So viel Regen wie sonst in einem Monat Tief "Manfred" sorgt für Schlammlawinen und nasse Keller im Süden Sachsen-Anhalts

Tief "Manfred" war da – und hat Starkregen mitgebracht. Seit Sonntagabend liefen vor allem im Süden Sachsen-Anhalts zahlreiche Keller voll, im Burgenlandkreis wurde ein Erlebnistierpark überflutet. Es kam zu Unfällen und Schlammlawinen. Erst am Montagabend wurde die Unwetterwarnung aufgehoben.

Feuerwehrleute stehen auf einem überflutetem Reiterhof-
Bildrechte: imago images/Bernd März

Im Süden Sachsen-Anhalts hat starker Regen seit Sonntagabend für zahlreiche vollgelaufene Keller gesorgt. Das teilten die Rettungsleitstellen mit. Besonders betroffen waren demnach die Landkreise Mansfeld-Südharz, Saalekreis sowie der Burgenlandkreis. Allein im Landkreis Mansfeld-Südharz rückten die Feuerwehren nach Angaben von Montagmittag zu 84 Einsätzen aus.

In Sangerhausen liefen zahlreiche Keller voll, Flure und Treppenhäuser wurden überflutet. Der stellvertretende Stadtwehrleiter von Sangerhausen, Falco Heise, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, zeitweise habe es in der Kernstadt 46 Einsatzstellen gegeben. Zu etwa zwei Drittel aller Einsätze sei die Feuerwehr gerufen worden, weil Keller unter Wasser standen. Auch seien mehrere Straßen überflutet worden. "Wir haben erst die Keller abgearbeitet", sagte Heise.

75 Liter Regen innerhalb kürzester Zeit in Sangerhausen

Nach seinen Worten blieben die Ortsteile von Sangerhausen von dem starken Regen verschont. Das bestätigte auch Oberbürgermeister Sven Strauß (SPD). Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, betroffen sei vor allem die Innenstadt. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt, als er in ein Loch trat, das durch einen weggespülten Gullideckel entstanden war. Innerhalb weniger Stunden seien mehr als 60 Liter Regen pro Quadratmeter niedergegangen, hieß es zunächst. Später wurde die Zahl auf 75,1 Liter innerhalb eines Tages korrigiert "Das fasst die Kanalisation nicht mehr", erklärte das Stadtoberhaupt.

Die höchste Menge von 117,2 Liter und wurde am 16. Juli 1965 gemessen. Die normale durchschnittliche Niederschlagsmenge im Monat August liegt laut Deutschem Wetterdienst im Raum Leipzig und dem südlichen Sachsen-Anhalt bei etwa 60 Liter je Quadratmeter.

Schäden auch im Burgenlandkreis

In der Ortschaft Brücken im Landkreis Mansfeld-Südharz wurde nach Angaben der Leitstelle ein Feld vom Regen mitgerissen und ergoss sich als Schlamm über eine Ortszufahrt. In Hettstedt, wo 51,6 Liter je Quadratmeter niedergingen, brach den Angaben zufolge eine Straße ein. Die Gegend ist Karstgebiet. Der Regen hatte den Untergrund der Straße ausgespült. Auch in der Ortschaft Possenhain bei Schönburg im Burgenlandkreis schwemmte der Regen Schlammmassen von den umliegenden Feldern in den Ort hinein. Im Saalekreis sind laut Rettungsleitstelle Feuerwehren in Gatterstädt bei Querfurt und Farnstädt im Einsatz. Auch dort seien Keller vollgelaufen und ein Grundstück überschwemmt worden, hieß es.

Erlebnistierpark überflutet, Warnung vor Hochwassern

Der Erlebnistierpark Memleben im Burgenlandkreis teilte auf Facebook mit, der Park bleibe wegen Überflutung am Montag geschlossen. Alle Tiere seien in Sicherheit.

Unfall auf der A14

Auf der Autobahn A14 nahe dem zu Petersberg gehörenden Wallwitz (Saalekreis) war am Sonntagabend bei Starkregen ein Auto in die Mittelleitplanke gefahren. Wie die Polizei in Halle am Montag mitteilte, wurden der 28-jährige Fahrer und dessen 35 Jahre alte Begleiterin leicht verletzt und nach dem Unfall in einem Klinikum behandelt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 28-Jährige am Sonntagabend gerade einen Laster überholen, als sein Wagen ins Schleudern geriet.

MDR/Dennis Blatt, Fabian Brenner, Martin Naß, Luca Deutschländer, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. August 2021 | 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Paul Brenner (Dieter Hallervorden) steht hinter einem Gatter. mit Video
Besitzer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) staunt nicht schlecht, dass sich sein hochtalentiertes Sorgenkind "Rock" ausgerechnet von einem Mädchen ohne Reiterfahrung zähmen lässt. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Neue Schönhauser Filmproduktion/Bernd Spauke