22.07.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Aus Sachsen-Anhalt läuft weitere Hilfe für Flutgebiete an

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Ein Konvoi mit Sachspenden startet heute aus dem Burgenlandkreis. Ziel sind von der Flutkatastrophe betroffene Gebiete. Außerdem signalisierte das Land, zu finanzieller Hilfe bereit zu sein. Und: Am Hochschulcampus in Stendal rückt der Bahnhofsbau näher, denn heute ist der erste Spatenstich zu dem Millionen-Projekt. Der Morgenticker zum Nachlesen.

Feuerwehr aus dem Landkreis Harz – im Hilfseinsatz in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebiete.
Die Feuerwehr aus Sachsen-Anhalt mitten im Katastrophengebiet von Rheinland-Pfalz. Bildrechte: Feuerwehr Blankenburg

Das Wichtigste am Morgen

11.09 Uhr | Auf in den Rest-Donnerstag! 🏃🏃‍♂️✌

Zum Schluss noch ein Blick auf das Infektionsgeschehen in Sachen Corona. Und da beklagt nun auch der Hausärzteverband, es würden Impfdosen liegen bleiben, vor allem bei Astrazeneca. Anders als bei den Hausärzten sieht es in den Impfzentren in Sachsen-Anhalt aus. Nach Angaben des Sozialministeriums seien da bisher keine Impfdosen verfallen.

Doch die gesunkene Impfbereitschaft macht den Verantwortlichen Sorgen. Es wird weiter auf die Strategie "Impfen ohne Termin" gesetzt, zum Beispiel auch heute in der Altmark:

Zwei gute Nachrichten als Momentaufnahmen aus diesem abermals corona-geprägten Sommer:

  • Fünf Landkreise in Sachsen-Anhalt weisen heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von null aus: Altmarkkreis Salzwedel, Stendal, Jerichower Land, Anhalt-Bitterfeld und der Burgenlandkreis.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt liegt bei 2,8 – gegen den Bundestrend. Da steigt sie auf 12,2 (gegenüber 8 vor einer Woche).

Ich verabschiede mich für heute. Alle weiteren Nachrichten des Tages finden Sie ab sofort hier. Auf Wiederlesen!

10:57 Uhr | A14 zwischen Schönebeck und Bernburg gesperrt

Geduld braucht, wer im Moment auf der A14 unterwegs ist. Zwischen Schönebeck und Bernburg in Richtung Dresden ist gerade alles dicht. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, liegt bei Staßfurt ein umgestürzter Lkw auf der Fahrbahn. Die Unfallursache ist noch unklar. Der Laster war laut Polizei allein an dem Unfall beteiligt. Momentan staut sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. Also: Durchhalten. 💪💪

10:45 Uhr | Schick! Hochhaus in Magdeburg hat neues wandgroßes Bild

So sieht jetzt in Magdeburg Nord die Fassade eines Hochhauses an der Lübecker Straße aus. Dazu muss man wissen: Das Haus war bisher nicht der Knaller, eher unauffällig und farblich blass. Nicht mal ich als bekennender Hochhaus- und Plattenfan konnte dem viel abgewinnen. Umso schöner, dass es da jetzt diesen Hingucker gibt. Gemalt hat das Gemälde Künstler Robin Zöffzig. Damit machte der gebürtige Magdeburger seine eigene Stadt ein wenig schöner. Was zu beachten war, erzählt er hier.

Ein leuchtend buntbemalte Fassade eines Hochhauses
Bildrechte: MDR/Sandra Meyer

10:31 Uhr | Vor 25 Jahren: Tod von Silly-Sängerin Tamara Danz

Sie gilt vielen als die Ikone der DDR-Musikszene: Tamara Danz, die andere mit ihrem Charisma in Bann zog. Mit Silly, die Band, mit der sie bis heute in den Köpfen verbunden ist, schuf sie musikalische Denkmale wie "Bataillon d'Amour" oder "Verlorene Kinder". Mit nur 43 Jahren starb sie an Krebs, am 22. Juli 1996.

Frühere Wegbegleiter, Bandkollegen und Musikjournalisten sprechen in dieser neuen MDR-Dokumentation über sie, wie sie andere mitriss, begeisterte und warum sie wurde, wer sie war. Sehr sehenswert, absoluter Tipp:

09:57 Uhr | Supermarkt in Wittenberg: Feuer auf dem Parkdeck

So etwas kann einen gehörigen Schrecken hinterlassen: In Wittenberg ist im Parkdeck eines Supermarktes ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei ist aber niemand verletzt worden. Allerdings musste das gesamte Gebäude evakuiert werden. Die Brandursache ist unklar. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang unklar. Das Feuer hat sich bereits am Mittwochnachmittag ereignet.

09:37 Uhr | Innenpolitiker Sebastian Striegel fordert unabhängigen Polizei-Beauftragten

Der Grünen-Innenpolitiker Sebastian Striegel fordert einen unabhängigen Polizei-Beauftragten für Sachsen-Anhalt. Hintergrund ist ein Polizeieinsatz in Merseburg vor fast zwei Monaten. Damals war es bei Protesten gegen eine AfD-Kundgebung zu Rangeleien gekommen. MDR SACHSEN-ANHALT liegen Videoaufnahmen vor, die zeigen, wie ein Polizist einem Mann ins Gesicht schlägt und dann auf seinem Hals kniet.

Striegel bewertet das Vorgehen als unrechtmäßige und unverhältnismäßige Polizeigewalt. Das Innenministerium weist die Vorwürfe zurück und argumentiert, es habe ein unkontrolliertes Aufeinandertreffen unterschiedlicher Lager verhindert werden müssen. Mein Kollege Thomas Vorreyer hat die ganze Geschichte recherchiert und verfolgt den Fall schon länger:

09:24 Uhr | Bau des Bahnhofs am Hochschulcampus Stendal rückt näher

Das sind große Pläne – und sie nehmen nun eine erste, kleine Form an, nämlich die eines Spatens: Die Hochschule Magdeburg-Stendal bekommt einen eigenen Anschluss zur Bahn und heute Mittag soll symbolisch der erste Spatenstich gesetzt werden. Dann wird gebaut und gebuddelt. Das Ziel ist, dass die Bahn künftig direkt zum Stendaler Campus fährt. Die Haltestelle wird komplett neu gebaut und erhält zwei Außenbahnsteige von gut 150 Metern Länge. Über Treppen oder barrierefrei über Rampen wird der Bahnsteig erreicht. Das Land Sachsen-Anhalt und die Deutsche Bahn investieren rund sechs Millionen Euro.

Visualisierung: Bahnhof Campus Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
So soll der Bahnhof künftig aussehen. Kostenpunkt: sechs Millionen Euro. Bildrechte: DB Station&Service AG

08:52 Uhr | Bildungsminister Tullner: Luftfilter zum Schuljahresbeginn noch nicht flächendeckend

Mit Blick auf die Anschaffung von Luftfiltern räumte Bildungsminister Marco Tullner (CDU) ein, dass es zum Schuljahresbeginn nicht flächendeckend alle notwendigen Geräte geben könnte. "Die Schulträger müssen die Analyse machen, wir müssen die Geräte anschaffen, sie müssen lieferbar sein." Tullner geht davon aus, dass es Geräte geben wird, "aber ob wir eine flächendeckende Versorgung haben werden in den Räumen, in denen das sinnvoll und notwendig ist, da mache ich mal ein Fragezeichen". Das Lüften bezeichnete er als auch weiterhin "wesentliche Komponente".

Die Landesvorsitzende Eva Gerth der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mahnte an, dass es nun schnell gehen müsse. Sie sagte MDR SACHSEN-ANHALT, jetzt dürften nicht erst die Hausmeister durch die Schulen geschickt werden, um zu gucken, wo Luftfilter aufgebaut werden sollen.

08:32 Uhr | Eindrücke der Feuerwehr Blankenburg: "Es sind beklemmende Bilder"

Aus Sachsen-Anhalt sind Dutzende Einsatzkräfte in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten, um mit anzupacken. Dazu gehören auch Feuerwehren aus dem Harz. Wie die Feuerwehr Blankenburg auf ihrer Facebookseite schreibt, beräumen sie vor Ort Straßen und Plätze. Es helfen Feuerwehrleute aus Hüttenrode, der Stadt Oberharz, der Stadt Osterwieck, der Gemeinde Nordharz und aus Ilsenburg in den stark betroffenen Ortschaften. "So muss Schlamm gepumpt und beseitigt, Strom verteilt und Trümmer beseitigt werden", heißt es.

Feuerwehr aus Sachsen-Anhalt hilft in den von der Flut betroffenen Gebieten
Feuerwehr aus dem Landkreis Harz im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz. Bildrechte: Feuerwehr Blankenburg

Es ist auch eine Belastungsprobe für die Einsatzkräfte, wie sie bei Facebook weiter schreiben: "Die Bilder sind beklemmend und belastend. Alle Einsatzkräfte unseres Landkreises leisten ehrenamtlich vor Ort Hilfe und unterstützen sich gegenseitig."

08:02 Uhr | Volksstimme: Vorwürfe gegen Sozialministerin Petra Grimm-Benne

Gegen Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) sind Vorwürfe laut geworden. Ein Rechtsstreit mit dem Krankenhausträger Ameos gehe zu Lasten des Steuerzahlers, schreibt die "Magdeburger Volksstimme". Der Hintergrund sind öffentliche Äußerungen Grimm-Bennes, die Ameos in Misskredit brachten – Ameos klagte und bekam Recht. Nun wirft Ameos-Vorstandschef Axel Paeger der Sozialministerin vor, die Anwaltskosten über rund 5.000 Euro, die von ihrer Seite erstattet wurden, hätten nicht aus der Landeskasse gezahlt werden dürfen. Das aber soll Grimm-Benne getan haben. Ebenso sollen die eigenen Anwaltskosten aus der Landeskasse getragen worden sein. Wie die Volksstimme schreibt, ist die Rede von einem fünfstelligen Betrag. Aus der Opposition wurde Aufklärung gefordert. SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Pähle verteidigte die Ministerin in dem Zeitungsbericht.

Das Thema birgt besonders deshalb Brisanz, weil aktuell Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung zwischen CDU, FDP und SPD laufen. Grimm-Benne strebt darin wieder ein Ministeramt an.

07:48 Uhr | Ferienfahrplan in Magdeburg angelaufen

Wenn Sie mit den Öffentlichen unterwegs sind, denken Sie daran, dass die Ferien mitunter etwas durcheinander wirbeln. Zum Beispiel bei den Linien der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB). Dort gilt jetzt der Ferienfahrplan. Das heißt: In der Regel gibt es nur noch einen Viertelstunden-Takt auf den Hauptlinien. Ausnahme ist die Linie 6, die auch als Bahn-Ersatzverkehr nach Burg und Berlin die gesperrte Elbbrücke umfährt. Hier fahren fünf Bahnen pro Stunde. Und: Es gibt auch einige Fahrplanänderungen in Halle – allerdings wegen Bauarbeiten.

07:26 Uhr | In den Sommer tanzen ... macht das Steps-Dancecenter Magdeburg

Sie tanzen und sie freuen sich, dass sie gemeinsam ihre Auftritte haben. Die Gruppe vom Steps-Dancecenter Magdeburg geht dafür auf eine Bühne unter freiem Himmel, sonst sind sie im Opernhaus Magdeburg. Und man sieht, wie gut ihnen das tut. 💃🕺

07:23 Uhr | Abwahlantrag gescheitert: Katja Müller bleibt Vorsitzende des Stadtrates in Halle

In Halle gab es Bestrebungen der AfD-Fraktion im Stadtrat, die bisherige Vorsitzende abzuwählen. Eine Mehrheit der Stadträte hielt am Mittwochabend an Katja Müller (Linke) fest und stimmte gegen einen entsprechenden Antrag der AfD. Müller bleibt damit Vorsitzende des Stadtrates in Halle. Die AfD hatte ihr unter anderem vorgeworfen, in der Impfaffäre um den suspendierten Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) dafür verantwortlich gewesen zu sein, dass interne Informationen an die Öffentlichkeit gelangt seien. Außerdem kritisierte sie Müllers Amtsführung.

