Wegen Bauarbeiten B188 und B71 streckenweise gesperrt

Die B188 bei Jävenitz ist für mehrere Wochen komplett gesperrt. In insgesamt drei Abschnitten wird die Fahrbahn erneuert. Auch an der B71 zwischen Brietz und Cheine haben Bauarbeiten begonnen. Im August kommt dann eine weitere Baustelle bei Winterfeld hinzu.

Ortseingang von Jävenitz
Die B188 wird bei Jävenitz in mehreren Abschnitten komplett saniert. Bildrechte: Simon Köppl

Autofahrerinnen und Autofahrer im Altmarkkreis Salzwedel müssen aktuell etwas mehr Zeit einplanen. Seit Donnerstag ist die Bundesstraße 188 bei Jävenitz wegen Bauarbeiten voll gesperrt, wie der Landkreis mitteilte. Der Verkehr wird in beiden Richtungen ab Gardelegen über Hemstedt – Kassieck – Lindstedt umgeleitet.

Drei Abschnitte vollgesperrt

Damit die Anwohnerinnen und Anwohner von Jävenitz ihre Häuser erreichen können, erfolgt die Sperrung in drei Abschnitten:

  • Seit Donnerstag wird die Fahrbahn zwischen dem Ortsausgang Kloster Neuendorf bis zur Algenstedter Straße in Jävenitz komplett saniert.
  • Danach wird Jävenitz ab Mitte der Ortsdurchfahrt bis zum Ortsausgang Richtung Gardelegen gesperrt. Hier wird ein Parkplatz komplett zurück- und wieder aufgebaut sowie eine Verkehrsinsel neu gestaltet.
  • Im letzten Bauabschnitt wird Jävenitz in Richtung Hottendorf gesperrt.

Die gesamten Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 17. September dauern und dem Landesbauministerium zufolge gut 870.000 Euro kosten.

Bauarbeiten an der B71

Auch die Bundesstraße 71 wird zwischen Brietz und Cheine saniert, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Seit Donnerstag wird am Ortseingang von Brietz, aus Richtung Salzwedel kommend, gebaut. Hier soll zwei Wochen lang jeweils eine Fahrspur noch offen sein. Anschließend werden weitere Straßenabschnitte (Ortslage Brietz, Verbindung Brietz-Cheine und Cheine) voll gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert.

Insgesamt wird die B71 auf einer Strecke von 2,5 Kilometern saniert. Das kostet laut Verkehrsministerium 1,8 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen planmäßig am 24. November beendet werden.

Vollsperrung bei Winterfeld verschoben

Auch bei Winterfeld sollten am Donnerstag eigentlich Sanierungsarbeiten an der B71 beginnen. Das Landesverkehrsministerium hat den Baustart aber auf den 2. August verschoben, wie die Volksstimme am Mittwoch berichtete. Bis Anfang November sollen nacheinander insgesamt drei Abschnitte voll gesperrt werden. Der Verkehr wird dann über Rohrberg und Klötze umgeleitet.

MDR/Fabienne von der Eltz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 22. Juli 2021 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark, Elb-Havel-Winkel und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt