fest im Losser Forst in der Altmark auf ihren Baumhäusern sitzen – und wollen ein Zeichen gegen den Weiterbau und für den Erhalt der Natur setzen. Da, wo die Brücke nun gebaut werden soll, besteht allerdings bereits Baurecht, nach mehr als 15 Jahren Planung. Doch der vorherige Abschnitt auf der Strecke (Osterburg-Seehausen Nord) ist noch Gegenstand rechtlicher Auseinandersetzung. Den Stand der Dinge hat mein Kollege Bernd-Volker Brahms hier für Sie zusammengefasst:

Computeranimation der geplanten Elbbrücke bei Wittenberge
Noch ist die Elbbrücke bei Wittenberge eine Computeranimation. Doch schon im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Bildrechte: DEGES

06:23 Uhr | Clubs und Discotheken sollen Ende Juni wieder öffnen dürfen

Eine der wohl weitreichendsten Lockerungen, die am Dienstag von der Landesregierung beschlossen wurde, ist die Öffnung von Clubs und Diskotheken. Wir erinnern uns: Eigentlich sollten sie im vergangenen November wieder öffnen dürfen. Daraus wurde wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen im Herbst nichts. Jetzt erst sind für die Betreiber von Clubs und Diskotheken die Öffnungen zum Greifen nah. Minister Armin Willingmann (SPD) bezeichnete es als "dringend geboten", wieder zu öffnen, weil die Branche sehr gelitten habe.

Es darf wieder getanzt werden

Minister Armin Willingmann zur Öffnung von Clubs

Die Öffnungen sollen ab übernächsten Montag ermöglicht werden, also ab Ende Juni. Bedingungen sind eine Belegung mit höchstens 60 Prozent der möglichen Gästezahl sowie ein negativer Test.

06:02 Uhr | Corona-Zahlen im Überblick

Unterdessen gehen die Corona-Zahlen immer weiter zurück. Die bundesweite Inzidenz liegt heute Morgen nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 13,2 – in Sachsen-Anhalt bei 5,2. Damit hat das Land im deutschlandweiten Vergleich das geringste Infektionsgeschehen nach Mecklenburg-Vorpommern.

Mit unserer Karte bleiben Sie auf dem Laufenden, wie es in Ihrem Kreis bzw. in Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau aussieht:

05:38 Uhr | Neue Corona-Regeln: Vielerorts wird Maskenpflicht gelockert

Die Corona-Zahlen lassen aus Sicht der Landesregierung weitere Lockerungen zu. Bis zum Wochenende, frühestens Freitag, soll eine neue Verordnung in Kraft treten, die weitreichende neue Corona-Regeln mit sich bringt. Das hat die Landesregierung am Dienstag angekündigt. Die Testpflicht wird stark gelockert, ebenfalls die Maskenpflicht. Beides soll aber in Maßen bestehen bleiben.

Fünf zentrale Vorgaben:

  • Kontaktbeschränkungen: Bisherige strenge Vorgaben sollen durch eine Empfehlung ersetzt werden, sich nur mit maximal zehn Personen und vor allem im Freien zu treffen sowie größere Ansammlungen zu vermeiden.
  • Private Feiern: Sollen bei einer Teilnehmerzahl von maximal 50 Personen aus verschiedenen Haushalten ohne Tests möglich sein. Falls mehr Menschen zusammenkommen wollen, ist ein "professioneller Organisator" notwendig.
  • Innengastronomie: Die Testpflicht soll hier entfallen, sofern in der jeweiligen Region mindestens zehn Tage eine stabile Inzidenz von unter 35 vorliegt.
  • In Schulen: Die Maskenpflicht wird für Freigelände und im Unterricht aufgehoben. Auf Fluren soll sie bestehen bleiben.
  • Im ÖPNV und Einkaufen: Es bleibt eine OP-Maske erforderlich (Medizinischer Mund-Nasen-Schutz), die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske aber soll entfallen.

Hier finden Sie alle neuen Corona-Regeln detailliert auf einen Blick:

Die Verordnung könne erst Donnerstag oder Freitag in Kraft treten, hieß es abschließend auf der Pressekonferenz der Landesregierung dazu. Es stehe noch "juristische Feinarbeit" aus. Dann sollen die neuen Regeln bis zum Anfang der Sommerferien in gut vier Wochen gelten.

05:22 Uhr | 1:0-Niederlage im EM-Auftakt der Deutschen

Public Viewing in Sachsen-Anhalt zur EM20
An vielen Orten im Land gibt es zur EM wieder die Möglichkeit zum Public Viewing. Bildrechte: MDR/Martin Krause

"Bester Spieler der Franzosen" – Seitenhiebe in diesem Stil musste Mats Hummels in sozialen Netzwerken nach der Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich einstecken. Das Spiel endete am Abend 1:0, das einzige Tor war ein Eigentor von Hummels. Am Sonnabend geht es für Deutschland gegen Portugal. Dann sicher auch wieder mit kleinen Public Viewings. Die gab es auch gestern schon im Land, wie zum Beispiel in der Vereinsgaststätte GW Wörlitz, Kreis Wittenberg.

05:19 Uhr | Sommer, Sonne, bis 30 Grad

Der Juni bringt weiter Sommerwetter nach Sachsen-Anhalt: Es ziehen heute den Prognosen nach zwar einige dünne Wolken durch, aber es bleibt trocken und wird richtig richtig warm. Bis 30 Grad! Im Harz sollen die Höchstwerte "nur" bis 26 Grad reichen. Alles in allem Zeit für einen Sonnenschirm.

Das sind die aktuellen Temperaturen:

05:02 Uhr | Guten Morgen!

Herzlich willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT am Mittwoch. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und ich darf Sie heute bis 11 Uhr mit den wichtigsten Meldungen in den Tag begleiten! Der verspricht bestes Sommerwetter, dazu gleich mehr. Auf geht's!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt