Zelt von Schnee erdrückt: Menschen und Tiere unverletzt

Teile einer Manege im Winter
Nachdem die Plane von den Schneemassen befreit und beiseite gezogen wurde, kamen Manege und umgestürzte Tier-Paddocks zum Vorschein. Menschen und Tiere blieben bei dem Unglück unverletzt. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Teile einer Manege im Winter
Nachdem die Plane von den Schneemassen befreit und beiseite gezogen wurde, kamen Manege und umgestürzte Tier-Paddocks zum Vorschein. Menschen und Tiere blieben bei dem Unglück unverletzt. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Ein Mann blickt auf ein Kamel, das im Winter auf einer Koppel steht.
Die Kamele standen zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Koppel. Als Unterstand wurde im Stall Platz gemacht. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Reste eines vom Schnee zerdrückten Zirkus-Zelts liegen auf einer Wiese.
Zirkus-Direktor Renaldo Weisheit betrachtet das unter Schneemassen begrabene Tier- und Trainingszelt.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 30.01.2021 | 19:00 Uhr

Recherche/Redaktion: MDR, Jan-Malte Wagener/Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Alle (3) Bilder anzeigen

Mehr aus Altmark, Elb-Havel-Winkel und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt