Interview Heilpädagogin Meixner: So können Eltern Kindern Angst vor der Schule nehmen

Martina Meixner ist Heilpädagogin, Hochbegabtenpädagogin und Leiterin der heilpädagogischen Wohngruppen der AWO in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge. Die 59-Jährige kennt sich aus mit Motivationsverlust, Angst und auffälligem Verhalten bei Schülerinnen und Schülern. Nachdem die Schulen aus dem Corona-Krisen-Modus in die Normalität zurückgekehrt sind, gelte es nun, den Kindern und Jugendlichen wieder Freude im Schulalltag zu vermitteln.

Ein Mädchen sitzt am Tisch und hält sich die Hände vor ihr Gesicht
Was tun, wenn das Kind nicht in die Schule will? Heilpädagogin und Familiencoacherin Martina Meixner gibt Ratschläge für den Umgang mit den Ängsten des Nachwuchses. Bildrechte: dpa

Frau Meixner, Sie sind Pädagogin und beraten Eltern mit Kindern in schwierigen Lebenslagen. Wie ist die Nachfrage bei Ihnen?

Martina Meixner: Ich habe seit Corona viele Coachingfälle. Eines der Hauptprobleme ist, dass Kinder Angst oder keine Lust haben, in die Schule zu gehen. Ich habe schon viel in meiner pädagogischen Arbeit erlebt. Aber die Anspannung, unter der viele Kinder stehen, in dieser Dimension noch nicht.

Kann das an den Corona-Beschränkungen liegen, die die Schülerinnen und Schüler einhalten mussten?

Eine Ursache ist tatsächlich, dass die Kontroll- und Quarantänemaßnahmen, die wir geschaltet haben, für Kinder angstauslösend sind. Immer dort, wo sich im Alltag der Kinder etwas verändert, kann das Angst auslösen.

Aber die Kinder, die schon vor den Corona-Schließungen ungern in die Schule gegangen sind, weil sie sich dort nicht wohl gefühlt haben - das kann an Mitschülern gelegen haben oder an Leistungsüberforderung - für sie ist das jetzt noch einmal potenziert.

Wie ernst muss ich es nehmen, wenn sich mein Kind vor der Schule fürchtet?

Angst ist eine biochemische Reaktion im Gehirn. Sie findet im Kopf statt - mit echten körperlichen Reaktionen, wie Schwindel, Bauchweh oder Kopfschmerzen. Das kann man seinem Kind auch erklären. Das Schlimmste, was Erwachsene in dem Fall sagen können, ist: "Du brauchst doch keine Angst haben" Oder: "Hab' Dich nicht so."

Was sollen Eltern und Pädagogen stattdessen tun?

Das beste Mittel ist, dass ich die Situation, vor der ich Angst habe, positiv erlebe. Dass die Kinder erst einmal wieder relativ entspannt in die Schule gehen. Kinder brauchen einen Sicherungsanker. Das kann der Erwachsene sein, der sie begleitet. Man kann aber auch den guten Freund mit einbeziehen, der den Angstkandidaten ein bisschen ablenkt. Es helfen auch bestimmte Entspannungstechniken, wenn die Angst kommt.

Zum Beispiel?

Wenn ich merke, dass ich flach atme und die Angst aufsteigt, gibt es die Vier-mal-vier-Übung in der Atemtechnik. Einatmen, dabei bis vier zählen. Luft anhalten, dabei bis vier zählen. Mit Geräusch ausatmen, dabei bis vier zählen. Nicht atmen, dabei bis vier zählen. Ist die Angst noch da, fange ich wieder von vorn an.

Oder die 5,4,3,2,1-Methode zur Ablenkung: Ich suche mir in meiner Umgebung fünf blaue Sachen, vier grüne Sachen und so weiter. Wenn man optisch abgelenkt ist oder auf die Atmung achten muss, hat die Angst nicht so die Gelegenheit im Kopf anzukommen.

Heilpädagogin Martina Meixner
Die Pädagogin und Supervisorin Martina Meixner coacht Kinder und Jugendliche bei Ängsten und Motivationsverlust. Bildrechte: Meixner

Soll man ein ängstliches Kind, das über Bauchschmerzen klagt, zu Hause lassen?

Nein. Wenn das Kind einmal erlebt, dass ihm genau mit dieser Aussage die Angst sofort genommen wird, hat es keine Motivation, wieder schmerzfrei in die Schule zu gehen. Das ist wie eine Überschreibung im Gehirn.

Angst ist Stress, was sich auch psychosomatisch mit Bauchschmerzen zeigt. Das ist keine Einbildung. Das Kind hat wirklich Bauchschmerzen. Bei Stress passiert Folgendes: Die Speichelproduktion wird reduziert und gleichzeitig die Produktion von Magensäure aktiviert. Das kann dazu führen, dass der Magen wehtut oder man Bauchkrämpfe bekommt. Die Magenschleimhäute werden gereizt.

Was können Eltern dann tun?

Erst einmal die Magensäure verdünnen: Kamillentee oder etwas anderes Lauwarmes zu trinken geben. Und was bei Kindern ganz gut hilft, ist irgendetwas, womit sie schnell einen Bezug herstellen können. Zum Beispiel ein Anti-Angst-Bonbon, ein Mutmach-Spray. Man kann ruhig in diese Richtung denken. Damit das Kind etwas an die Hand bekommt, das sofort etwas mit der Angst macht. Im Ernstfall machen wir es tatsächlich so, dass wir die Kinder in die Schule begleiten. Oder dass wir den Schulweg in der Freizeit üben: erst einmal nur bis zur Haltestelle, beim nächsten Mal bis zur Schuleingangstür.

eine Tasse mit Kamillentee und einer Kamillenpflanze
Ruhe bewahren und Tee trinken: Das erweist sich auch als guter Ratschlag für Eltern, die ihr Kind beruhigen wollen. Bildrechte: colourbox

Das Kind für Tage oder gar Wochen aus der Schule herauszunehmen, ist keine Lösung?

Nein. Dann kann aus einer Angst schnell eine Angststörung werden, eine Schulphobie. Ganz im Gegenteil: Ich muss das Kind erleben lassen, dass es mit diesem Gefühl umgehen kann.

Wann sollten Eltern professionelle Hilfe suchen, etwa bei einem Psychologen?

Das Problem ist, dass die Wartezeiten gerade sehr lang sind. Ich würde versuchen, zeitig einen Termin bei einem Psychologen, bei einer Psychologin zu machen. Wenn die Psychotherapeuten dann sagen, das kriegt man so in den Griff. Das ist eine Phase, die wächst sich aus. Dann sind doch alle Beteiligten erst einmal sicher. Aber ich würde mir in jedem Fall prophylaktisch Hilfe suchen, damit aus der Angst eben keine Schulphobie wird.

Wie sollen Lehrkräfte auf die Kinder zugehen?

Seien Sie für die Kinder Gefühlsdolmetscher! In der Art: "Ich sehe, Du hast Angst. Ich bleib jetzt bei Dir. Ich merke, Du fühlst Dich gerade überhaupt nicht wohl, das kann ich verstehen. Komm, lass uns mal was trinken. Wir können später miteinander sprechen."

Es ist nicht besonders klug, wenn ich das Kind weiter unter Druck setzte. Das erlebe ich aber leider zurzeit. Dass eine Sozialpädagogin ein Kind coacht, dass es die Angst so weit bekämpft und in die Schule gehen kann. Das Kind kommt am ersten Tag in die Schule und die Lehrerin sagt im Originalton: "Schön, dass Du wieder da bist. Dann können wir ja gleich die beiden Arbeiten, die liegen geblieben sind, nachschreiben." Solche Dinge führen eher zur Entwicklung einer Angststörung.

Leere Flure in der Grundschule Dorf im Warndt.
Wenn sich das Kind seiner Schulangst nicht stellt, kann daraus eine psychische Störung, eine Schulphobie werden. Bildrechte: imago/Becker&Bredel

Was kann man im Schulbetrieb tun?

Damit Kinder wieder gerne in die Schule gehen, braucht es in den Schulen viele freudvolle, gemeinsame Aktivitäten, ohne Druck, erwartungsfrei und mit Gleichaltrigen.

Was ist Angst und wie geht man damit um?

Logo MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Logo MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Ängste sind normal, sollen uns aber nicht stoppen! Wann wird die Angst problematisch?

Mo 18.08.2014 17:04Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/mutcamp/angst/video216890.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Shital erklärt Die Ankstkurve

Die Ankstkurve

Wenn man Angst hat, denkt man meist nur noch: "Angst, Angst, Angst!" Und: "Weg hier!" Shital erklärt, was passiert, wenn man die beängstigende Situation aushält.

Mo 18.08.2014 17:04Uhr 00:50 min

https://www.mdr.de/mutcamp/angst/video216884.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (7)
Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Da ist sie, die Angst! Im Bus, im Supermarkt, in der Schule! Und nun?

Mo 18.08.2014 17:04Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/mutcamp/angst/video216882.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR (ma)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 05. Mai 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Gleise und Wartehäuschen auf einem Bahnhof. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 27.11.2022 | 16:56 Uhr

In den Bornaer Bahnhof wurden 16 Millionen Euro investiert. Er ist nun barrierefrei und auch bunt. Der Künstler Fischer-Art hat den Pinsel geschwungen.

So 27.11.2022 16:46Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/borna-geithain/video-bahnhof-borna-saniert-fischer-art-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video