Marktplatz in Stendal.
Wird zum Sachsen-Anhalt-Tag zur Feier-Meile: die Altstadt von Stendal. Bildrechte: Gerhard Draschowski

Programm, Anreise, Parkplätze Stendal feiert Sachsen-Anhalt-Tag: Die wichtigsten Infos im Überblick

07. Juli 2024, 15:55 Uhr

Vom 30. August bis 1. September wird in Stendal Sachsen-Anhalt-Tag gefeiert. Schon lange laufen die Vorbereitungen für das große Landesfest – nun gehen sie in die heiße Phase. MDR SACHSEN-ANHALT beantwortet die wichtigsten Fragen zu Programm, Anreise, Preisen und vielem mehr. Einer der Höhepunkte: Der zwei Kilometer lange Festumzug am Sonntag.

Wann wird der Sachsen-Anhalt-Tag 2024 in Stendal gefeiert?

Der Sachsen-Anhalt-Tag beginnt am Freitag, den 30. August. Gefeiert wird bis zum Sonntag, den 1. September 2024. Das Landesfest steht in diesem Jahr unter dem Motto "Mittelalter trifft Moderne". Insgesamt werden den Veranstaltern zufolge rund 150.000 Menschen erwartet, nicht nur aus Sachsen-Anhalt.

Muss ich Eintritt bezahlen?

Nein. Alle Veranstaltungen sind nach Angaben der Veranstalter kostenlos.

Was ist das Programm beim Sachsen-Anhalt-Tag in Stendal?

Das Programm ist vor allem eines: vielseitig. Es gibt zahlreiche Partys, Konzerte und Auftritte, aber auch Experimente, Workshops, Tanz, einen Bücherflohmarkt sowie einen Festumzug am Sonntag. Einen ausführlichen Überblick über das Programm beim Sachsen-Anhalt-Tag in Stendal finden Sie hier. Außerdem gibt es online das Programmheft zum Download.

Wer tritt beim Sachsen-Anhalt-Tag auf?

Highlights auf der Gastgeber-Bühne auf dem Marktplatz, deren Programm von der Hansestadt Stendal und dem MDR gestaltet wird, sind unter anderem "Electric Light Orchestra", "Right Now" und "Doppelhaushälfte" am Freitagabend. Am Sonnabend treten dort das Bundespolizeiorchester, die Stendaler Rolandmusikanten, "4 Trix" und Kevin Neon auf. Anschließend steigt dort die MDR SACHSEN-ANHALT-Party, präsentiert von Morgen-Moderator Lars Wohlfarth. Dabei bringt die Show "Falco meets Mercury" die Hits der 80er-Jahre-Superstars auf die Bühne.

Ventura Fox macht mit beim Sachsen-Anhalt Tag 2024
Dei Partyband "Ventura Fox" tritt bei der MDR SACHSEN-ANHALT-Party am Sonnabend auf. Bildrechte: Augenblickfotos

Am Sonntag gibt es die Mitmach-Show des KiKA zu sehen, den MDR-Kinderchor und schließlich den festlichen Abschluss des Sachsen-Anhalt-Tags mit Ministerpräsident Reiner Haseloff und Stendals Oberbürgermeister Bastian Sieler.

Auch auf den zahlreichen anderen Bühnen treten am gesamten Wochenende verschiedenste regionale und überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler auf, unter anderem Christina Stürmer und Stereoact.

Das vollständige Programm für alle drei Tage und alle Bühnen finden Sie hier.

Christina Stürmer
Eintritt frei: Auch die österreichische Sängerin Christina Stürmer gibt beim Sachsen-Anhalt-Tag ein Konzert. Bildrechte: imago images/Massimo Rodari

Wann ist der große Festumzug?

Der große Festumzug ist einer der bunten Höhepunkte eines jeden Sachsen-Anhalt-Tages. Geplant ist er für Sonntag, 1. September, zwischen 11 Uhr und 13 Uhr. Start- und Endpunkt ist an der Kreuzung in der Rathenower Straße (Gebäude der Stadtwerke). Beim großen Festzug präsentieren sich nach Angaben der Veranstalter mehrere Tausend Ehrenamtliche aus ganz Sachsen-Anhalt. Sie wollen die Vielseitigkeit des Bundeslandes präsentieren, stellen zum Beispiel ihre Vereine und Initiativen vor. Zu Beginn wird zudem die Geschichte der Hansestadt Stendal dargestellt.

Vom Startpunkt schlängelt sich der Festumzug in Richtung Südwall, vorbei am Tangermünder Tor, durch die Breite Straße, Bismarckstraße, Parkstraße und über den Ostwall zurück zum Start. Insgesamt soll der Festzug eine Länge von gut zwei Kilometern haben, es gibt also einiges zu sehen. Eine der Hauptaufgaben dabei ist, dass Anfang und Ende des Zuges nicht kollidieren.

Wo stehen die Bühnen?

Kurz gesagt: in der gesamten Innenstadt von Stendal. Die wird sich den Organisatoren zufolge in ein großes Fest-Gebiet verwandeln. Insgesamt wird es fünf Regional-Dörfer und -Bühnen, thematische Festmeilen, Musikbühnen wie die des MDR auf dem Marktplatz sowie Fahrgeschäfte geben.

Wo kann ich beim Sachsen-Anhalt-Tag mein Auto parken?

Die Stadt Stendal hat für alle Besucherinnen und Besucher des Sachsen-Anhalt-Tages zwei Groß-Parkplätze vorgesehen: am Flugplatz Stendal-Borstel sowie an einer Tankstelle in der Dahlener Straße. Besucherinnen und Besucher zahlen fürs Parken dort 5 Euro pro Person pro Tag. Shuttle-Busse (im Park-Preis inkludiert) bringen Besucherinnen und Besucher jeweils zum Festplatz – und das sowohl tagsüber als auch nachts. Den detaillierten Fahrplan können Sie hier herunterladen.

Übrigens: Wer mit dem Motorrad anreisen möchte, kann sein Zweirad auf einem gesonderten Parkplatz beim Mönchskirchhof abstellen. Es soll dort auch die Möglichkeit geben, sich umzuziehen.

Wie komme ich mit Bus oder Bahn zum Sachsen-Anhalt-Tag nach Stendal?

Ein Intercity fährt in den Bahnhof von Stendal ein.
Wer beim Sachsen-Anhalt-Tag länger feiern will, kann auch später am Abend noch eine der zusätzlichen Zugfahrten aus Stendal nehmen. Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Zum Sachsen-Anhalt-Tag vom 30. August bis 1. September ist auch eine Anreise mit dem Zug oder Bus möglich. Wie die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH mitteilte, fahren aus Richtung Magdeburg alle 30 Minuten Züge nach Stendal, alle 40 Minuten aus Tangermünde sowie stündlich aus Gardelegen, Salzwedel, Rathenow und Wittenberge. Abends sind demnach zusätzliche Fahrten eingeplant, die Besucherinnen und Besucher wieder nach Hause bringen. Aus Havelberg und Genthin fahren zudem Busse von und nach Stendal.

Was muss ich als Anwohner wissen?

Eine Großveranstaltung mit bis zu 150.000 Besucherinnen und Besuchern hat natürlich Auswirkungen auf den Alltag in Stendal. Deshalb wird es Sperrungen geben – vor und während des Festes sowie im Anschluss. Wie es vom Organisationsbüro heißt, soll die Altstadt zwischen 28. August und 2. September in zwei Sperrkreise aufgeteilt werden. Dabei wird unterschieden zwischen Vollsperrungen für alle Fahrzeuge und solchen Sperrungen, die mit Berechtigung – etwa von Anwohnenden oder Gewerbetreibenden – befahren werden dürfen.

Um den Überblick zu behalten, gibt es sogenannte Berechtigungsplaketten. Diese müssen bis 31. Juli beantragt werden. Ausführliche Informationen hat die Stadt hier veröffentlicht.

Warum hat sich Stendal als Ausrichter des Sachsen-Anhalt-Tages beworben?

Stendal und der Sachsen-Anhalt-Tag – diese Geschichte dauert schon deutlich länger als eigentlich geplant. Ursprünglich sollte nämlich schon im Jahr 2022 gefeiert werden. Doch da grassierte noch die Coronapandemie und das 23. Landesfest wurde abgesagt. Eigentlich hatte sich die Hansestadt beworben, um 1.000 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung Stendals mit dem Sachsen-Anhalt-Tag ein besonderes Jubiläum zu feiern.

Daraus wurde nichts und auch sonst stand der Sachsen-Anhalt-Tag wegen ungewisser Finanzierung zwischenzeitlich mehr als auf der Kippe: Erst als das Land Sachsen-Anhalt seinen Anteil an der Finanzierung noch einmal um 100.000 Euro auf mehr als eine halbe Million Euro erhöht hatte, stimmte das Stadtparlament für eine Ausrichtung des Festes in 2024 – und das mit hauchdünner Mehrheit (20 zu 18 Stimmen).

Übrigens: Die Stadt Stendal richtet nach 1997 nun schon zum zweiten Mal den Sachsen-Anhalt-Tag aus.

MDR (Luca Deutschländer, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07. Juni 2024 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Ampel-Schredderer vor 7 Tagen

Kostenlos ist da nix ! Der Steuerzahler finanziert diese Nero-Spiele.

hilflos vor 1 Wochen

Brot und Spiele... Naja das alte Thema

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Mohn 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK