Klimawandel in Sachsen-Anhalt Wassergesetz soll an Hitze und Trockenheit angepasst werden

Sachsen-Anhalts Wassergesetz regelt aktuell vor allem den Abfluss von Wasser. Das soll sich laut Plänen des Umweltministeriums ändern. Um auf zunehmende Hitze und Trockenheit zu reagieren, soll künftig auch der Rückhalt von Wasser Teil des Gesetzes sein.

Sachsen-Anhalts Umweltministerium will das Wassergesetz überarbeiten. Wie das Ministerium mitteilte, schreibt das Gesetz für die Unterhaltung von Gewässern bislang vor allem den Abfluss von Wasser fest. Künftig solle es auch den Rückhalt von Wasser regeln, vor allem über Stauanlagen und natürliche Wasserspeicher.

Wassermanagement soll an Klimawandel angepasst werden

Dass das Gesetz überarbeitet werden muss, liegt laut Umweltministerium auch am Klimawandel. "Wir benötigen für Sachsen-Anhalt ein klimaangepasstes Wassermanagement", sagte Umweltstaatssekretär Steffen Eichner bei der Auftaktveranstaltung im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft. Zunehmende Hitze- und Trockenperioden würden einen stärkeren Rückhalt von Wasser erfordern.

Zuletzt hatte das Umweltministerium mitgeteilt, dass die Grundwasserstände in Sachsen-Anhalt in den vergangenen Jahren drastisch gesunken sind. "Gerade die Dürrejahre 2018 bis 2020 haben uns deutlich vor Augen geführt, dass das kühle Nass auch bei uns in Mitteleuropa keine unendlich verfügbare Ressource ist", sagte Minister Armin Willingmann (SPD).

Änderung des Gesetzes reicht nicht

Zunächst will das Ministerium laut Staatssekretär Eichner gemeinsam mit den 28 Verbänden für Wasserunterhaltung im Land eine Bestandsaufnahme erarbeiten. Dadurch solle ermittelt werden, welche Maßnahmen umgesetzt werden können. "Dazu gehört auch eine Analyse des personellen und finanziellen Mehraufwands. Die schlichte Änderung des Rechtsrahmens wird insoweit nicht ausreichen", erklärte Eichner.

MDR (Karin Roxer, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 21. April 2022 | 16:00 Uhr

3 Kommentare

Jedimeister Joda vor 32 Wochen

Seit 30 Jahren haben wir die Erkenntnis. Es wird trockener. Meine Vorfahren hatten diesen Eindruck schon in den 80ern. Wenn ihr heute mit den Vorbereitungen beginnen wollt etwas zu ändern seid ihr aber spät dran. Wovon habt ihr eigentlich Ahnung? Von Gesetzen und von unausgegorenen Theorien. Oder habt ihr euch mit anderen Dingen beschäftigt? In Thüringen wurden in der Vergangenheit von der DDR errichtete Speicher geschlitzt. Welch ein Unsinn der von Behörden zu verantworten ist. Also ich denke bei euch fehlt es an allen Ecken ud Enden. Ich hab wenig Hoffnung. Joda

hilflos vor 32 Wochen

Wird das jetzt für den Bedarf von Intel angepasst?

hilflos vor 32 Wochen

Muss sicher für Intel angepaßt werden

Mehr aus Sachsen-Anhalt