Notfallversorgung Neue Rettungswachen im Landkreis Stendal geplant

Der Landkreis Stendal hat auf dem Kreistag nun offiziell mitgeteilt, dass neue Rettungswachen entstehen sollen, etwa in Tangermünde. Für die Umsetzung soll auch die Abfallfirma ALS einbezogen werden.

Ein Rettungswagen im Einsatz
Bildrechte: imago images/Shotshop

Im Landkreis Stendal sollen neue Rettungswachen gebaut werden. Der Kreistag wurde gestern offiziell über das Vorgehen informiert. Im Landkreis können seit Jahren die Rettungsfristen für Krankenwagen und Notarzt nicht eingehalten werden.

Eine erste neue Rettungswache soll demnach möglichst in Tangermünde entstehen. Es gab aber bisher keine Einigung mit den Krankenkassen als Kostenträgern. Weitere Orte in Planung sind Bismark, Klietz und Windberge.

ASB und Johanniter werden Dienst teilen

Für die Umsetzung soll die kreiseigene Abfallfirma ALS mit einbezogen werden und als ausgelagerte Gesellschaft die Immobilienplanung in die Hand nehmen.

Im Kreistag wurde zudem bekannt, dass ab 1. Januar nicht mehr nur die Johanniter den Rettungsdienst machen, sondern zur Hälfte der Arbeiter-Samariter-Bund. Juristische Auseinandersetzungen mit den Johannitern über die Neuvergabe sind laut Landkreis mittlerweile behoben.

MDR (Bernd-Volker Brahms, Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 24. Juni 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Kind mit Kopfhörern und einem radioaktiven Zeichen. 1 min
Bildrechte: MDR/pixabay, IMAGO
1 min 18.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 18. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Do 18.08.2022 18:00Uhr 01:20 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtzehnter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video