Pikant: Die AfD-Fraktion fand offensichtlich Verbündete in anderen Reihen, denn die eigene Fraktion verfügt nur über acht Mitglieder. Es waren 17 von 48 Stadträte, die in der Abstimmung eine Abwahl Müllers befürwortet haben.

06:58 Uhr | Seelsorge für die Menschen, die in Krisengebieten helfen

Aktuell helfen zahlreiche Einsatzkräfte aus Sachsen-Anhalt in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Doch, wie ist es eigentlich für diejenigen, die dort mit der Not und den Schicksalen konfrontiert werden? In Magdeburg gibt es einen Verein, der sich dafür einsetzt, dass die Helferinnen und Helfer nach ihren Einsätzen nicht allein gelassen werden.

06:32 Uhr | Start in die Sommerferien – Wohin in den Ferien zuhause? Hier ein paar Ausflugstipps

In Sachsen-Anhalt ist jetzt Ferienzeit. Nun können viele wirklich mal entspannen nach diesem Schuljahr voller Stress mit einem ständigen Hin und Her zwischen Wechsel- und Heimunterricht. Aber wohin? Zum Schmieden in der Werkstatt des Landesmuseums in Halle? Puppen basteln in Quedlinburg? Diese und ein paar weitere Tipps haben meine Kollegen hier zusammengetragen:

PS: Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum die Ferien in Sachsen-Anhalt mitten in der Woche beginnen? Wäre Montag nicht praktischer? Nein, sagt das Bildungsministerium. Hier die Antwort in der Langversion.

06:17 Uhr | In der Altmark stockt es durch Sperrungen auf B188 und B71

Auf der B188 im Altmarkkreis Salzwedel laufen ab heute und dann für fast sechs Wochen Bauarbeiten. Daher wird die Straße abschnittsweise gesperrt. Ab heute ist Jävenitz voll gesperrt. Das teilte der Landkreis mit. Umleitungen werden eingerichtet: Der Verkehr läuft ab Gardelegen über Hemstedt – Kassieck – Lindstedt.

Auch eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Winterfeld an der B71, kurz vor Salzwedel, kommt von heute an dazu. Es gibt drei Bauabschnitten bis Anfang November. Die Umleitungen laufen über Rohrberg und Klötze.

Und auch in Weißewarte bei Tangerhütte wird gebaut, und zwar die Straße und der Parkplatz am Wildpark. Mehr Verkehrsmeldungen aus Sachsen-Anhalt gibt es hier.

06:02 Uhr | Streiks im Einzelhandel angekündigt

In Sachsen-Anhalt soll es heute Streiks im Einzelhandel geben. Dazu hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi aufgerufen. Grund sind die seit Juni laufenden Tarifverhandlungen.

05:58 Uhr | Medienbericht: Finanzielle Hilfe für Aufbaufonds auch aus Sachsen-Anhalt

Gestern hat der Bund ja ein umfangreiches Hilfspaket beschlossen: Insgesamt sollen 400 Millionen Euro in die Flutgebiete gehen, um den Wiederaufbau zu stemmen. Und überhaupt, um zu helfen. Die Gelder werden aufgeteilt, so dass 200 Millionen Euro von den betroffenen Ländern selbst aufgebracht werden sollen. Hinzu kommt ein gemeinsam finanzierter Aufbaufonds. Dessen Umfang ist noch nicht ganz beziffert.

