07.01.2022 | Sachsen-Anhalt am Morgen 2G+ für Gastronomie soll kommen

MDR SACHSEN-ANHALT Autor Reporter Radio Online André Plaul
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig
Ein Aufsteller weist Gäste am Eingang eines Cafes auf die neue 2G Plus Regel hin.
In der Gastronomie soll in Kürze nur noch 2G+ gelten. Ob Geboosterte in Sachsen-Anhalt von einem zusätzlichen Test ausgenommen werden, gilt als unwahrscheinlich. Bildrechte: dpa

Es ist mal wieder soweit: Die Corona-Regeln werden überarbeitet. Denn Omikron ist auf dem Vormarsch. Über die neuen Bestimmungen verständigen sich heute Bund und Länder. Längst stehen verschiedene Vorschläge und Empfehlungen im Raum. Und was am Ende für Sachsen-Anhalt gelten wird, steht wie immer auf einem anderen Blatt. Wir bringen da mal Ordnung rein. Ich bin André Plaul – und hier kommt Ihr Morgen-Update.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Thema des Morgens- ist die Zeichnung einer Kaffeetasse zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Thema des Morgens

Mehr Tests, weniger Quarantäne

Die Ausgangslage: Mit der sich ausbreitenden Omikron-Variante steht Deutschland eine neue Welle bevor. Zwar steigen die Impf- und Booster-Quoten, eine Überlastung des Gesundheitssystems, auch durch Personalausfall, soll dennoch verhindert werden. Ein Lockdown ebenso. Die Folge ist ein komplexer Maßnahmen-Katalog. Welche Regeln künftig deutschlandweit gelten sollen, darüber verständigen sich Bund und Länder heute ab 13 Uhr in einer Videokonferenz. Ein Beschlusspapier ist aber schon durchgesickert. Es sieht unter anderem die Einführung von 2G+ in der Gastronomie vor.

Was kommt mit Omikron auf uns zu?

Die Omikron-Variante könnte in Kürze flächendeckend in Deutschland dominierend sein. Davon geht auch der Expertenrat der Bundesregierung in seiner gestern veröffentlichten neuen Stellungnahme aus. Omikron ist nach jetzigem Stand zwar ansteckender, wohl aber weniger krankmachend.

Der Expertenrat rechnet somit mit vielen Infizierten binnen kurzer Zeit und damit einer hohen Belastung der Krankenhäuser – vor allem der Normalstationen.

Der Infektiologe Thomas Grünewald vom Klinikum Chemnitz erklärte am Abend im MDR, vor allem mit Impfimmunität könnten schwere Verläufe verhindert werden. "Wenn wir Glück haben, ist das die Variante, die von einer pandemische in eine endemische Lage überführt", so der Leiter der Klinik für Infektiologie. Damit hätte Corona den Status einer saisonalen Grippe.

Wie ist die Lage in Sachsen-Anhalt?

Bundesweit gibt es hier, gemäß den ans Robert Koch-Institut gemeldeten Zahlen, noch den geringsten Omikron-Anteil bei den aktuellen Erkrankungen: 3,2 Prozent. Der bundesweite Durchschnitt liegt bereits bei 44,3 Prozent.

Beim Impfen hingegen hinkt Sachsen-Anhalt statistisch weiter hinterher. Bundesweit sind 71,5 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft und 40,9 Prozent geboostert. In Sachsen-Anhalt sind es 68,4 Prozent beziehungsweise 35,4 Prozent.

Die aktuelle Corona-Landesverordnung (3. Änderung der 15. Verordnung) gilt längstens bis zum 18. Januar. Man kann sagen: Viele der Maßnahmen, die Bund und Länder heute besprechen, sind hier bereits umgesetzt.

Welche neuen Regeln stehen im Raum?

Die Beschlussvorlage für die heutige Bund-Länder-Schalte beinhaltet nur zwei Änderungen, die auch Sachsen-Anhalt betreffen:

So soll spätestens ab dem 15. Januar in der Gastronomie nur noch 2G+ gelten, also Zutritt für Genesene oder Geimpfte mit aktuellem Negativtest. Für Geboosterte soll die Testpflicht entfallen. Sachsen-Anhalt hat dies bei 2G+  bisher ausgeschlossen. Offen ist, ob das so bleibt.

Neu festgelegt werden sollen auch die Fristen für Quarantäne und Isolierung. Mehr dazu gleich. Bisher gilt: Kontaktpersonen müssen zehn Tage in Quarantäne – die kann mit Schnelltest nach sieben, mit PCR-Test nach fünf Tagen beendet werden. Für Isolation gilt aktuell eine 14-Tage-Frist, an deren Ende ein Negativtest stehen muss.

Die weiteren Beschlussvorschläge – wie flächendeckend 2G bei Kultur, Freizeit und Handel, die 10-Personen-Kontaktregel (die in Sachsen-Anhalt auch nur eine Empfehlung ist) für Geimpfte und Genesene und die Fortführung der Impfkampagne – sind nicht neu. Um Übertragungen zu erschweren, werden FFP2-Masken in Räumen und bei Kontakten "dringend empfohlen", aber nicht vorgeschrieben.

Wie sieht es mit Quarantäne und Isolierung aus?

Hier wollen sich Bund und Länder an den Empfehlungen des Bundes-Gesundheitsministeriums orientieren. Die im Papier aufgelisteten Fristen weichen aber von den Mittwoch gefassten Vorschlägen der Gesundheitsministerkonferenz ab. So fehlt der Punkt, dass Mitarbeiter der kritischen Infrastruktur, sofern sie geimpft sind, bereits nach fünf Tagen mit negativem PCR-Test wieder aus einer Erkrankten-Isolationen herauskönnen.

Stattdessen sollen Isolation beziehungsweise Quarantäne grundsätzlich für alle nach zehn Tagen enden. Ein "Freitesten" nach sieben Tagen ist möglich, mit PCR- oder zertifiziertem Antigen-Schnelltest. Verpflichtend soll ein PCR-Test für Beschäftigte in Krankenhäusern oder anderen Einrichtungen, die Kontakt vulnerablen Gruppen haben. Geboosterte, die Kontakt zu Infizierten hatten, sollen nicht in Quarantäne müssen.

Was wird mit den Schülern?

Am Montag beginnt nach den Weihnachtsferien wieder der Unterricht an den Schulen in Sachsen-Anhalt – und zwar mit Präsenzpflicht. Die Schülerinnen und Schüler sollen an jedem Unterrichtstag in der Schule getestet werden. Auch die Maskenpflicht soll im Klassenraum bestehen bleiben.

Schülerinnen und Schüler, die Kontakt zu Corona-Erkrankten hatten, sollen laut Beschlussvorlage nur noch für fünf Tage in Quarantäne müssen, wenn sie anschließend einen negativen PCR- oder Antigenschnelltest vorlegen. Die Quarantäne-Regel kann laut Papier aufgeweicht werden, wenn – wie in Sachsen-Anhalt – tägliche Testpflicht und Maskenpflicht gelten.

Fazit: Für Sachsen-Anhalt stehen kaum Verschärfungen der Corona-Regeln an. Bei der heutigen Bund-Länder-Konferenz läuft es lediglich auf Detail-Änderungen bestehender Punkte hinaus. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) will am Nachmittag vor die Presse treten und diese verkünden. MDR SACHSEN-ANHALT wird dies per Livestream übertragen.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Das Video des Morgens- ist die Zeichnung eines Monitors mit einem Start-Button zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Sachsen-Anhalt am Morgen: Das Video des Morgens

Video: Eine Stadt blüht wieder auf

Die drittkleinste Stadt Sachsen-Anhalts ist die Hansestadt Werben im Elb-Havel-Winkel. Der Ort liegt etwas ab vom Schuss. Doch ein Besuch lohnt sich: Denn Werben erlebt gerade eine Renaissance. Die Werbener packen gemeinsam an, beim Sanieren und Restaurieren.


Neben einer Grafik mit der Aufschrift -#MDRklärt, Schlauer in einer Minute- ist die Zeichnung eines Luftstoßes zu sehen, der aus einem gezeichneten Kopf ausstößt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Sachsen-Anhalt am Morgen: #MDRklärt - Schlauer in einer Minute

Bücher machen nicht glücklicher als Tablet und Co.

Das Handy beiseite legen und den Körper in den Offline-Modus schalten: Das klingt in manchen Momenten verlockend. Und weit verbreitet ist die Annahme, dass klassische Medien – wie Musik, TV, Zeitschriften – uns glücklicher machen als der dauerhafte Kontakt mit dem Netz und den Sozialen Medien. Eine britische Studie hat nun herausgefunden, dass dem nicht so ist.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Die Medienschau- ist die Zeichnung einer Tageszeitung zu sehen.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Sachsen-Anhalt am Morgen: Die Medienschau

Medienschau: Was andere schreiben

  • "Land bildet zu wenig Lehrer aus", wirft die Volksstimme (€) heute auf Seite 1 vor. Gemeint sind die Unis, die Experten zufolge deutlich unter Bedarf frische Pädagogen in die Schulen spülen.
  • "Diebe sägen am Auspuff", macht die Mitteldeutsche Zeitung (nicht im Web) neugierig. Sie verweist darauf, dass sich Diebstähle von Katalysatoren häufen. Die Täter haben es offenbar auf die wertvollen Metalle abgesehen.
  • "Künstler:innen vernetzen, Diskussionen anregen": Im Kultur-Teil macht die Tageszeitung taz auf virtuelle Theater-Vorstellungen aufmerksam. Zuletzt hatte auch das Theater der Altmark vier verschiedene Inszenierungen als Stream angeboten.

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Tipp am Morgen- ist die Zeichnung eines Fingers zu sehen, der auf ein Smartphone zeigt.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Sachsen-Anhalt am Morgen: Tipp am Morgen

Tipp: Hau' wech das Marmeladenglas!

Müll trennen ist typisch deutsch, denn hier hat alles seine Ordnung – und Tonne, beziehungsweise Container. So auch das Glas. Bitte beantworten Sie folgende Fragen korrekt: Werden Gläser mit oder ohne Deckel entsorgt? In welchen Container kommen blaue Flaschen? Und Glühbirnen? – Falls Sie sich unsicher sind, dann spicken Sie bitte hier:

Neben einer Grafik mit der Aufschrift -Was außerdem wichtig wird- ist die Zeichnung einer Person zu sehen, die durch ein Fernglas sieht.
Bildrechte: MDR/Maximilian Schörm

Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Sachsen-Anhalt am Morgen: Was heute außerdem wichtig wird

Was heute außerdem wichtig wird

  • Verkehr: Nach zwei Wochen Weihnachtspause ist seit 6 Uhr heute Morgen die Elbfähre "Werben" Räbel-Havelberg wieder in Betrieb. Wegen des aktuell erhöhten Wasserstandes der Elbe fährt statt der Gierseil- aber eine Motorfähre. Dafür ist auch deutlich früher schon Feierabend, nämlich um 18 Uhr.
  • Tourismus: Um 10 Uhr startet Sachsen-Anhalts größte Reisemesse, die "TOURISMA & Caravaning" – und zwar nicht virtuell, sondern wie geplant in den Magdeburger Messehallen. Für Besucher gelten 2G und Maskenpflicht.
  • Gedenken: Heute vor 17 Jahren um 12:05 Uhr – es war ebenfalls Freitag – schlug der Feuermelder der Zelle 5 im Keller des Polizeireviers Dessau an. Darin verbrannte Oury Jalloh auf einer flammenhemmenden Matratze, an Händen und Füßen gefesselt. Er soll das Feuer selber verursacht haben. So jedenfalls wurde der Fall juristisch zu den Akten gelegt. Nicht alle glauben an diesen Ablauf. Und so gibt es auch zum heutigen Jahrestag wieder Aufrufe zu einem Erinnerungstreffen und einer Gedenkdemonstration in Dessau.

Und sonst:

  • Audio-Tipp (1): Viele Ungereimtheiten in der Aufarbeitung des Todes von Oury Jalloh fasst die Autorin und langjährige Fall-Beobachterin Margot Overath in ihrer Feature-Serie "Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau" zusammen – ausgezeichnet mit dem Deutschen Podcast Preis.
  • Audio-Tipp (2): Einen Tag bevor die Pop-Ikone 75 geworden wäre, freuen sich Bowie-Fans heute über das bis dato unveröffentlichte Album "Toy", mit Remixen und Extras.

Falls Sie denken: Wer soll bei all den Regeln noch den Überblick behalten? – Dann antworte ich Ihnen: Wir. Alle besprochenen Neuerungen der Corona-Maßnahmen und wie sie in Sachsen-Anhalt umgesetzt werden, finden Sie im Laufe des Tages auf unseren Seiten. – Kommen Sie sicher ins Wochenende. Am Montag wird Sie dann Cornelia Winkler in die neue Woche begleiten. Bis bald!

Über Themen aus "Sachsen-Anhalt am Morgen" berichtet MDR SACHSEN-ANHALT... ... im Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 05:00 Uhr
... im Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
... im Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Quelle: MDR SACHSEN-ANHALT

14 Kommentare

Hobby-Viruloge007 vor 19 Wochen

Ich vermisse nach 2 Jahren Covid 19 fundierte Studien zu den Übertragungswegen. Wo passiert die Übertragung?

Was ist den Antikörpertechnisch der Unterschied zwischen einem frisch Zweifachgeimpften, einem X mal Gebosterten (bis max 3 Monate nach dem Booster) und einem frisch Genesenen?
Kann es sein, dass es da keinen Unterschied gibt? .Was rechtfertigt die Ungleichbehandlung?

Gernot vor 19 Wochen

2G plus in der Gastronomie bringt jetzt die große Wende......
Hallo,für wie b..... hält man uns. Kneipen und Gaststätten machen freiwillig dicht, weil kaum Gäste kommen......ein Promille der Bevölkerung nutzt sie momentan.
Andere Bereiche hingegen bleiben unbehelligt. Gedränge in Supermärkten oder dem öffentlichen Nahverkehr( zum Beispiel)sind anscheinend absolut keine Gefahr sich zu infizieren.
Eine reine" politische " Entscheidung um dem Volk etwas zu präsentieren, von der Uneinigkeit der MP abzulenken.

Denkschnecke vor 19 Wochen

Hinreichend Kommentatoren hier betonen immer wieder, dass Sie auch mit Impfung das Virus übertragen können (und schließen daraus eine Unwirksamkeit Ihrer Impfung).
Gesunder Menschenverstand heißt, dass Sie mit dem zusätzlichen Test Ihre "anderen" zusätzlich schützen, und es sieht so aus, dass das bei der Omikron-Variante auch nötig ist.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem 9-Euro-Ticket, Brocken Benno und einem Bus. 1 min
Bildrechte: MDR/dpa/MVB
1 min 23.05.2023 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 23. Mai aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Daniel Tautz.

MDR S-ANHALT Mo 23.05.2022 18:00Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-mai-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sensenmeisterschaft 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK