Mantrailing-Seminar Rotes Kreuz trainiert mit Rettungshunden in Havelberg

Wenn eine Person vermisst wird, kommen manchmal Spürhunde zum Einsatz. Diese Personensuche hat das Rote Kreuz am Wochenende in Havelberg mit Rettungshunden trainiert.

Katrin Gretzinger, Freiwillige Feuerwehr Vockerode, trainiert mit ihrem Malinois Tamina während eines Mantrailing-Seminars in Havelberg.
In Havelberg haben das DRK, die Freiwillige Feuerwehr und das THW mit Rettungshunden die Suche nach vermissten Personen trainiert. Bildrechte: dpa

Hundehalterinnen und -halter haben am Wochenende in und um Havelberg im Landkreis Stendal mit ihren Hunden die Personensuche trainiert. Das sogenannte Mantrailing bezeichnet die Suche nach einer vermissten Person anhand ihres Individualgeruchs, teilte das Deutsche Rote Kreuz am Sonntag mit.

Individueller Geruch haftet an Kleidung

Malinois Tamina nimmt während eines Mantrailing-Seminars in Havelberg den Geruch von einer Jacke auf.
Malinois Tamina nimmt beim Seminar in Havelberg den Geruch einer Jacke auf. Bildrechte: dpa

Die Hunde können demnach auf der Grundlage eines winzigen Geruchspartikels nach einer Person suchen. Die Partikel haften etwa an der Kleidung. Schnüffelt ein Hund zum Beispiel an einer Jacke, kann er die Spur des Besitzers oder der Besitzerin verfolgen. Das gelinge selbst in bewohnten Gebieten, da sie den Geruch von Unbeteiligten ausblenden könnten.

Hunde spüren Vermisste auf

Profi-Hundetrainer Armin Schweda (r) gibt Tobias Gerlach, DRK-Rettungshundestaffel „Östliche Altmark“, und dessen Hannoverschen Schweißhund Scout während eines Mantrailing-Seminars in Havelberg Anweisungen.
Hundetrainer Armin Schweda (rechts) gibt Tobias Gerlach vom DRK und dessen Hund Anweisungen. Bildrechte: dpa

Insgesamt haben 27 Personen und ihre Hunde an dem Seminar mit Profi-Hundetrainer Armin Schweda teilgenommen. In verschiedenen Aufgabenstellungen haben die Hundehalterinnen und -halter unter anderem vermisste Personen gespielt und sich von ihren Hunden entfernt. Diese mussten dann die Spur ihrer Herrchen und Frauchen aufnehmen und verfolgen.

Prüfung zum Personenspürhund steht bevor

Tina Schlosser, DRK Peine, wird während eines Mantrailing-Seminars in Havelberg vom Hannoverschen Schweißhund Scout gefunden.
Gefunden: Der Hannoversche Schweißhund Scout hat die Spur einer "Vermissten" verfolgt. Bildrechte: dpa

Neben Mitgliedern des Roten Kreuzes aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen waren auch Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks (THW) sowie Polizistinnen und Polizisten aus Niedersachsen dabei.

Drei Teams des DRK wollen nach eigener Aussage im November in Stendal und Umgebung ihre Prüfung zum geprüften Personenspürhund ablegen. Die Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes Mittelthüringen hat am Samstag in Weimar ihre Prüfung abgelegt.

Mehr zum Thema

Nachrichten

Zwei Polizisten mit einem Personensuchhund/Mantrail-Hund auf einer Treppe. 22 min
Bildrechte: MDR/ Jessica Brautzsch

MDR AKTUELL Mo 07.06.2021 19:05Uhr 22:25 min

Audio herunterladen [MP3 | 20,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 40,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/reportage/audio-mantrail-hunde-polizei100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MDR/Fabienne von der Eltz; dpa

MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir

0 Kommentare

Mehr aus Elb-Havel-Winkel und Altmark

Mehr aus Sachsen-Anhalt