Nun hat auch Sachsen-Anhalt einem Bericht der "Rheinischen Post" zufolge signalisiert, dass das Land für finanzielle Aufbauhilfen bereit sei. In dem Medienbericht sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU): "Sachsen-Anhalt wird sich solidarisch an den finanziellen Herausforderungen durch einen Aufbaufonds beteiligen." Wie viele im Land, die sich für Hilfe und Unterstützung stark machen, verwies Haseloff dabei auf die eigenen schmerzlichen Erfahrungen beim schweren Hochwasser aus dem Jahr 2013.

05:40 Uhr | Aus Sachsen-Anhalt läuft weitere Hilfe für Flutgebiete an

Wie schwierig es für die Menschen im Westen Deutschlands seit der Flutkatastrophe ist, beschäftigt hierzulande viele. Heute läuft weitere Hilfe aus Sachsen-Anhalt an:

  • Im Burgenlandkreis startet ein Hilfskonvoi mit Sachspenden. Gesammelt hat sie bedarfsgerecht die Freiwillige Feuerwehr Bad Kösen. Wie die Feuerwehr MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, war die Resonanz in der Bevölkerung überwältigend. Anfang der Woche habe man sich in den Hochwassergebieten erkundigt, wo was gebraucht werde. Nun gehe es von Bad Kösen los. Ziel sind mehrere Orte in Nordrhein-Westfalen, Meckenheim, Dernau an der Ahr, Bad Münstereifel.
  • Zwei Tonnen Hygieneartikel und Desinfektionsmittel sind durch eine Hilfsaktion von Zörbiger und Köthener Unternehmen auf dem Weg in die Hochwassergebiete. Sascha Greiner, Chef der Werbegemeinschaft Köthen, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es könne überall etwas passieren, genauso gut durch Sturm. Es sei wichtig zu helfen.
  • Schon jetzt sind Dutzende Feuerwehrleute, THW- und DRK-Helfer aus Sachsen-Anhalt in den betroffenen Gebieten im Einsatz, helfen dabei, die Straßen und die verwüsteten Gebiete zu beräumen, alles zu sichern. Außerdem bestehen in Teilen der Gebiete noch immer Probleme mit Trinkwasser- und Stromversorgung.

05:25 Uhr | Sonne-Wolken-Mix, bis 25 Grad

Der Donnerstag bleibt im Trend der vergangenen Tage: Es gibt einen Sonne-Wolken-Mix. Da bleibt es zunächst verbreitet bedeckt, mit dann zunehmenden Wolkenlücken. Vom Harz bis zum Fläming regnet es vereinzelt etwas. Sonst aber: überwiegend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 22 und 25 Grad.

Das sind die aktuellen Temperaturen:

05:01 Uhr | Guten Morgen!

Die Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bleibt auch hierzulande ein bestimmendes Thema. Der Wunsch zu helfen, ist groß. Was von Sachsen-Anhalt aus aktuell an Hilfe kommt, dazu gleich mehr. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und hier ist der Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT mit einem Nachrichtenüberblick bis 11 Uhr an diesem Donnerstag.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Rotti vor 4 Tagen

@Herr Striegel
Herr Striegel untergräbt das noch vorhandene Vertrauen zur Polizei massiv!
Der Aufwand ist immens, wenn dann jeder Schritt im Einsatz protokolliert werden muss. Denn, wenn man es nicht macht, da scheint man der oder die "Angeschissene" zu sein!
Kein Wunder, dass es Nachwuchssorgen bei der Polizei gibt.

Dreibeiner vor 4 Tagen

Klage als Ministerin muss nicht privat bezahlt werden, da haftet das Land.
Privatisierung gehört zum Kapitalismus! ewig Gestrige Poliklinik-Fans bedauern es und verdrängen das Kliniken wirtschaftlich rentabel geführt werden müssen; nur wer Gewinne realisiert kann investieren und modernisieren. Ältere Ostdeutsche lernten ab der 5. Klasse russisch und können das Personal meist etwas verstehen.

Mehr aus Sachsen-Anhalt