Neue Berechnungsgrundlage Landkreis Stendal droht Klagewelle gegen Müllbescheide

Dem Landkreis Stendal droht eine Klagewelle. Mehr als 500 Widersprüche sind inzwischen gegen die Bescheide für die Müllentsorgung eingegangen. Zuvor hatte der Landkreis wegen einer neuen Berechnungsgrundlage monatelang keine Kostenbescheide ausgestellt.

Bioabfall-, Papiertonne und Gelbe Tonne
Gegen die Bescheide für die Müllgebühren sind beim Landkreis Stendal hunderte Widersprüche eingegangen. (Symbolfoto) Bildrechte: imago/mm images/bildagentur-n

Dem Landkreis Stendal droht eine Klagewelle gegen die Bescheide für die Müllentsorgung. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT sind bei der Verwaltung mehr als 500 Widersprüche eingegangen. Die Müllgebühren waren im Kreis Stendal zuletzt teils drastisch gestiegen.

Müllgebühren zum Teil verdoppelt

Je nach Tonne und Nutzung ist die Rechnung dieses Mal doppelt so hoch wie im Vorjahr. Die Verwaltung begründet den Anstieg mit den stark gestiegenen Kosten bei der Entsorgung von Bioabfall.

Außerdem ist eine finanzielle Rücklage aufgebraucht, die jahrelang die Abfallgebühren gestützt hatte.

Monatelange Verspätung bei Gebühren-Bescheiden

Zuvor gab es auf Seiten des Landkreises über mehrere Monate hinweg erhebliche Probleme beim Abkassieren der Gebühren. Die rund 40.000 Haushalte im Landkreis sollen ihre Gebührenbescheide für das laufende Jahr demnach erst vor wenigen Wochen erhalten haben. In der Regel werden die Bescheide Anfang des Jahres verschickt.

Grund der Verzögerung war nach Angaben des Landkreises, dass nunmehr ausschließlich die Grundstückseigentümer für die Gebühren belangt werden und nicht mehr die Mieter. Hierzu musste ein Pool von 95.000 Datensätzen abgeglichen werden.
Der Vermieter kann die Gebühren im Anschluss aber in vollem Umfang über die Nebenkostenabrechnung an die Mieter weiterreichen.

MDR/Bernd-Volker Brahms, Thomas Tasler

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 11. Oktober 2021 | 06:30 Uhr

1 Kommentar

ElBuffo vor 6 Wochen

Wogegen genau richten sich den die Widersprüche? Einfach nur seinen Unwillen zu bekunden wird da ja nicht reichen, wenn man auch nur den Hauch einer Chance haben will.

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt