12.04.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Morgenticker: Corona-Testpflicht an Schulen in Sachsen-Anhalt startet

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Die Testpflicht auf Corona an den Schulen ist ein kontroverses Thema unter Eltern. Nun startet die Pflicht und es gibt einiges zu beachten. Und: Magdeburgs Rathauschef Lutz Trümper bleibt nun doch bis 2022 im Amt. Außerdem: In Salzwedel demonstrieren DJs für Öffnungen in der Kultur, während es in Dessau-Roßlau im Zuge befristeter Modell-Lockerungen die ersten Bühnenaufführungen seit Monaten geben darf. Der Morgenticker zum Nachlesen.

Ein Testkit für den Selbsttest auf Corona.
Testpflicht auf Corona an Schulen: Ohne zwei Tests pro Woche dürfen Schülerinnen und Schüler nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen. Bildrechte: imago images/MedienServiceMüller

Das Wichtigste am Morgen

11:11 Uhr | Bis morgen!

Ich wünsche Ihnen noch einen guten Montag. Mit dem Ticker sind wir ans Ende gekommen und ich freue mich sehr, wenn Sie morgen wieder reinklicken. Nun lasse ich Ihnen noch dieses schöne Bild aus Halberstadt da. Das gibt angesichts der schwierigen Corona-Lage (auch die Wetterlage macht das nicht besser) hoffentlich ein gutes Gefühl für Ihren ganz persönlichen Start in die neue Woche!

PS: Und hier gibt es alle weiteren Nachrichten des Tages.

10:55 Uhr | Corona: 526 Neuinfektionen in Sachsen-Anhalt – Intensivbehandlungen nehmen zu

Wir schauen an dieser Stelle noch auf die Pandemie-Lage in Sachsen-Anhalt. Das Sozialministerium hat 526 neue registrierte Corona-Infektionen innerhalb eines Tages mitgeteilt (Stand der jüngsten Zahlen ist Sonntag, 11.4.2021), Sonntag vor einer Woche waren es 352. Wobei es hier im Moment noch zu Schwankungen kommen kann, da Ostern und die Ferienzeit sich weiterhin auswirken. Darauf weist das Robert Koch-Institut hin. Betroffene gehen dann erfahrungsgemäß seltener zum Arzt beziehungsweise gibt es dadurch weniger PCR-Tests.

Untrüglich zeigt die Zahl der belegten Intensivbetten, dass es im Land wieder deutlich mehr Covid-19-Erkrankte gibt: Aktuell befinden sich in Sachsen-Anhalt 128 Menschen mit Covid-19 auf der Intensivstation, davon werden 64 beatmet, also die Hälfte. Vor einer Woche waren es noch 109 und 54.

10:33 Uhr | Aerosolforscher zu Corona: "Müssen die Menschen sensibilisieren, dass DRINNEN die Gefahr lauert"

Aerosolforscher warnen, dass das Ansteckungspotential bei Corona in Innenräumen unterschätzt und zu viel über Außenbereiche debattiert werde. Es ist eine Stimme, die bisher kaum zu vernehmen war, und nun den Weg eines offenen Briefes an Kanzlerin Merkel gewählt hat. Die Forscher beklagen, dass ihre Erkenntnisse bisher kaum in der praktischen Politik berücksichtigt würden. Der Kern des Briefs, der von Wissenschaftlern der Gesellschaft für Aerosolforschung kommt, über Sars-CoV-2 :

Die Übertragung der SARS-CoV-2 Viren findet fast ausnahmslos in Innenräumen statt. Übertragungen im Freien sind äußerst selten und führen nie zu ‚Clusterinfektionen‘, wie das in Innenräumen zu beobachten ist. Zu diesen Gruppeninfektionen gehören bevorzugt Altenheime, Wohnheime, Schulen, Veranstaltungen, Chorproben oder Busfahrten.

Daraus sollten politische Schritte und konkrete Maßnahmen in der Pandemiebekämpfung abgeleitet werden, fordern sie. Der offene Brief im Original ist hier zum Nachlesen. Die Kollegen von Tagesschau.de haben im Folgenden alles einmal zusammengefasst:

10:19 Uhr | Mühlenverein will Flügel der Jeetzer Mühle sanieren

200 Jahre alt – und leider macht das was aus. Die Flügel der alten Bockwindmühle von Jeetze sollen saniert werden. Das hat sich der Mühlenverein vorgenommen. Die zu erwartenden Kosten liegen bei rund 25.000 Euro. Doch es gibt erste Unterstützer.

