Am Wochenende Zugausfälle bei Abellio durch hohen Krankenstand und 3G-Regelung

Bei Abellio kann es am Wochenende zu Zugausfällen kommen. Abellio-Züge fahren in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Unternehmen nennt als Gründe dafür einen hohen Krankenstand und die Umsetzung der 3G-Regeln. Reisende werden gebeten, frühzeitig zu schauen, ob ihre Fahrten stattfinden.

An einem Bahnsteig am Bahnhof von Thale stellt ein Zug von Abellio.
Krankheitsbedingt werden am Wochenende einige Abellio-Züge nicht fahren. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Fahrgäste des Zugbetreibers Abellio müssen am Wochenende mit Zugausfällen rechnen. Abellio betreibt Zugverbindungen in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Laut Unternehmen gibt es einen ungewöhnlich hohen Krankenstand. Durch die kurzfristig verordnete 3G-Regel am Arbeitsplatz verschärfe sich die Situation zusätzlich.

Abellio arbeitet nach eigenen Angaben daran, eine betriebliche Regelung für die Einhaltung und Überprüfung der 3G-Regeln einzuführen, um die Ausfälle auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Arbeiten am Hauptbahnhof Halle sorgen für zusätzliche Einschränkungen

Hinzu kommen außerdem Bauarbeiten am Hauptbahnhof Halle, die dort noch bis Montag für viele Änderungen in den Fahrplänen sorgen.

Aktuelle Informationen zu betroffenen Strecken und Zügen

Reisende werden gebeten, sich frühzeitig vor Fahrtantritt auf den Internetseiten von Abellio, über die kostenfreie Abellio-Hotline 0800 223 55 46 oder in der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn zu informieren, ob sie von den Ausfällen betroffen sind.

Informationen zu allen Fahrzeiten finden Reisende hier.

MDR (Fabian Frenzel)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 26. November 2021 | 18:00 Uhr

4 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 8 Wochen

Privatisierung von Infrastruktur. War bestimmt mal eine coole Idee zur Preissenkung durch Wettbewerb. Aber bedenke: Um einen Preis zu senken, muss man Überkapazitäten abbauen. Dies sorgt bei hohen Krankenstand für Ausfälle. Schönes Lehrbeispiel für die Schule. Ein weiteres Beispiel wäre die Privatisierung des Gesundheitswesen. Aber lassen wir dies. Anderes Thema. Allen Abelio Mitarbeitern gute Besserung!

harzer vor 8 Wochen

Kann man verstehen! Zweimal geimpft ,doch Test vorzeigen. Die Impfgegner lachen uns doch aus ! Tollhaus DE, kein Impfstoff vorhanden, aber Gesetze
erlassen, was ist das nur für ein Staat? Not 6.

eeee vor 7 Wochen

Der Staat den sich die Mehrheit der Ossis vor über 30 Jahren gewünscht hat.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Weggeworfene Lebensmittel liegen in einer Mülltonne 2 min
Bildrechte: dpa
2 min 22.01.2022 | 14:51 Uhr

Im Landkreis Harz werden Mülltonnen untersucht. Damit soll festgestellt werden, wie gut die Bürgerinnen und Bürger ihren Müll trennen und welche wertvollen Stoffe aus dem Restmüll noch gewonnen werden können.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Sa 22.01.2022 12:24Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/harz/audio-kontrolle-muelltonnen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio