17.05.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Corona-Lage in Sachsen-Anhalt entspannt sich weiter – Notbremse fällt in Anhalt-Bitterfeld

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Öffnungen, wie es sie in Magdeburg bereits gibt, sind in Anhalt-Bitterfeld ab Mittwoch möglich, weil die Corona-Notbremse passé ist. Der entscheidende Wert, die 7-Tage-Inzidenz, liegt im Kreis an diesem Montag den fünften Werktag in Folge unter 100. Damit fällt dort die Corona-Notbremse. Und: Weiter Auftrieb fürs Solar Valley, Q-Cells investiert 15 Millionen Euro. Außerdem: Heute Sonne-Wolken-Mix. Der Morgenticker zum Nachlesen.

Eine blaue Grafik mit Balken- und Liniendiagrammen sowie einer vergrößerten Darstellung des neuartigen Coronavirus "SARS-CoV-2".
In Sachsen-Anhalt wird die Corona-Lage entspannter – so dass die Bundes-Notbremse in einigen Regionen diese Woche fallen könnte. Bildrechte: MDR/Max Schörm

Das Wichtigste am Morgen

11:02 Uhr | Machen Sie es gut!

Ich verabschiede mich für heute bei Ihnen und wünsche Ihnen noch einen wunderbaren Montag! Ich hoffe, Sie schauen morgen wieder rein – auf Wiederlesen!
PS: Die weiteren Nachrichten des Tages lesen Sie ab sofort hier

PPS: Haben Sie gewusst, wie man auf die Schnelle ein Windrad messen kann? So geht es:

10:44 Uhr | Wie ein paar Basketball-Profis die Provinz in Sachsen-Anhalt für ihr Comeback nutzen wollen (Bisher gar nicht an Basketball interessiert? Nach dem Film werden sie es sein!)

Wir holen mal Schwung: Wolmirstedt ist ein kleiner, feiner Flecken vor den Toren Magdeburgs. Es gibt einen Marktplatz, eine schöne Bummelzone, engagierte Menschen, die Domäne nicht zu vergessen. Mitten in diesem Idyll interessieren sich ein paar Profi-Basketballer nur für die "Halle der Freundschaft": Hier werfen Profi-Spieler aus dem Basketball ihre Körbe, die alle schon in höheren Ligen gespielt haben, nun aber in der Regionlliga gelandet sind – und die von hier, aus der Provinz heraus, um ihren Aufstieg kämpfen.

Also, wenn Sie sich dieser Tage eine Doku anschauen wollen, dann bitte "Built to win" zum Basketballverein SBB Baskets, der nach den Sportsternen greifen will, gedreht von meinen Kollegen Daniel George und Max Schörm!

10:34 Uhr | Wahlbeteiligung in Sachsen-Anhalt könnte sinken

Die Corona-Pandemie beherrscht das Jahr 2021 so sehr, wie sich das die meisten noch im Januar nicht vorzustellen wagten. Es gibt weiter viele Einschränkungen – allein in Sachsen-Anhalt gilt in weiteren Teilen noch immer die Corona-Notbremse und damit etwa auch Ausgangsbeschränkungen. Wenn in drei Wochen Landtagswahl ist, stellt sich die Frage, ob sich das auf die Wahlbeteiligung auswirkt. MDR SACHSEN-ANHALT hat bei Kerstin Völkl nachgefragt. Sie ist Politikwissenschaftlerin an der Uni Halle:

Diese Situation als solche, dass ein bestimmter Anteil der Bevölkerung nicht weiß, was er wählen soll und deshalb die Möglichkeit der Nicht-Wahl nutzt, ist ja nicht außergewöhnlich. Aber Corona macht das Ganze mit Sicherheit nicht besser und man hat es auch bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg im März diesen Jahres gesehen. Dort ist die Wahlbeteiligung auch geringfügig zurückgegangen. Folglich würde ich davon ausgehen, dass das in Sachsen-Anhalt wahrscheinlich ähnlich ist.

Kerstin Völkl, Politikwissenschaftlerin Uni Halle

10:15 Uhr | Bislang sechs Waldbrände in Sachsen-Anhalt – deutlich weniger als im Vorjahr

In Sachsen-Anhalt hat es in den ersten vier Monaten des Jahres deutlich weniger Waldbrände gegeben als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Wie das Landeszentrum Wald mitteilte, sind bis zum 30. April sechs Waldbrände im Land registriert worden. Im Vorjahreszeitraum waren es 15. 

09:49 Uhr | Warum es in Sachsen-Anhalt zu wenige Richterinnen und Richter gibt

Sachsen-Anhalt steuert auf eine Alterslücke bei den Richterinnen und Richtern zu. In Mitteldeutschland ganz generell ist das Gehalt vergleichsweise gering, die Arbeitsbelastung höher und so wachsen auch aus diesen Gründen die Nachwuchssorgen. Wir blicken da noch mal genauer hin:

09:27 Uhr | Illegal abgekippter Müll nimmt seit Jahren zu

Seinen Müll in die Landschaft zu werfen, ist den Zahlen nach zu urteilen, wirklich schwer in Mode: Die Abfallwirtschaft Sachsen-Anhalt Süd, die den Burgenlandkreis abdeckt, hat das in den vergangenen Jahren genau nachgezählt: Noch 2015 gab es rund 230 illegale Abfallmeldungen, 2020 waren es dagegen mehr als 580. Für das laufende Jahr wurden bisher etwa 200 Fälle gemeldet.

In Sachsen-Anhalt tut sich unterdessen etwas, um dem Herr zu werden. Das Land hat einen neuen Bußgeldkatalog aufgelegt, der teils hohe Bußgelder vorsieht. Die große Frage wird sein, wie das kontrolliert wird und wie die Kapazitäten tatsächlich sind, um Müllsünder zu erwischen.

09:08 Uhr | Brockengarten vorerst noch geschlossen

Mitte Mai ist eigentlich Zeit für den Brockengarten, um in die Saison zu starten. Das aber erlaubt die Pandemie-Lage noch nicht. Das teilte der Nationalpark Harz MDR SACHSEN-ANHALT mit. Im Landkreis Harz liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 127,1. Die Zahlen sind etwa seit einer Woche rund um diesen Wert stabil, aber im Vergleich zu anderen Regionen des Landes – wie etwa Anhalt-Bitterfeld oder Magdeburg – ist das immer noch hoch.

Wann der Brockengarten wieder für Besuche öffnet, ist noch offen.

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
So schön blüht es im Brockengarten. Doch Besucher können das im Moment noch nicht genießen – wegen des Coronavirus. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

08:52 Uhr | Jugendlicher in Halle-Neustadt verprügelt

In Halle ist ein 17-Jähriger von Unbekannten geschlagen und getreten worden. Wegen seiner Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden. Wie die Polizei am Montagmorgen weiter mitteilte, sind die Hintergründe bisher unklar. So viel ist bislang bekannt: Drei Männer sollen auf den Jugendlichen losgegangen sein, als dieser aus einer Straßenbahn gestiegen war. Nach der Tat flohen die Unbekannten. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen, hieß es.

08:37 Uhr | "Sachsen-Anhalt" geht zur Marine

Sachsen-Anhalt ist jetzt in der Marine repräsentiert: In Wilhelmshaven ist eine neue Fregatte mit dem Namen "Sachsen-Anhalt" in den Dienst genommen worden. Das Schiff ist rund 150 Meter lang und das dritte von insgesamt vier Schiffen einer neuen Klasse. Diese Art der neuen Kriegsschiffe sollen unter anderem zur Seeraumüberwachung in Krisenregionen eingesetzt werden.

Erstes Einlaufen der Fregatte „Sachsen-Anhalt“ in ihren zukünftigen Heimathafen Wilhelmshaven.
Am Bug das Wappen von Sachsen-Anhalt an der "Sachsen-Anhalt". Bildrechte: Bundeswehr / Kim Brakensiek

08:18 Uhr | Traditions-Biermarke "Garley" in Gardelegen darf wieder "Garley" heißen

Die Bier-Marke "Garley" ist zurück in Gardelegen! Schon seit März wir das Bier wieder in der Hansestadt gebraut. Nun darf die Braugesellschaft Gardelegen, die dahinter steht, das Bier wieder "Garley" nennen. Damit wird die über 700 Jahre alte Brauerei-Geschichte der Hansestadt neu belebt – und zugleich fortgesetzt. Vor dem Oberlandesgericht Dresden gab es einen Vergleich zwischen der Braugesellschaft und dem bisherigen Inhaber der Markenrechte.

07:56 Uhr | Fragen an Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl – machen Sie mit!

Sachsen-Anhalt wählt in drei Wochen einen neuen Landtag. Die heiße Phase des Wahlkampfs hat also längst begonnen – und ab heute können Sie bei MDR SACHSEN-ANHALT Fragen an die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der im Landtag vertretenen Parteien stellen. Stellen Sie uns Ihre Frage per Telefon kostenfrei unter 0800 946 946 4 oder per Mail: studio-sachsen-anhalt@mdr.de

Auftakt für das Gespräch macht heute Cornelia Lüddemann, die Spitzenkandidatin der Grünen. Sie ist zwischen 16 Uhr und 17 Uhr live im Programm. Um 19 Uhr besucht Lüddemann dann live MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE.

Die Gespräche können Sie im Anschluss auf unserer Website nachhören und nachsehen. Der Blick auf die Woche: Dienstag – Katja Pähle (SPD); Mittwoch – Eva von Angern (Linke); Donnerstag – AfD-Spitzenkandidat Oliver Kirchner; Freitag – Reiner Haseloff für die CDU, amtierender Ministerpräsident.

07:33 Uhr | Handaufzucht bei den Nandus in Aschersleben

Süßer Nandu-Nachwuchs im Zoo Aschersleben! Allerdings macht der Papa in diesem Jahr keine Anstalten, sich um die Aufzucht seiner Küken zu kümmern. Also müssen die Mitarbeiter vom Zoo ran.

07:12 Uhr | Kitas im Saalekreis wieder geöffnet

Auch in anderen Landkreisen, ebenso in Halle, verbessert sich die Corona-Lage: Im Saalekreis dürfen deswegen zum Beispiel wieder alle Kinder in die Kita. Möglich ist das, weil die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 165 liegt. In den Schulen gibt es dem Landkreis zufolge nach den Pfingstferien Wechselunterricht. Aber weiter wichtig: Für die Notbetreuung ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers über die Systemrelevanz der Eltern nötig.

06:55 Uhr | Notbremse fällt in Anhalt-Bitterfeld – Tendenz in Dessau und in der Börde gut

In Sachsen-Anhalt beruhigt sich die Pandemie-Lage in einigen Regionen weiter: In Anhalt-Bitterfeld sieht es derzeit – nach Magdeburg – am besten aus, so dass dort die Bundes-Notbremse fallen kann. Entscheidend dafür ist die so genannte 7-Tage-Inzidenz. Diese liegt dort den fünften Werktag infolge unter 100, mit aktuell 54,3. Damit fällt dort die Notbremse, die Lockerungen dürfen am übernächsten Tag in Kraft treten, also am Mittwoch. Der Kreis dürfte das heute im Laufe des Tages entsprechend mitteilen.

Auch im Landkreis Börde und in Dessau-Roßlau sieht es gut aus: Dort sehen die entscheidenden Werte für den Wegfall der Bundesnotbremse seit vier Tagen gut aus. Aktuell in der Börde mit 59,1 und in Dessau-Roßlau mit 86,1. Auch insgesamt zeigt sich die Lage entspannter: Die Inzidenz fürs ganze Land liegt aktuell bei 87,2 (gegenüber 126).

06:20 Uhr | Stop&Go auf der Bundesstraße 189 im Norden des Landes

Wer auf der B189 unterwegs ist, muss ich im Norden auf Einschränkungen einstellen: Am Abzweig Seehausen/Drüsedau bis zur Waldemar-Estel-Straße wird gebaut – und zwar bis Mitte Juli. Wer also in Richtung Wittenberge unterwegs ist, hat Ampelverkehr entlang der Baustelle vor sich. Aus der Gegenrichtung kommend, müssen Umleitungen in Kauf genommen werden. Das teilte das Verkehrsministerium mit, das dort die Fahrbahn sanieren lässt. Gleichzeitig baut sie einen die Bundesstraße begleitenden Radweg. Schon seit zwei Wochen sind die beiden Park- und Rastplätze in Höhe Seehausen modernisiert worden.

Weitere Verkehrsinformationen finden Sie im MDR-Verkehrszentrum.

06:01 Uhr | SC Magdeburg verliert, dafür Traumtore beim Halleschen FC

Kurzer Blick zum Sport: Die Magdeburger Handballer mussten am Sonntag eine Niederlage hinnehmen. Gegen Leipzig verloren sie zu Hause ganz knapp 33 zu 34, bleiben aber auf Platz vier der Tabelle.

PS: Der Hallesche FC hat dagegen am Samstag feiern können, mit einem Sieg gegen Wiesbaden. Mit vier Toren! Wer das noch einmal anschauen mag, hier der Zusammenschnitt:

Hallescher FC jubelt gegen Wehen Wiesbaden 1 min
Hallescher FC jubelt gegen Wehen Wiesbaden Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

05:57 Uhr | Hoffnung auf neues Solar Valley: Q-Cells investiert mehr als 15 Millionen Euro

Lange machte das Solar Valley in Thalheim (Bitterfeld-Wolfen) nur noch traurige Schlagzeilen: mit dem Niedergang der Solarindustrie, die dort erst mühevoll aufgebaut worden war. Das hat sich seit dem vergangenen Jahr wieder umgekehrt – und die Hoffnung auf Wiederbelebung des Zukunftsstandorts bekommt jetzt neues Futter: Der Solarzellen-Anbieter Q-Cells hat am Montag angekündigt, dort 15,5 Millionen Euro für die Entwicklung von Maschinen und Anlagen der nächsten Generation der Photovoltaik-Technologie zu investieren. Geplant ist, neue Solarmodule mit hoher Effizienz auf den Markt zu bringen. Die Zahlen klingen bis 2023 noch vielversprechender. Bis dahin sollen insgesamt 140 Millionen Euro nach Thalheim fließen.

Im vergangenen Jahr hat auch das Schweizer Maschinenbau-Unternehmen Meyer Burger Technology AG angekündigt zu investieren und will sogar direkt in Bitterfeld-Wolfen produzieren. Q-Cells hat seine Produktion nach Asien ausgelagert, beließ aber seine Entwicklungs- und Forschungszentrale in Thalheim, die nun profitieren soll.

05:39 Uhr | Erst aufgelockert, dann Schauer und Gewitter

Der Mai bleibt weiter unberechenbar. Heute ist es zunächst aufgelockert, teilt das MDR Wetterstudio mit. Da gibt es also zuerst Sonne, allmählich aber sollen die Wolken vom Harz und der Börde her zunehmen und Schauer bringen. Am Nachmittag kann es den Prognosen nach auch gewittern. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 18 Grad.

Die aktuellen Werte in der Übersicht:

05:22 Uhr | Stau und stockender Verkehr nach den freien Tagen

Ich hoffe, Sie hatten am Sonntag eine gute Fahrt! Der verstärkte Rückreiseverkehr aus dem verlängerten Wochenende hat nämlich für stockenden Verkehr und teils lange Staus auf der Autobahn 2 zwischen Magdeburg und Helmstedt gesorgt – teils mit mehreren Kilometern, wie ein MDR-Reporter berichtet. Bei Magdeburg, nahe Alleringersleben und bei Helmstedt ging es nur im Schritttempo voran. An einem Stauende hat es außerdem einen Unfall gegeben. Den Angaben nach ist dabei niemand verletzt worden.

Stau und Stockender Verkehr bei Magdeburg – aus der Luft fotografiert mit blühenden Rapsfeldern neben der Autobahn
Sieht aus der Luft schön aus: Der Blick auf die Autobahn mit den blühenden Rapsfeldern nebenan. Doch, wer im Stau steckte, hatte am Sonntag weniger Freude an der Fahrt und der Aussicht. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

05:05 Uhr | Guten Montag!

Herzlich willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT! Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und bis 11 Uhr gibt es hier den Nachrichtenüberblick für Sie. Ich freue mich, dass Sie zum Wochenstart reingeklickt haben!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt