Europäische Wildkatze (Felis silvestris), zwei junge Kätzchen, aufrecht sitzend in Heide
In der Altmark werden einige freilaufende Wildkatzen vermutet. Bildrechte: imago/imagebroker

Wer hat sie gesehen? Wildkatzen im Norden Sachsen-Anhalts gesucht

24. Februar 2023, 14:00 Uhr

Sie haben dichtes Fell, sind scheu und gefährdet: Wildkatzen galten lange als ausgestorben. Nun sind sie zurück und erobern sich auch in Sachsen-Anhalt ihr Revier zurück. In der Colbitz-Letzlinger Heide sind nun einige Wildkatzen aus dem Blickfeld geraten. Die Deutsche Wildtierstiftung hofft daher auf Wildkatzen-Meldungen aus dem näheren Umfeld.

Die Deutsche Wildtierstiftung bittet um Hilfe beim Aufspüren von Wildkatzen in Sachsen-Anhalt. Einige Tiere werden im Umfeld der Colbitz-Letzlinger Heide vermutet. Zwar besitzen sie ein GPS-Halsband, laut Stiftung ist aber das Signal zu den Katzen abgebrochen.

Aufnahmen aus Fotofallen sind gefragt

Studienleiter Malte Götz erklärte, auch die Fotofallen im Untersuchungsgebiet der Heide würden einige Tiere nicht mehr erfassen. Nun ist die Wildtierstiftung auf Hilfe von Jägern und anderen Wildkamera-Besitzern angewiesen. "Die Meldung von Bildern verdächtiger Wildkatzen mit Senderhalsband hilft uns, die vermissten Wildkatzen wiederzufinden", so Götz. Fotofunde nimmt die Deutsche Wildtierstiftung entgegen.

Die Studie untersucht die Wiederverbreitung der Wildkatze im Norddeutschen Tiefland. Untersuchungsgebiete sind die Colbitz-Letzlinger Heide und die Mittelelbe bei Aken, wo auch Tiere mit Sendern versehen wurden. Erste Ergebnisse würden zeigen, dass die Tiere sehr weite Wanderungen unternehmen. Bis zu 60 Kilometer seien möglich. Als mögliche Aufenthaltsorte der Tiere außerhalb der Heide kommen somit die restliche Altmark sowie Teile der Börde in Frage. Auf MDR-Nachfrage nannte Götz Tangerhütte als östliche Grenze, Stendal im Norden und den Flechtinger Höhenzug im Westen. Die Katzen würden Waldgebiete bevorzugen.

Wie erkennt man eine Wildkatze? Obwohl die Hauskatze nicht von der Wildkatze abstammt, sehen sie sich sehr ähnlich. Die Wildkatze wirkt wegen ihres dichten dicken Fells kräftiger und größer als die Hauskatze. Typische Merkmale sind der breite wuchtige Kopf, der buschige Schwanz mit schwarzen Ringen und die verwaschen getigerte Zeichnung des Fells. Während Hauskatzen eine hohe soziale Toleranz haben, reagieren Wildkatzen auf unbekannte Eindringlinge sehr aggressiv und sind gegenüber dem Menschen äußerst scheu.

Die europäische Wildkatze wird auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere Stand 2020 als gefährdet eingestuft, mit seltenem Vorkommen und langfristig mäßigem Rückgang im Bestand. Ursprünglich war sie in weiten Teilen Europas verbreitet. Einschnitte in die Lebensräume und eine intensive Jagd führten dazu, dass die Katze um das Jahr 1900 fast ausgerottet war. Die Wildkatze ist seit 1934 unter Schutz gestellt. Sie unterliegt dem Jagdrecht, hat aber ganzjährig Schonzeit.

dpa, MDR (André Plaul)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 24. Februar 2023 | 14:30 Uhr

1 Kommentar

Carmi am 25.02.2023

Hallo, ich beziehe mich auf den Artikel“Wildkatzen im Norden Sachsen Anhalts gesucht“. Ich hatte bis zum 6.2. einen Kater „Blacky“. Dieser machte immer seine Runden im Borsteler Wald (Stendal OT Borstel). Am 5.2. schleppte er sich schwer verletzt mit u.a. mit vielen Bisswunden zu mir nach Hause. Als meine Tierärztin ihn untersuchte und die Wunden versorgte, meinte sie, dass es wahrscheinlich ein Kampf mit einer Wildkatze gewesen sein könnte, da die Bissstellen der Eckzähne ziemlich breit auseinander waren. Mein Blacky erlag leider am nächsten Tag seinen Verletzungen. Sie können mich gerne kontaktieren. Wenn Sie tatsächlich hier eine Wildkatze finden sollten, würde ich gerne ein Wörtchen mit ihr reden.😉

Mehr aus der Region Stendal

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer radfahrenden Familie und dem Melt Festival. 2 min
Bildrechte: Colourbox / IMAGO
2 min 15.07.2024 | 18:00 Uhr

60 Jahre Halle-Neustadt, das letzte Melt-Festival und ein neuer Radweg am Concordiasee: Die drei wichtigsten Themen vom 15. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Mo 15.07.2024 18:00Uhr 01:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video