DDR-Geschichte Grenztruppenbunker in Stendal

In Stendal soll eine Bunkeranlage der ehemaligen DDR-Grenztruppen wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Eine kleine Gruppe von Enthusiasten kümmern sich um die Überbleibsel des Stendaler Grenzkommandos.

Eine Gruppe in Uniform neben einem Grenzschild.
Auch Kinder interessierten sich für das Bunkergelände. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein Jung in Uniform vor einem Trabi.
Zum Tag des offenen Denkmals Mitte September ist die Bunkeranlage in Stendal erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden – auch einige Gäste kamen mit historischen DDR-Fahrzeugen vorbei. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Eine Gruppe in Uniform neben einem Grenzschild.
Auch Kinder interessierten sich für das Bunkergelände. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein Zaun mit Stacheldraht
Die schwarzen Belüftungsschläuche sind ein Hinweis auf die Bunkeranlage. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein Grenzturm
Der alte Grenzturm diente in Stendal für Übungszwecke. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Eine Gruppe in Uniform vor einem Trabi.
In orginalen Uniformen wurden die Gäste beim Tag des offenen Denkmals empfangen. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Der Lageplan eines Bunkernetzwerks
Ein Lageplan zeigt die Bunkeranlage auf dem Stendaler Kasernengelände. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein Soldat telefoniert in einem Schützengraben.
Rick Althoff nutzt ein altes, noch funktionsfähiges Feldtelfon. Ihn faszinieren alte Militärfahrzeuge und Uniformen. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein Soldat in einem Schützengraben.
Althoff zeigt den Verteidungsgraben, der in den vergangenen Wochen wieder freigelegt wurde. Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Ein DDR-Grenzpfosten
Zu Anschauungszwecken wurde ein Sperrbezirk angelegt.

MDR/Bernd-Volker Brahms, Max Schörm
Bildrechte: Bernd-Volker Brahms
Alle (9) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. September 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Das Krankenhaus Stendal innen: Die Wände wurden von dem Stendaler Graffiti-Künstler Michael Bräune gestaltet. mit Audio
Das Krankenhaus Stendal von innen: Die Wände wurden von dem Stendaler Graffiti-Künstler Michael Bräune gestaltet. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms

Mehr aus Sachsen-Anhalt