30.12.2021 | Sachsen-Anhalt am Morgen Zusätzliche Böller-Verbotszonen: Viele Kommunen aus Sachsen-Anhalt verzichten darauf

Schild für Feuerwerksverbot
Der Feuerwerks-Verkauf ist in diesem Jahr verboten. Zusätzlich können die Kommunen regeln, ob es Zonen geben soll, in denen keine Pyrotechnik gezündet werden darf. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/xcitepress

Sachsen-Anhalt am Donnerstagmorgen: Morgen ist Silvester – ich, Johanna Daher, werde den Tag in Wernigerode verbringen. Dort ist es wegen des Fachwerks ja nie erlaubt, Böller oder Raketen zu zünden – egal, ob Pandemie ist oder nicht. Was Kommunen außerdem machen können, um das Abbrennen von Feuerwerk einzuschränken: Böller-Verbotszonen benennen. Darauf verzichten in Sachsen-Anhalt aber viele Städte. Welche Region wie mit dem Thema umgeht und was das für Sie bedeutet, schauen wir uns jetzt genauer an.


Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Viele Kommunen verzichten auf Böller-Verbotszonen

Der Handel mit Feuerwerk und Böllern ist wegen der Corona-Pandemie verboten, die Kommunen können außerdem noch Zonen einrichten, wo auch das Zünden von bereits erworbener Pyrotechnik verboten ist. Doch viele verzichten darauf, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Landkreise weisen zudem ausdrücklich auf die geltende Landesverordnung hin. "Generell gilt, dass das Abbrennen von Pyrotechnik nicht untersagt ist. Sofern noch pyrotechnische Erzeugnisse im Haushalt vorhanden sind, dürfen diese vornehmlich auf dem eigenen Grundstück gezündet werden", teilt zum Beispiel der Landkreis Jerichower Land mit. Weitere Einschränkungen, wie etwa die Einrichtung spezieller Verbotszonen, sind dort bislang aber nicht geplant.

Wen die Regelung, dass Feuerwerk in diesem Jahr nicht verkauft werden darf, am härtesten trifft: diejenigen, die Raketen und Co. produzieren. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Sicht der betroffenen Branche:

Hier sind Feuerwerk & Böller immer verboten

Fachwerkhäuser in Quedlinburg
In Quedlinburg darf wegen der Fachwerkhäuser nie Pyrotechnik gezündet werden. Bildrechte: IMAGO / Steinach

Nach der Sprengstoffverordnung ist es ohnehin verboten, Feuerwerk und Böller in unmittelbarer Nähe zu Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden zu zünden. Dazu gehören mitunter auch Fachwerkhäuser, weshalb etwa im Harz an vielen Orten kein Feuerwerk gezündet werden darf. "Als Welterbestadt und eines der größten Flächendenkmale in Deutschland mit mehr als 2.100 Fachwerkhäusern ist für uns der Schutz der historischen Bauten von hoher Priorität und längst gute Praxis", erklärt eine Sprecherin der Stadt Quedlinburg. Auch der Bitterfelder Bogen in Bitterfeld-Wolfen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) werde nach wie vor als privatrechtliche Verbotszone der Stadt ausgewiesen, hieß es.

Einer der Gründe des Böller-Verkaufs-Verbots während der Corona-Pandemie ist, dass dann weniger Menschen verletzt werden. Die Krankenhäuser sind bereits mit den Corona-Patienten ausgelastet. Ein Blick in die Notfallambulanz:

Keine extra Verbotszonen & zentrales Höhenfeuerwerk

Darüber hinaus wird es voraussichtlich in den großen Städten Halle, Magdeburg und in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Mansfeld-Südharz, Wittenberg und im Burgenlandkreis keine Verbotszonen zum Zünden von Pyrotechnik geben. Auch dem Saalekreis sind eigenen Angaben zufolge keine Verbots- und Ansammlungszonen in den Kommunen bekannt.

Die Stadt Weißenfels (Burgenlandkreis) setzt statt Verbot auf ein zentrales Höhenfeuerwerk und hofft so darauf, dass Privatpersonen weniger zündeln und sogar ganz zu Hause bleiben. In der Silvesternacht wird den Angaben zufolge auf dem Schloss Neu-Augustusburg das Feuerwerk gezündet, welches die Bürgerinnen und Bürger "gemütlich vom Fenster aus verfolgen" können.

In der aktuellen Corona-Verordnung ist zudem geregelt, dass Clubs, Diskotheken, aber auch vergleichbare Einrichtungen nicht für den Publikumsverkehr öffnen dürfen. Entsprechend seien Tanzveranstaltungen, egal ob diese etwa durch eine Privatperson, einen Verein, eine Gaststätte oder einen Konzertveranstalter ausgerichtet werden, nicht erlaubt, hieß es seitens des Altmarkkreises Salzwedel.

Welche weiteren Corona-Regeln an Silvester in Sachsen-Anhalt aktuell gelten, haben wir Ihnen hier notiert.

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Mit der Simson nach Moskau

Maximilian Rühlich aus Halle hat einen ungewöhnlichen Traum: Der Kfz-Azubi will mit seiner Simson bis nach Moskau fahren. Wie lange das dauern würde je nach Verkehrsmittel, wenn man ohne Pause durchfahren könnte? Das zeigt mein Kollege Fabian Frenzel in diesem MDRklärt:

Mit der Simson würde die reine Fahrzeit also einen Tag und 8,5 Stunden betragen. Anders die Planung von Rühlich: Er will nach einer Woche in Moskau ankommen. Das bedeutet, dass er rund 285 Kilometer pro Tag fahren müsste. Seine Route: Halle, Berlin, Warschau, Minsk, Moskau. Wie er auf die Idee kam? Als er am 19. Juni 2019 mit seiner Simson von Halle nach Oranienburg zu seiner Oma fuhr.

Ein junger Mann mit kurzen Haaren.
Bildrechte: Maximilian Rühlich

Das war genau eine Woche, nachdem meine damalige Freundin mit mir Schluss gemacht hat. Ich habe die Tour damals durchgezogen, um den Kopf frei zu bekommen. Die Fahrt hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich noch währenddessen gedacht habe: 'Moskau wär' doch auch nicht schlecht!'

Maximilian Rühlich aus Halle

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Bilanz der Weihnachtsmärkte

Die Weihnachtsmärkte in Sachsen-Anhalt neigen sich dem Ende – zum Beispiel ist der in Magdeburg seid gestern beendet. Zeit für eine Bilanz:


Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Medienschau: Was andere schreiben

  • Polizei ermittelt: Die Volksstimme (€) berichtet über den Farbanschlag auf die Magdeburger Mohren-Apotheke und hat mit dem Inhaber gesprochen, ob er einen Zusammenhang zum Namen der Apotheke sieht. Über eine mögliche Umbenennung wird schon länger diskutiert:



Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Tipp: Corona-Tests weniger genau wegen Omikron

Was Sie sich unbedingt anschauen sollten: Den Artikel von MDR-Wissen über Corona-Tests. Denn die können wegen der Omikron-Variante, die sich gerade stark verbreitet, ungenauer sein. Das ergeben aktuelle Untersuchungen der US-Arzneimittelbehörde FDA. Das bedeutet, dass die Tests seltener in der Lage sind, das Virus positiv nachzuweisen. Das sollten Sie deshalb tun:

Schauen wir außerdem auf die aktuellen Corona-Zahlen:

Was mit Blick auf die Corona-Pandemie ebenfalls neu ist: Der Landkreis Jerichower Land will unangekündigte Corona-Demos nicht länger hinnehmen. Sie sollen künftig aufgelöst werden. Mehr dazu erfahren Sie in der "Corona-Lage" meiner Kollegin Fabienne von der Eltz.


Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Was heute außerdem wichtig wird

  • 💰 Höhere Preise: Für das neue Jahr werden die Ticketpreise im öffentlichen Nahverkehr erhöht. Auf was Sie sich dann einstellen müssen, erklären wir Ihnen am Nachmittag auf unserer Homepage.

  • 📝 Planung für Silvester: Ansonsten sollten Sie sich spätestens heute Gedanken machen, wie Sie sich Ihr Silvester vorstellen. Brauchen Sie noch etwas für das Raclette? Soll mit Sekt angestoßen werden? Denn ich würde Ihnen empfehlen, lieber heute als morgen einkaufen zu gehen. Auch wenn vermutlich an beiden Tagen viel in den Läden los sein wird.


Das war es für heute mit dem Morgen-Update – schön, dass Sie mit dabei waren! Morgen bin ich gerne wieder für Sie da. Wie es jetzt weitergeht? Über alles weitere, was wichtig ist, informieren wir Sie hier sowie auf unseren Social-Media-Kanälen: bei Facebook, Instagram und Twitter.

Über Themen aus "Sachsen-Anhalt am Morgen" berichtet MDR SACHSEN-ANHALT... ...im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
...im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Quelle: MDR SACHSEN-ANHALT

7 Kommentare

maheba vor 38 Wochen

Das Böllerverbot ist wieder mal eine recht eigensinnige Entscheidung unserer Regierung, egal welcher. Das Ziel, Menschenansammlungen zu verbieten und dadurch evtl. (unbewiesenermaßen) Verletzungen und medizienische Notfallmaßnahmen einzudämmen, ist an den Haaren herbeigezogen. Klar Ausnahmen bestätigen die Regel, wurden ja Jahrelang durch die Presse die Fotos von Verletzten veröffentlicht. Die Masse an Fällen war es nicht.
Die bisherigen Regelungen unter Pandemiebedingungen wie Verbot von Menschenansammlungen in der Öffentlichkeit, Beschränkungen der Anzahl bei Feierlichkeiten usw. reicht bereits um oben erwähnte Ziele zu erreichen.
Einzig die Böllerabneigung der mitregierenden Umweltideologen ist der Grund für das Verbot.

Altlehrer vor 38 Wochen

Bis auf wenige Ausnahmen kann man fast überall Feuerwerk verwenden. Einige Händler bieten Pyrotechnik auch im online-Handel an. Mich wundert, dass nach den Erfahrungen des letzten Jahres nicht alle Hersteller auf Internet-Vertrieb umgestiegen sind.

Vita vivet vor 38 Wochen

Wo bleibt denn der Bericht über den Spaziergang der vielen Tausend Bürger am 27.12.2021 in Magdeburg?

Der Kurzbericht wurde ja wieder gelöscht.

So erfüllt der MDR seinen Auftrag aber nicht!

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Frau, die einen Lippenstift, in die Hose steckt und ein springender Mann 1 min
Bildrechte: MDR/Colourbox
1 min 26.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 26. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mo 26.09.2022 18:00Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-sechsundzwanzigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video