Kundengespräche über Monitore Kreissparkasse Stendal testet Video-Service

Seit Mittwoch gibt es ein neues Angebot der Sparkassen im Landkreis Stendal. Kunden können nun per Video mit einem Ansprechpartner kommunizieren. Getestet wird der neue Service zunächst in drei Ortschaften.

Eine Frau schaut auf einen Bildschirm auf dem eine Sparkassenmitarbeiterin zu sehen ist
Per Videotelefonie können nun Kundengespräche geführt werden. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms

Die Kreissparkasse in Stendal ist am Mittwoch mit einem neuen Video-Service gestartet. In den drei Geschäftsstellen in Lüderitz, Goldbeck und Schönhausen können Kunden künftig mit einem Berater über einen Bildschirm ihre Bankgeschäfte erledigen. Ähnlich wie bei der Telemedizin, können die Bankkunden nun live mit einem Experten ihre Anliegen klären. Dazu gehören einfache Überweisungen genauso wie Kreditanfragen oder Kontoeröffnungen.

Weniger direkten Kundenkontakt

Marktbereichsleiter Björn Niemeyer sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Wir können damit unsere Beratungszeit erheblich erweitern." Die Kreissparkasse hat zunächst drei ihrer 15 Filialen so ausgestattet, dass die Kunden die Videoberatung in Anspruch nehmen können. Die Geschäftsstellen wurden dafür mit einem Video-Schaltraum ausgestattet. Auf einem Bildschirm können nun Kunden einen Mitarbeiter der Sparkasse sehen und mit diesem live und diskret ihr Anliegen besprechen.

Herzstück des Beratungsraums ist der Computerterminal, der zwei Kameras sowie Scan-Geräte enthält. Kunden brauchen so beispielsweise nur eine x-beliebige Rechnung auf den Scanner legen. Das Ausfüllen des Überweisungsträgers ist dann automatisiert. Der Kunde muss die Daten bestätigen oder Vorgänge gegebenenfalls unterschreiben.

Ein Bildschirm an einem Automaten der Kreissparkasse Stendal für eine Videokundenberatung
Der Computerterminal ist das Herzstück der Beratungsräume. Bildrechte: MDR/Bernd-Volker Brahms

Videoberatung und längere Öffnungszeiten

Die Video-Berater gehören zum Stamm des Sparkassen-Call-Centers in Stendal. "Wir bearbeiten hier mittlerweile 8.000 bis 10.000 Anrufe monatlich", sagt Niemeyer. Mit der Videoberatung in den Geschäftsstellen werde dies nun erweitert. "Wir wollen mit dem Angebot nicht nur Senioren, sondern auch Leute erreichen, die tagsüber arbeiten und keine Bankgeschäfte erledigen können." Die Videoberatung steht werktäglich von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Landkreis Stendal Vorreiter für neuen Service

Landrat Patrick Puhlmann (SPD) sagte: "Ich freue mich, dass wir mit unserer Kreissparkasse zu den bundesweiten Vorreitern für neue Servicekonzepte im ländlichen Raum gehören." Nach Angaben der Kreissparkasse gibt es bundesweit erst rund fünf Sparkassen, die dieses Angebot nutzen.

Es habe eine Vorlaufzeit von anderthalb Jahren gebraucht, um das Konzept umzusetzen, sagte Björn Niemeyer. Neben den baulichen Veränderungen in den Geschäftsstellen hätte vor allem die Computertechnik auf die speziellen Arbeitsabläufe des Stendaler Geldinstitutes abgestimmt werden müssen.

Angebot wird getestet

Wieviel Geld die Kreissparkasse für das Projekt investiert hat, dazu wollten die Verantwortlichen keine Angaben machen. "Denkbar ist die Erweiterung auf weitere Geschäftsstellen", sagte der Marktbereichsleiter. Man wolle jetzt jedoch erst einmal sehen, wie das Angebot genutzt wird. 

MDR (Bernd-Volker Brahms, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 13. April 2022 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Frau mit Mund-Nasen-Schutz und einem Schüler, der sich meldet. 1 min
Bildrechte: MDR/dpa,IMAGO
1 min 17.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 17. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 17.08.2022 17:49Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebzehnter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video