Pandemie Corona-Regeln für Schulen: Mehr Tests, medizinische Masken auf den Gängen

Zusätzliche Tests und die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mundschutzes auf den Gängen: So will Bildungsministerin Eva Feußner die Pandemie aus den Schulen weitgehend raushalten.

Cornelia Herrmann unterrichtet Schüler.
An den Schulen in Sachsen-Anhalt werden die Corona-Regeln verschärft. Bildrechte: dpa

In Magdeburg haben am Dienstag Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) die geänderte Corona-Verordnung vorgestellt. Darin sind unter anderem auch neue Regelungen für die Schulen im Land enthalten.

Maskenpflicht auf den Gängen

In den Schulgebäuden muss auf den Gängen ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Eine einfache Stoffmaske ist nicht mehr ausreichend. Während des Unterrichts kann der Mund-Nasen-Schutz abgesetzt werden.

Zudem wird mehr getestet, um Infektionsfälle frühzeitig zu identifizieren. Künftig muss an drei Tagen in der Woche vor Unterrichtsbeginn ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden. Bislang waren zwei Tests pro Woche verbindlich. Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) empfahl außerdem auch geimpften Lehrern, sich dreimal pro Woche zu testen. Außerdem warb Feußner für eine Boosterimpfung der Lehrkräfte.

Neue Quarantäneregeln für Schüler

Die Ministerin kündigte außerdem einen anderen Umgang mit Corona-Fällen in den Schulklassen an. Demnach müssen künftig nur noch positiv getestete Schüler in Quarantäne. Alle anderen Schüler der betreffenden Kohorte könnten weiter zur Schule gehen. Allerdings werde in den betroffenen Klassen dann jeden Tag getestet. Außerdem müssten Masken fünf Tage lang im Unterricht getragen werden. Eine generelle Maskenpflicht ist nach den Worten Feußners derzeit aber nicht geplant.

Nach den Herbstferien sind mehr Schüler und Lehrer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie das Bildungsministerium mitteilte, waren insgesamt 786 Schüler infiziert (Stand: 4. November). Vor den Ferien waren es 651 (Stand: 21. Oktober). Ähnlich ist der Trend auch bei den Lehrern.

 

MDR/Hannes Leonard

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 09. November 2021 | 15:00 Uhr

1 Kommentar

ElBuffo vor 3 Wochen

Ich schaue mal in meine Glaskugel und würde sagen, dass das wieder mal nichts an der Situation der Risikogruppe ändert, weil davon die allerwenigsten noch eine Schule besuchen. Wieder sinnloser Aktionismus auf dem Rücken der Kinder.

Mehr aus Sachsen-Anhalt