Podcast "Was bleibt" | Folge 112 Was bleibt: Briefkontakt zum Halle-Attentäter und der Start der neuen Regierung

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Eine Polizistin soll Briefkontakt mit dem Halle-Attentäter gehabt haben. Die Folgen und die Reaktionen dazu fasst der Podcast zusammen. Außerdem gibt es einen Ausblick auf den Start der neuen Landesregierung.

Was bleibt – der MDR SACHSEN-ANHALT Wochenrückblick

Menschen sitzen auf der Straße und blockieren eine Kreuzung
Klimaprotest in Dresden und Leipzig: "Letzte Generation" blockieren Hauptverkehrsadern Bildrechte: Telenewsnetwork MDR/Lucas Riemer
Alle anzeigen (145)

Polizistin nach Briefkontakt mit dem Halle-Attentäter suspendiert – ab Minute 01:12

  • Eine Polizistin soll unter anderem Namen Briefkontakt zum Halle-Attentäter gehabt haben. Öffentlich bekannt wurde der Fall durch Recherchen der Mitteldeutschen Zeitung. Auch SZ, NDR und WDR berichteten.
  • Das ganze wurde aufgedeckt, weil die beschuldigte Polizistin sich ihren Kollegen gegenüber sympathisierend zum Attentäter geäußert hat. Die Kolleginnen und Kollegen haben daraufhin ihre Vorgesetzten informiert.
  • Weitere Untersuchungen, sowohl auf der polizeilichen als auch auf der politischen Ebene sollen Klarheit über die Einzelheiten bringen.

Und... was bleibt?

  • Der Bedarf an Aufarbeitung für Antisemitismus in den Reihen der Polizei.
  • Dieser Fall ist leider nicht überraschend und macht es allen Polizistinnen und Polizisten schwer, die auf dem Boden der Verfassung stehen und sich täglich für diese einsetzen.

Die Ministerpräsidentenwahl von Reiner Haseloff und Ausblick auf die neue Regierung – ab Minute 19:11

  • Reiner Haseloff wurde "erst" im zweiten Wahldurchgang vom Landtag zum Ministerpräsidenten gewählt. Damit bekommt seine starke Position nach der Landtagswahl erste kleine Makel.
  • Damit dürfte Haseloff auch zukünftig seine Fraktion mit einbeziehen und weniger "von oben" durchregieren, damit sich alle mitgenommen fühlen.
  • Schwerpunkt der neuen Regierung wird neben der Finanzhaushaltsplanung der Strukturwandel im Süden des Landes und der Klimaschutz.

Und... was bleibt?

  • Eine Landesregierung, die stark auf die Bevölkerung zugehen möchte.
  • Außerdem bleibt die Frage, was sie der Bevölkerung auch zumuten möchte und nicht nur den Menschen nach dem Mund redet.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

MDR/Julien Bremer

1 Kommentar

Erichs Rache vor 46 Wochen

Der Satz "Eine Landesregierung, die stark auf die Bevölkerung zugehen möchte." ist echt DER KNALLER!

Eher platzt der Mond als das passiert!

Mehr aus Sachsen-Anhalt