24.06.2021 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Corona: Impftermine verfallen oder werden nicht genutzt

Porträtfoto von Michael Rosebrock
Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Heute im Morgenticker: In Sachsen-Anhalt verfallen immer häufiger Corona-Impftermine. Außerdem: Erneut Bombenfund in Halle-Silberhöhe. Und Fußball: Deutschland steht nach Zitterpartie im EM-Achtelfinale.

Ein Mann wird gegen Corona geimpft.
In Sachsen-Anhalt verfallen immer häufiger Corona-Impftermine. (Symbolbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Wichtigste am Morgen:

10.59 Uhr | Tschüß bis morgen!

Und das war der Ticker für den Donnerstag. Ich würde mich freuen, wenn Sie auch morgen zum Wochenendspurt dabei sind. Bis dahin, machen Sie es gut! Schönen Tag...

10:55 Uhr | IG Metall: Tarifabschluss im Kfz-Handwerk

Wanstreiks im Kfz-Handwerk
Der Tarifstreit im Kfz-Handwerk in Sachsen-Anhalt ist beigelegt. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Tarifstreit im Kfz-Handwerk in Sachsen-Anhalt ist beigelegt. Wie die IG Metall am Morgen mitteilte, konnten sich Gewerkschaft und Arbeitgeberseite auf einen Tartifvertrag einigen. Demnach erhalten die Beschäftigten unter anderem ab kommenden Februar 2,2 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Außerdem wird eine Corona-Beihilfe in Höhe von einmalig 500 Euro gezahlt. Auszubildende erhalten 220 Euro netto. Das Geld wird mit der Augustabrechnung ausbezahlt. Markus Wente, Verhandlungsführer der Gewerkschaft IG Metall sprach von einem tragfähigen Abschluss, der die Einkommen der Beschäftigten sichere.

10:43 Uhr | Kleintransporter auf A9 ausgebremst – Fahrer verprügelt

Auf der Autobahn 9 bei Brehna (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) ist in der Nacht der Fahrer eines Kleintransporters von anderen Lkw-Fahrern verprügelt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 34-Jährige zunächst von einem Lastwagen ausgebremst worden. Ein anderer habe direkt dahinter gehalten. Dann seien die beiden Lkw-Fahrer sowie ein Beifahrer ausgestiegen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung hielten zwei der Männer den 34-jährigen fest, der Dritte schlug mehrfach auf ihn ein. Anschließend setzten die drei Angreifer ihre Fahrt Richtung Berlin fort. Wenig später konnte die Polizei die zwei Lastwagen in Brandenburg stoppen. Gegen die drei Männer wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

10:31 Uhr | "Walk of Fame": Ehrung für den SC Magdeburg

Der frisch gebackene Handball-European-League-Sieger SC Magdeburg hat eine weitere Ehrung in der Stadt erhalten. Im Breiten Weg erinnert jetzt eine Bodenplatte an den Triumph. Und so sieht sie aus:

Granit-Bronzeplastik 'Sports Walk of Fame'
In Magdeburg erinnert ab sofort eine Bodenplatte im Breiten Weg an den Sieg des SCM in der Handball-European-League. Bildrechte: dpa

Heute findet übrigens das letzte Heimspiel des SCM in der laufenden Saison der Handball-Bundesliga statt. Anwurf gegen Wetzlar ist um 19 Uhr.

10:22 Uhr | "Spargel-Silvester": Eine gute Saison endet

Heute ist Spargel-Silvester. Das heißt, es wird zum letzten Mal gestochen, dann endet die Saison. Die Agrargenossenschaft Hohenseeden (Jerichower Land) spricht von einem ordentlichen Spargeljahr. Es sei besser gewesen als das vergangene Jahr. Zur Hauptsaison seien bis zu 70 polnische Erntehelfer vor Ort gewesen, um die vielen Hektar Spargel abzuernten. Und während die Spargelsaison heute zu Ende geht, läuft die Erdbeerernte auf Hochtouren und auch die Heidelbeeren stehen schon in den Startlöchern.

09:58 Uhr | Streit um Kita in Bülzig (Zahna-Elster)

Aus Folien geschnittene Kinderhände hängen mit den jeweiligen Namen an der Eingangstür einer Kindergruppe
Die Stadt Zahna-Elster und die evangelische Kirche streiten um die Kita in Bülzig. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Die Stadt Zahna-Elster (Landkreis Wittenberg) liegt derzeit mit der evangelischen Kirche im Streit. Dabei geht es um die Frage, wer in Zukunft die Kindertagesstätte in Bülzig betreiben soll. Heute entscheidet der Stadtrat darüber. Nach Plänen der Verwaltung soll sich die Kommune wieder um die Bülziger Kindertagesstätte kümmern. Zum einen seien Grundstück und Gebäude städtisches Eigentum, sagt Bürgermeister Peter Müller. Zum anderen könne man Verwaltungsvorgänge vereinfachen. Die bisherigen Erzieher würden übernommen. Doch die evangelische Kirche, die seit 1998 die Kita betreibt, will die Trägerschaft nicht abgeben. Sollte der Stadtrat zustimmen, droht ein langes juristisches Tauziehen.

09:32 Uhr | Steigende Baupreise: Mehr Geld für Kommunen gefordert

Helm
Der Städte-und Gemeindebund in Sachsen-Anhalt fordert wegen steigender Baupreise mehr Geld für die Kommunen. (Symbolbild) Bildrechte: colourbox

Der Städte-und Gemeindebund in Sachsen-Anhalt fordert wegen steigender Baupreise mehr Geld für die Kommunen. Die Kostenexplosionen bei Bauprojekten dürften nicht nur zu Lasten der Städte und Gemeinden gehen, sagte Geschäftsführer Jürgen Leindecker MDR SACHSEN-ANHALT. Kritisch sieht er die derzeitige Fördermittelvergabe. Häufig seien Bauprojekte schon vor ein oder zwei Jahren preislich kalkuliert und die Fördersummen darauf abgestimmt worden. In der Zwischenzeit hätten sich die Baupreise aber teilweise um bis zu 30 Prozent erhöht. Leindecker fordert, dass Fördermittel besser nachfinanziert werden müssen. Sonst bestehe die Gefahr, dass Bauprojekte künftig abgesagt werden.

09:11 Uhr | Obstbauern erwarten nur mäßige Süßkirschen-Ernte

In Sachsen-Anhalt startet heute offiziell die Süßkirschen-Ernte. Doch wie fällt sie aus? Wahrscheinlich nicht so gut wie im vergangenen Jahr. Schuld ist das Wetter im April und Mai. Der Frost habe einen Großteil der Blüten zerstört, sagt beispielsweise Ingo Schauer vom Obsthof Ulrich in Prussendorf bei Zörbig. Die wenigen Kirschen, die noch an den Bäumen hingen, hätten sich die Stare geholt. Ähnlich äußert sich der Obsthof Zwicker in Jessen. Man erwarte nur eine mäßige Ernte. Auch in meinem Garten hängen tatsächlich nur ein paar Kirschen am Baum – aber immerhin! Und lecker sehen sie ja aus....

Kirschen hängen am Baum
In Sachsen-Anhalt startet heute offiziell die Süßkirschen-Ernte. Die Obstbauern erwarten nur eine mäßge Ernte. (Symbolbild) Bildrechte: mdr.de/Michael Rosebrock

08:49 Uhr | Klopstock-Preis für Annett Gröschner

Der Klopstock-Preis des Landes Sachsen-Anhalt geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin Annett Gröschner. Wie die Staatskanzlei mitteilte, wird die 57-Jährige für ihr Gesamtwerk geehrt. Kulturminister Rainer Robra (CDU) erklärte, Gröschner beschäftige sich seit fast drei Jahrzehnten mit den gesellschaftlichen Veränderungen und Umbrüchen im wiedervereinigten Deutschland. Ihre Werke seien von literarischem Formenreichtum und präziser Analyse geprägt. Der Klopstock-Preis für neue Literatur wird seit 2015 vergeben. Das Preisgeld beträgt 12.000 Euro. Die Auszeichnung soll im September verliehen werden.

08:34 Uhr | Halle: Weniger Straftaten in Waffenverbotszone

Hinweisschild
In Halle sind seit der Einrichtung einer Waffenverbotszone dort weniger Straftaten erfasst worden. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Halle sind seit der Einrichtung einer Waffenverbotszone dort weniger Straftaten erfasst worden. Wie die Polizei mitteilte, wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 fast 100 Straftaten registriert. Im selben Zeitraum dieses Jahres seien es etwa 19 Prozent weniger gewesen. So wurden deutlich weniger Diebstähle und Körperverletzungen erfasst. Die Waffenverbotszone in Halle war die erste in Sachsen-Anhalt. Sie wurde im vergangenen Dezember in der Nähe des Hauptbahnhofs eingerichtet.

08:18 Uhr | Mehr Rhabarber aus Sachsen-Anhalt

dicke Stangen Rhabarber
In Sachsen-Anhalt wird immer mehr Rhabarber angebaut. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Nadine Witt

In Sachsen-Anhalt ist die Anbaufläche für Rhabarber deutlich gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes betrug die Fläche 2019 zwei Hektar. Im vergangenen Jahr sei sie auf 25 Hektar angewachsen. Die Erntemenge im Freiland stiegt demnach binnen eines Jahres von 10 auf 71 Tonnen. Derzeit werden die letzten Stangen dieses Jahres geerntet. Eine Bauernregel besagt, dass Rhabarber nach dem Johannistag am 24. Juni nicht mehr geerntet werden soll.

08:02 Uhr | RKI: 7-Tage Wert in Sachsen-Anhalt bei 2,2

Ein Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen heute Morgen: In Deutschland liegt die 7-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut bei 6,6. Für Sachsen-Anhalt wird ein Wert von 2,2 angegeben. Im deutschlandweiten Vergleich hat Sachsen-Anhalt damit das niedrigste Infektionsgeschehen nach Mecklenburg-Vorpommern. Drei Regionen im Land haben eine 7-Tage-Inzidenz von 0: die Landkreise Mansfeld-Südharz und Anhalt-Bitterfeld sowie die Stadt Dessau-Roßlau. Den höchsten Wert (6,2) weist das RKI für den Burgenlandkreis aus.

07:41 Uhr | Finanzielle Unterstützung: Lotto verteilt 1,5 Millionen Euro

Lotto-Toto fördert in Sachsen-Anhalt 42 gemeinnützige Projekte mit mehr als 1,5 Millionen Euro. Ein Großteil der Summe fließe in den Sport, teilte Lotto-Toto mit. So gingen beispielsweise über einen Sammelantrag des Landessportbundes 760.000 Euro für neue Sportgeräte an 93 kleinere Vereine. Des Weiteren gebe es Geld für soziale Projekte, darunter die Kinderstadt in Magdeburg und Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung in Naumburg (Burgenlandkreis). Außerdem fördert Lotto-Toto den Umwelt- und Denkmalschutz sowie Kulturprojekte. Als einziges Vorhaben im Bereich Umwelt erhält der Förderverein der Zoofreunde Aschersleben (Salzlandkreis) 24.000 Euro. Damit planen die Mitglieder, einen neuen Lern- und Erlebnispfad anzulegen.

07:23 Uhr | Halle: Erneut Bombenfund in der Silberhöhe

Auf dem Gelände des Fußball-Nachwuchsleistungszentrums in der Silberhöhe in Halle ist erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es ist die mittlerweile elfte Bombe. Der Blindgänger soll laut Stadt heute Vormittag gegen 11 Uhr entschärft werden. Den Angaben zufolge hat die Bombe ein Gewicht von 75 Kilogramm. Für die Entschärfung müsse eine Gartenanlage evakuiert werden - jedoch keine Wohnblöcke.

07:02 Uhr | Jerichower Land: Niegripper See wieder frei

Gute Nachrichten kommen heute Morgen vom Niegripper See: Die Gewässerverunreinigung am Elbe-Havel-Kanal und am Niegripper See (Jerichower Land) ist beseitigt worden. Der See soll laut Landkreis heute wieder freigegeben werden. Baden, Wassersport und Bootsverkehr seien dann wieder uneingeschränkt möglich. Der Elbe-Havel-Kanal ist auch schon wieder frei. Am 16. Juni waren auf den Gewässern große Mengen Kraftstoff und Motoröl ausgelaufen.

06:45 Uhr | Weniger Schulden für Kommunen in Sachsen-Anhalt

Das Wort "Schulden" steht auf einem Taschenrechner, der auf Euro-Banknoten liegt
Die Kommunen in Sachsen-Anhalt verzeichnen laut Statistik etwas weniger Schulden. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox

Die Kommunen in Sachsen-Anhalt haben etwas weniger Schulden – aber nicht alle. Nach Angaben des Statistischen Landesamts lag die Verschuldung Ende März bei rund 2,7 Milliarden Euro. Das waren 22 Millionen Euro weniger als vor einem Jahr. Dabei sei die Verschuldung der Landkreise und ihrer Kommunen zurückgegangen, die der drei großen Städte Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau habe dagegen zugenommen.

06:24 Uhr | Dessau-Roßlau: Eichenprozessionsspinner sorgt für Probleme

In Dessau-Roßlau sind immer mehr Menschen vom Eichenprozessionsspinner betroffen. Nach Angaben der Stadt haben sich mehrere hundert Einwohner in Apotheken und bei Ärzten gemeldet. Die Raupen treten in unterschiedlichen Stadtteilen auf. Auch in Halle gibt es Probleme. Laut Stadt bleiben eine Kindertagesstätte und eine Grundschule geschlossen, nachdem auf dem Gelände ein Nest entdeckt worden war. Die Härchen des Eichenprozessionsspinners sind giftig. Sie können zu Hautausschlag, Juckreiz und Atemnot führen.

05:58 Uhr | Impftermine verfallen oder werden nicht genutzt

In den Impfzentren in Sachsen-Anhalt werden immer häufiger Termine nicht gebucht oder nicht wahrgenommen. Von der Stadt Magdeburg hieß es, möglicherweise seien noch nicht geimpfte Personen impfunwillig oder sähen wegen des derzeit geringen Infektionsgeschehens keine Notwendigkeit, sich impfen zu lassen. Die Landeshauptstadt hatte am Mittwoch kurzfristig 300 Impftermine zur Verfügung gestellt, die Resonanz darauf war jedoch gering. Im Impfzentrum Halle werden immer mehr bereits vergebene Zweit-Impftermine nicht wahrgenommen. Termine würden entweder vergessen oder nicht abgesagt, beispielsweise wenn die zweite Spritze bei Hausärzten geholt werde.

05:36 Uhr | Flughafen Leipzig-Halle: 11.000 Unterschriften gegen Ausbau

Ein DHL-Frachtflugzeug landet auf dem Flughafen Leipzig/Halle.
DHL will seinen Frachtbereich am Flughafen Leipzig-Halle ausbauen. Eine Bürgerinitiative hat 11.000 Unterschriften dagegen gesammelt. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Eine Bürgerinitiative hat gegen den weiteren Ausbau des Flughafens Leipzig-Halle eine Petition eingereicht. Dem sächsischen Landestagspräsidenten Matthias Rößler wurden am Mittwoch knapp 11.000 Unterschriften übergeben. Ein Sprecher der Initiative sagte, die Zahl an Unterschriften zeige, dass es ein Riesenproblem gebe. Zugleich lud er die Mitglieder des Petitionsausschusses ein, vor Ort den Fluglärm zu erleben. Das Logistikunternehmen DHL will seinen Frachtbereich in Leipzig-Halle weiter ausbauen. Das umfasst zusätzliche Rollwege, Logistikgebäude und Stellflächen für 60 neue Frachtflugzeuge.

05:47 Uhr | Bauernverband: Lage in Sachsen-Anhalt angespannt

Der Präsident des Bauernverbandes in Sachsen-Anhalt, Olaf Feuerborn, bezeichnet die Lage der Landwirte in Sachsen-Anhalt als weiterhin angespannt. Zum gestrigen Start des Deutschen Bauerntages sagte er MDR SACHSEN-ANHALT, zwar habe man gefühlt ein feuchtes Frühjahr gehabt, aber die Trockenheit wirke sich nach wie vor aus. Die Hitze der vergangenen Woche habe deutlich gezeigt, wo das Wasser im Boden fehle. Das werde zu Problemen bei der Getreideernte führen. Extrem betroffen seien Gebiete um Aschersleben und Köthen, so Feuerborn.

05:28 Uhr | Das Wetter: Wolken, später Sonne und Regen, bis 23 Grad

Der Donnerstag beginnt mit vielen Wolken. Später kommt aber häufiger die Sonne raus. Im Süden des Landes können einige Schauer durchziehen. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 23 Grad. Morgen gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken, Regen und vereinzelten Gewittern. Die Temperaturen bleiben ähnlich wie heute. Richtung Wochenende bleibt es wechselhaft, die Temperaturen steigen aber wieder.

05:22 Uhr | Euro 2021: Regenbogenfarben in Sachsen-Anhalt

In Deutschland haben am Mittwochabend viele Fußballstadien während der EM-Partie gegen Ungarn in Regenbogenfarben geleuchtet – zum Beispiel in Berlin, Frankfurt am Main und Wolfsburg. Und auch hier in Sachsen-Anhalt gab es Aktionen. In Halle wurde die Stadion-Mauer des HFC im Bereich der Kantstraße angestrahlt.

In Magdeburg war in der MDCC-Arena auf der Tribüne eine 300 Meter großer Regenbogenplane installiert worden. Außerdem wurde der Katharinenturm in Regenbogenfarben beleuchtet. In Dessau gab es eine ähnliche Aktion. Mit der Beleuchtung sollte gegen ein neues Gesetz in Ungarn protestiert werden, das die Informationsrechte von Jugendlichen in Hinblick auf Homosexualität und Transsexualität einschränkt. Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte eine Regenbogen-Beleuchtung am Münchner EM-Stadion verboten.

Regenbogen
In Deutschland haben viele Fußballstadien während der EM-Partie gegen Ungarn in Regenbogenfarben geleuchtet. Aktionen gab es auch in Sachsen-Anhalt. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

05:14 Uhr | Euro 2021: Deutschland im Achtelfinale

War das eine Zitterpartie gestern Abend, oder? Aber am Ende hat es doch gepasst: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat den Einzug ins Achtelfinale der EM geschafft. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw reichte dazu ein 2:2-Unentschieden gegen Ungarn. Die Partie geriet zur Nervenprobe, da Ungarn bereits früh in Führung gegangen war. In der 66. Minute gelang Kai Havertz der Ausgleich, allerdings trafen die Ungarn keine Minute später zum zweiten Mal. Erst in der 84. Minute konnte Leon Goretzka mit einem weiteren Treffer aufholen. Deutschland spielt nun im Achtelfinale (Dienstag, 18 Uhr) gegen England. Auch Frankreich und Portugal trennten sich 2:2-Unentschieden, beide Teams sind damit weiter.

05:02 Uhr | Guten Morgen!

Und damit hinein in den Donnerstag. Bis 11 Uhr bekommen Sie hier Nachrichten und Themen aus und für Sachsen-Anhalt. Wie immer kurz und kompakt zusammengefasst, damit Sie wissen, was passiert. Mein Name ist Michael Rosebrock. Los geht’s…

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

3 Kommentare

pwsksk vor 5 Wochen

Meinen ersten Kommentar dazu hat der MDR gesperrt. Hat das etwa nicht zur Wahlstimmung gepasst?
Wir hatten einen Impftermin in Burg. Über 30 Grad, in der Sonne stehen, ca. 300 Menschen vor uns. Ich bin vorerkrankt. Nach 10 Min. anstehen sind wir wieder nach Hause (Genthin) gefahren. Ca. 3 Stunden stehen und warten wäre gesundheitsschädlicher, als vieles andere.

ElBuffo vor 5 Wochen

Na dann die teuren Impfzentren schließen und das Zeug gezielt an Arztpraxen und Betriebsärzte verteilen, damit auch die arbeitende Bevölkerung drankommt.

SusiB. vor 5 Wochen

Ich dachte immer Fußball hat was mit Sport zu tun und nicht mit Politik.

Mehr aus Sachsen-Anhalt