Pflegeheim-Kosten Zuzahlungen für Pflege in Sachsen-Anhalt am niedrigsten

Pflegebedürftige müssen in Sachsen-Anhalt für eine Betreuung im Heim so wenig zuzahlen wie nirgends sonst in Deutschland. Im teuersten Bundesland werden rund 1.000 Euro mehr fällig. Die Zuzahlung ist für Sachsen-Anhalt nun im Vergleich zum vergangenen Jahr um 123 Euro gestiegen.

Die Hand einer Altenpflegerin hält liebevoll und wärmend die Hände einer Seniorin
In Sachsen-Anhalt müssen für einen Pflegeheimplatz im Schnitt 1.588 Euro monatlich zugezahlt werden, so wenig wie nirgends sonst. Bildrechte: IMAGO / C3 Pictures

Die Pflege im Heim wird für Pflegebedürftige und deren Familien immer teurer – in Sachsen-Anhalt fällt die Summe aber geringer aus als in den anderen Bundesländern. Die Anteile, die von den Pflegebedürftigen selbst übernommen werden müssen, stiegen im landesweiten Schnitt auf 1.588 Euro pro Monat. Das sind 123 Euro mehr als vor einem Jahr. Die Zahlen gehen aus Daten des Verbands der Ersatzkassen mit Stand vom 1. Januar hervor.

Westdeutsche Bundesländer am teuersten

Am teuersten sind im Ländervergleich Heimplätze in Nordrhein-Westfalen mit durchschnittlich 2.542 Euro und in Baden-Württemberg mit 2.541 Euro. Der bundesweite Durchschnitt stieg auf 2.179 Euro pro Monat, 111 Euro mehr im Jahr 2021.

In den Summen ist zum einen der Eigenanteil für die reine Pflege und Betreuung enthalten. Die Pflegeversicherung trägt nur einen Teil der Kosten. Für Heimbewohner kommen Kosten für Unterkunft, Verpflegung und auch für Investitionen in den Einrichtungen hinzu.

Der Eigenanteil allein für die reine Pflege stieg im bundesweiten Schnitt auf 912 Euro, nachdem es ein Jahr zuvor noch 831 Euro waren. In Sachsen-Anhalt stieg dieser Wert im gleichen Zeitraum von 580 auf 672 Euro.

Entlastungen seit Jahresbeginn

Zum Schutz vor stärkeren Belastungen traten zu Jahresbeginn auch deutschlandweit Neuregelungen in Kraft. Heimbewohner bekommen neben den Zahlungen der Pflegekasse jetzt auch einen Zuschlag der Kasse, der mit der Dauer der Pflege steigt. Der Eigenanteil für die reine Pflege soll so im ersten Jahr im Heim um fünf Prozent sinken, im zweiten um 25 Prozent, im dritten um 45 Prozent und ab dem vierten Jahr um 70 Prozent.

Quelle: dpa, MDR/Luise Kotulla

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 20. Januar 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Bild der Grube Teutschenthal mit Förderturm und einem blauen Sportwagen. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 11.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 11. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Do 11.08.2022 18:00Uhr 01:21 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-elfter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video