Podcast "Was bleibt" | Folge 65 Was bleibt: Corona-Update und seltsamer Staub in Staßfurt

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Die Corona-Infektionszahlen steigen in ganz Deutschland. Ob und wie sehr uns das sorgen muss, beleuchtet diese Folge. Außerdem gehts um einen merkwürdigen Staub in Staßfurt, der die Anwohner beunruhigt.

Corona-Test am Auto und eine Oberfläche mit Staub 40 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Corona-Daten-Update – ab Minute 01:11

  • Die Infektionszahlen steigen bundesweit kontinuierlich an und das Virus breitet sich in ganz Deutschland aus.
  • Einzelne Kenngrößen alleine sind wenig aussagekräftig. Es ist wichtig, die verschiedenen Daten miteinander in Bezug zu setzen, um sie richtig zu interpretieren.
  • Die Zahl der schweren Verläufe und Todesfälle ist bislang noch nicht signifikant angestiegen.

Und... was bleibt?

  • Die Frage, ob die Lockerung der Reisebeschränkungen eine gute Idee war.
  • Wenn die Entwicklungen anhalten, sind Eindämmungen nur eine Frage der Zeit.

Staub in Staßfurt gibt Rätsel auf – ab Minute 28:41

  • In der Nähe eines Gewerbegebiets klagen Anwohner über hartnäckigen Staub, bzw. rostähnliche Flecken auf Oberflächen von Gartenmöbeln, Fensterbänken und Autos.
  • Die Ursache ist bislang noch völlig unklar und das Landesverwaltungsamt hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.
  • Vor fünf Jahren gab es dieses Problem schon einmal im Ort. Es verschwand damals aber von allein.

Und... was bleibt?

  • Viele kleine braune Rostsprenkel.
  • Die Erkenntnis, dass es im Jahr 2020 mit allen Umweltauflagen nicht sein kann, dass Staub auf Grundstücke rieselt.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Tabakladen 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK