20 Jahre #FCMFCB Als der Jubel nicht enden wollte

Am 1. November 2000 gelang dem 1. FC Magdeburg gegen den FC Bayern München die Sensation. Mit 5:3 setzte sich der damalige Viertligist gegen den deutschen Rekordmeister nach Elfmeterschießen durch.

Dirk Hannemann wird nach einem Spiel 2000 von Schmidt und Holz fast umgerannt
Dort sorgte Dirk Hannemann für die Entscheidung ... Bildrechte: imago/Contrast
Adolphus Ofodile (Magdeburg, re.) im Duell mit Moses Sichone (Köln)
Mit 5:2 setzte sich der FCM 2000 in der ersten DFB-Pokalrunde gegen Köln durch. Bildrechte: IMAGO
Torhüter Miroslav Dreszer (Magdeburg, li.) tröstet Oliver Kahn (Bayern)
Als Belohnung kam ein besonderes Los. Der FCM durfte gegen den FC Bayern antreten. Bildrechte: IMAGO
Andreas Lücke (Magdeburg, re.) am Ball gegen Fink (Bayern)
Der große Favorit begann überheblich ... Bildrechte: imago/Wolf
Andreas Golombek (Magdeburg, li.) gegen Strunz (Bayern)
... der FCM nervös. Bildrechte: imago/Wolf
Andreas Golombek (Magdeburg, hi.) am Ball gegen Fink (Bayern)
Doch die Magdeburger kämpften sich in die Partie und wurden zunehmend mutiger. Bildrechte: imago/Wolf
Magdeburgs nigerianischer Stürmer Adolphus Ofodile (M) im Laufduell mit Bayerns Schweizer Mittelfeldspieler Ciriaco Sforza. Der viertklassige Fußball-Oberligist 1. FC Magdeburg setzt sich am 01.11.2000 vor 26.000 Zuschauern im heimischen Ernst-Grube-Stadion im DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen den Pokalverteidiger FC Bayern München sensationell mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.
Einer der auffälligsten Spieler war Adolphus Ofodile (r.). Bildrechte: dpa
Oliver Kahn und David Mydlo
In der 55. Minute erzielte der Nigerianer ... Bildrechte: dpa
Sehr ernste Mienen auf der Bayern-Führungsbank: Trainer Ottmar Hitzfeld (vorn), Co-Trainer Michael Henke (l, verdeckt) und Manager Uli Hoeneß (3.v.l) ahnen nichts Gutes. Am Ende steht die Sensation: Pokalverteidiger FC Bayern München geht am 01.11.2000 im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion im DFB-Fußballpokalspiel der 2. Runde gegen den viertklassigen Fußball-Oberligisten 1. FC Magdeburg K.o. Der deutsche Rekordmeister scheitert mit 2:4 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.
Und obwohl die Münchner noch zum Ausgleich kamen, war auch die Bayernbank mit Ottmar Hitzfeld und Uli Hoeneß konsterniert. Bildrechte: dpa
Magdeburgs Trainer Eberhard Vogel (l) und Stürmer Abiodun Quadri feiern bei Spielende einen sensationellen Sieg. Der viertklassige Fußball-Oberligist 1. FC Magdeburg setzt sich am 01.11.2000 vor 26.000 Zuschauern im heimischen Ernst-Grube-Stadion im DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen den Pokalverteidiger FC Bayern München mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.
Magdeburgs Trainer Eberhard Vogel (l.) und seine Spieler witterten dagegen die Sensation. Bildrechte: dpa
Magdeburger Fans feiern und unterstützen ihr Team
Im Stadion wich die anfängliche Ungläubigkeit zunehmende der Euphorie. Bildrechte: dpa
Dirk Hannemann (r) reißt nach seinem verwandelten, entscheidenden Elfmeter zum 4:2-Sieg triumphierend die Arme hoch
Die Verlängerung brachte keine Entscheidung. So ging es ins Elfmeterschießen. Bildrechte: dpa
Dirk Hannemann wird nach einem Spiel 2000 von Schmidt und Holz fast umgerannt
Dort sorgte Dirk Hannemann für die Entscheidung ... Bildrechte: imago/Contrast
Die Sensation ist vollbracht: Magdeburgs Spieler, Betreuer und Fans liegen sich in den Armen und feiern
... und nicht enden wollenden Jubel. Bildrechte: dpa
Die Anzeigetafel im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion verkündet am späten Abend des 01.11.2000 das sensationelle Ergebnis: Der viertklassige Fußball-Oberligist 1. FC Magdeburg setzt sich im DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen den Pokalverteidiger FC Bayern München mit 4:2 im Elfmeterschießen durch
Mit 5:3 setzt sich der 1. FC Magdeburg nach Elfmeterschießen durch. Bildrechte: dpa
Magdeburgs Trainer Eberhard Vogel (vorn), Co-Trainer Martin Hoffmann (r) und ein FCM-Betreuer bejubeln bei Spielende einen sensationellen Sieg. Der viertklassige Fußball-Oberligist 1. FC Magdeburg setzt sich am 01.11.2000 vor 26.000 Zuschauern im heimischen Ernst-Grube-Stadion im DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen den Pokalverteidiger FC Bayern München mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.
Am Saisonende stieg die Mannschaft von Eberhard Vogel in die Regionalliga auf. Bildrechte: dpa
Magdeburger Spieler und die Cheerleader des Teams jubeln
Sieg und Aufstieg sorgten dafür, dass man sich in Magdeburg bis heute gerne an die FCM-Helden von 2000 erinnert. Bildrechte: dpa
Alle (16) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt