Corona-Pandemie Mobile Impfaktion im Landkreis Stendal war ein Erfolg

Der Landkreis Stendal zeigt sich zufrieden mit den aktuellen Impfaktionen. Mehr als 1.300 Bürger hätten sich eine Spritze abgeholt.

Spritze und leere Ampulle mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer
Der Landkreis Stendal zieht ein positives Fazit seiner Impfaktion. Bildrechte: dpa

Die Impfaktionen im Landkreis Stendal haben in der zu Ende gehenden Woche mehr als 1.300 Menschen genutzt, um sich eine Impfung abzuholen. Wie der Landkreis mitteilte, waren darunter 237 Erst-Impfungen. Mehr als 1.000 Menschen holten sich an einem der fünf Standorte eine Auffrischungsimpfung.

Spitzenreiter war Seehausen. Dort ließen sich am Donnerstag 427 Menschen impfen, davon 69 erstmals. Aber auch mit der Bilanz in Bismark, Tangerhütte, Tangermünde und im Uppstall-Kino in Stendal ist das mobile Impfteam zufrieden.

Eine Hand mit einer Spritze 1 min
Bildrechte: MDR
1 min

Fr 12.11.2021 13:48Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/video-grafik-stiko-booster-impfung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dessen Leiter, Friedhelm Cario, sagte, man werde nicht nur vor Ort gewollt, sondern dringend gebraucht. Die Hausärzte könnten oft nicht schnell genug Termine für Impfungen bereitstellen.

MDR/Gero Hirschelmann, Katharina Häckl

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 12. November 2021 | 05:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Stendal

Mehr aus Sachsen-Anhalt