09:51 Uhr | Lotto: Millionen-Gewinn im Salzlandkreis

Der launige April hat für einen Lotto-Spieler oder eine Lotto-Spielerin aus dem Salzlandkreis ein Riesenglück gebracht: Er oder sie hat am Wochenende den 12,4 Millionen Euro schweren Jackpot geknackt. Wie Lotto Sachsen-Anhalt mitteilte, ist es der inzwischen 111. Millionengewinn seit 1991 in Sachsen-Anhalt und einer der höchsten Gewinne überhaupt.

09:25 Uhr | Eine Runde um die Erde – Vor 60 Jahren flog Juri Gagarin als erster Mensch ins All

"Poechali" – auf geht's! Das sagte Juri Gagarin, als er mit seiner Minikapsel vom sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur ins All geschossen wurde. Als erster Mensch im All überhaupt. In 108 Minuten umrundete er mit dem Gefährt die Erde und landete schließlich mitten in Russland, irgendwo zwischen den beiden Städten Saratowsk und Engels. Das war vor 60 Jahren. Inzwischen fährt ein Marsroboter über den Roten Planeten, während sich Astro- und Kosmonauten auf der Internationalen Raumstation ISS die Klinke in die Hand geben. Schon Wahnsinn!

Gagarin vor seinem historischen Flug im April 1961.
In Russland und anderen früheren Sowjetrepubliken bis heute ein Volksheld: Juri Gagarin. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

PS1: Hier gibt es eine halbstündige Dokumentation aus dem MDR-Fernsehen zu Gagarins historischem Flug.

PS2: Der deutsche Raumfahrer Thomas Reiter sagte bei MDR SACHSEN-ANHALT zum Jahrestag über Gagarin: "Es war das wirklich absolut erste Mal, dass ein Mensch mit so einem Gerät ins All geflogen ist – eine Pionierleistung."

09:14 Uhr | Hundert Heuballen in Brand: Großeinsatz für Feuerwehr bei Bad Dürrenberg

Im Süden des Landes war die Feuerwehr am Montagmorgen bereits für einen Großeinsatz unterwegs: Bei Ragwitz (das zu Tollwitz beziehungsweise Bad Dürrenberg gehört) haben hundert Heuballen auf einer Freifläche gebrannt. Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte, war die Feuerwehr mehrere Stunden damit beschäftigt, die Heuballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Der Grund: Beim Eintreffen der Feuerwehr habe diese zwei dunkel gekleidete Personen vom Feld wegrennen sehen.

08:57 Uhr | Modell-Lockerung in Dessau: Anhaltisches Theater startet mit Frühlingskonzert

Das Anhaltische Theater Dessau öffnet an diesem Montag wieder – für eine Woche und unter strengen Hygieneauflagen. Heute Abend geht es los mit einem Frühlingskonzert. Zugelassen sind insgesamt 100 Besucher. Die Konzertgäste müssen aus Dessau-Roßlau kommen und ihre Tickets vorab telefonisch reservieren. Vor dem Eintritt ist zudem ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest vorzulegen.

Das Gebäude des Anhaltischen Theaters in Dessau-Roßlau. Vor dem Eingang hängt ein Transparent, auf dem steht: "Wir sind starklar."
Nach vielen Monaten: Eine Woche lang Aufführungen am Anhaltischen Theater Dessau. Bildrechte: MDR/Susanne Reh

Die Theateröffnung ist Teil von Modell-Lockerungen, die in ganz Sachsen-Anhalt seit Ende vergangener Woche anlaufen. Übers Wochenende haben die ersten Außenbereiche von Cafés und Restaurants im Harz geöffnet. Alle Projekte sind befristet und dürfen nicht weitergeführt werden, sobald die Sieben-Tage-Inzidenz an dem jeweiligen Ort anhaltend über 200 liegt.

08:32 Uhr | MDRfragt zur Landtagswahl: Für viele ist der Wahlkampf kaum spürbar

Bei 62 Prozent unserer MDRfragt-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer ist der Wahlkampf noch nicht angekommen. 37 Prozent erklärten, dass sie den Wahlkampf aktuell durchaus schon spüren. Das waren die Stimmungen bei unserer jüngsten Frage der Woche zur Landtagswahl.

Bei einigen macht sich – Wahlkampf oder nicht – allerdings Ratlosigkeit breit, wen sie überhaupt wählen sollen. Andere gehen jetzt schon davon aus, dass sie ihre althergebrachte Wahlroutine diesmal ändern werden.

Der Wahlkampf ist für mich uninteressant, weil alle, egal welche Partei, im Vorfeld große Versprechungen machen und nach der Wahl dann nichts davon einhalten.

Teilnehmerin *1971 Landkreis Mansfeld-Südharz

Seit der Wende habe ich, egal auf welcher Ebene, CDU gewählt. Aber was da zur Zeit abgeliefert wird, ist kaum zu begreifen. Ein Hin und Her. Mit jeder Aussage werden die Politiker unglaubwürdiger. Da ist es egal, welche Partei den Mund aufmacht. Auf alle Fälle werde ich wählen gehen. Aber keine Partei, die jetzt im Landtag ist, (...)

Teilnehmer *1966 Landkreis Börde

08:17 Uhr | B100 in Halle wird saniert – Umleitungen einplanen

Wer auf der B100 unterwegs ist, muss sich von heute an auf Behinderungen und Umleitungen einstellen. In Halle wird der Abschnitt an der Dessauer Straße bis Mitte Mai saniert. Stadtauswärts sind Umleitungen ausgeschildert. Stadteinwärts wird die B100/Berliner Chaussee deswegen komplett gesperrt. Wer von der A14 aus Richtung Halle will, sollte die Abfahrten Halle-Ost, Halle-Tornau und Trotha nutzen. Mehr zum aktuellen Verkehrsgeschehen gibt es im MDR-Verkehrszentrum.

07:58 Uhr | Buddeln für einen neuen Radweg bringt archäologische Schätze zutage

Das nenne ich wirklich mal alt: Ein 4000 bis 4500 Jahre altes Hockergrab ist zwischen Derenburg und Silstedt (Landkreis Harz) entdeckt worden. Das sagte das Landesmuseum Halle der dpa. Dabei außerdem entdeckt wurde ein germanisches Urnenfeldergrab aus dem 3. Jahrhundert. Wie der Archäologe Christian Rauh sagte, ist der prähistorische Friedhof bei den Vorbereitungen für einen Radwegbau aufgetaucht.

07:43 Uhr | Corona-Pandemie trifft Kultur: DJs demonstrieren für Öffnungen

In Salzwedel haben am Wochenende 15 DJs lautstark auf ihre Lage in der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht. Einer von ihnen war Ronny Sobek. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT:

Wir sind seit letztes Jahr März im Dornröschenschlaf, wir hatten keine Veranstaltung mehr. Und uns ist wichtig, dass wir heute gehört werden – von den Leuten auf der Straße und von den Politikern.

DJ Ronny Sobek

Die DJs erhoffen sich Öffnungen unter Hygieneauflagen, die es ihnen ermöglichen, wieder zu arbeiten. Weitere Stimmen vom Protesttag in Salzwedel hat mein Kollege Marc Fischer hier für Sie:

07:23 Uhr | Halle: Offizielles Dienstverbot soll spätestens Dienstag an Oberbürgermeister Wiegand gehen

Halles Stadtrat hat Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) ein vorübergehendes Dienstverbot erteilt. Der Beschluss wurde vergangene Woche gefasst, muss Wiegand nun aber formal noch ausgehändigt werden. Erst dann tritt der Beschluss in Kraft. Wie die Stadtratsvorsitzende Katja Müller (Linke) mitteilte, liegt diese Suspendierungs-Verfügung nun fertig vor und soll bis spätestens Dienstag an Wiegand gehen. Sollte er nicht persönlich zu erreichen sein, solle das Dokument per Gerichtsvollzieher zugestellt werden. Danach habe die Verfügung sofort Wirkung. Für den Fall, dass Wiegand dagegen klagt, darf er das Rathaus dennoch nicht betreten. Alles zur Situation um den Rathauschef in Halle, zu Vorwürfen und möglichen Folgen in unserem mdrklärt:

07:12 Uhr | Bergzoo Halle wieder für Besucher geöffnet

Am Wochenende hat der Bergzoo in Halle wieder geöffnet. Hintergrund ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in Halle das wieder erlaubt. Die Tickets können ab heute direkt vor Ort gekauft werden. (Fürs Wochenende müssen Sie aber reservieren!)

06:49 Uhr | Wahl: Im Burgenlandkreis bleibt Götz Ulrich als Landrat am Ruder

Es gab acht Kandidatinnen und Kandidaten zur Landratswahl am Sonntag, darunter Amtsinhaber Götz Ulrich (CDU). Ulrich setzte sich mit 54 Prozent direkt im ersten Wahlgang durch. Nach ihm hatte der AfD-Kandidat Bodo Walther mit 17,5 Prozent die zweitmeisten Stimmen auf sich vereint.

Auch in Naumburg ist gewählt worden. Dort geht es um die Nachfolge von Oberbürgermeister Bernward Küper (CDU). Nach den Ergebnissen vom Sonntag gibt es dort noch keinen eindeutigen Sieger: Am 25. April soll eine Stichwahl zwischen Armin Müller (CDU) und Einzelbewerber Henrik Schumann entscheiden.

Eine Stichwahl gibt es außerdem in Gerbstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz, ebenfalls am 25. April. Kandidaten sind Ulf Döring (CDU) und der bisherige Amtsinhaber Bernd Hartwig (parteilos).

06:19 Uhr | Einfach ins Café? Im Harz gab es am Wochenende die ersten Gäste

Die Corona-Pandemie beschränkt viele Teile des Alltags. Unterdessen haben im Harz die ersten Modell-Lockerungen begonnen. Ein kleines Stück Normalität, befristet bis 30. April. Die teilnehmenden Betriebe sehen ihr Angebot übers Wochenende gut angenommen. Von Cafés und Restaurants hieß es, zunächst habe das ungemütliche Aprilwetter am Freitag und Samstag für verhaltene Resonanz gesorgt. Sonntag sei es mit dem sonnigen Wetter aber schon gut gelaufen.

Geöffnet haben einzelne Cafés und Restaurants wie auch Bewirtung auf Hotelterrassen – aber nur in den Außenbereichen – unter anderem in Quedlinburg, Wernigerode und Ilsenburg. Dazu gibt es hier einen Überblick aus dem Vorfeld:

06:02 Uhr | Magdeburgs Oberbürgermeister Trümper bleibt nun doch bis 2022 im Amt

Eigentlich hatte er für den Sommer 2021 den vorzeitigen Rückzug angekündigt: Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) – und diesen Rücktritt hat er nun abgesagt. In der Facebook-Unterstützergruppe "Lutz Trümper soll bleiben", die sich nach seinem angekündigten Rückzug gebildet hatte, verkündete Trümper, dass er die Amtsperiode doch bis zum Ende machen wolle, also bis 30. Juni 2022 im Amt bleibe. Der Facebook-Account ist recht frisch und hat noch keinen blauen Haken. Stadtsprecherin Kerstin Kinszorra hat MDR SACHSEN-ANHALT die Echtheit des Postings bestätigt.

05:45 Uhr | Landeselternrat rechnet mit holprigem Start bei der Testpflicht an Schulen

Die Testpflicht auf Corona für Schülerinnen und Schüler wird unter Eltern sehr kontrovers diskutiert. Matthias Rose vom Landeselternrat in Sachsen-Anhalt sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es gebe viele Befürworter, aber auch zahlreiche Gegner. Die Befürworter versprechen sich mehr Sicherheit. Die Gegner befürchten demnach Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht. Rose rechnet jedenfalls zum Start mit Problemen. Die bürokratischen Vorgaben nannte er "verwirrend", etwa die verlangten Einverständniserklärungen der Eltern. So könne es sein, dass viele Schülerinnen und Schüler wieder nach Hause geschickt würden, weil Eltern die Schreiben nicht oder unvollständig ausgefüllt haben.

05:22 Uhr | Testpflicht auf Corona ab heute an den Schulen

Lange wurde die Diskussion geführt, nun ist es Pflicht: Der Corona-Test für Schülerinnen und Schüler. Das Land will zu diesem Zweck nun regelmäßig Selbst-Tests an die Schulen verteilen. Die drei wichtigsten Punkte hier im Kurz-Überblick:

  • Vorgesehen sind zwei Selbsttests pro Woche.
  • Es besteht die Wahl, wo der Test angewendet wird: Zuhause – oder in den Schulen selbst.
  • Zu beachten sind die Formalitäten: Ein durch die Eltern unterschriebenes Dokument benötigen die Schülerinnen und Schüler nach dem Test zuhause; ein anderes, wenn der Test in der Schule angewendet werden soll.

Die ausführlichen Fragen und Antworten rund um die Testpflicht finden Sie hier:

05:09 Uhr | Wolken, Regen, ja, und auch Schnee, bis 10 Grad

Das Wetter. Tja, da gibt es leider auch das Wort mit S zu vermelden, von dem alle gehofft hatten, dass wir es nicht so schnell wieder lesen. Laut MDR-Wetterstudio ist es zunächst meist stark bewölkt. Regen und SCHNEE fällt dann vor allem vom Burgenlandkreis bis zum Fläming. Auflockern soll es tagsüber aber noch von Westen her mit dann nur noch vereinzelten Schauern. Die Höchstwerte: 6 bis 10 Grad Celsius.

Die aktuellen Temperaturen:

05:03 Uhr | Auf in den Montag!

Mit dem Frühling bleibt es so eine Sache. Wir schauen gleich beim Wetter, was dieser Montag bringt. Erst einmal herzlich willkommen beim Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und hier gibt es bis 11 Uhr die Nachrichten des Morgens mit einem Blick darauf, was seit gestern passiert ist. Starten Sie gut in den Tag!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

1 Kommentar

jackblack vor 4 Wochen

OB Trümper ist sich in dieser schwierigen Lage seiner Verantwortung bewusst, ich habe das erwartet und bedanke mich herzlich.

Mehr aus Sachsen-Anhalt