Arbeitsmarkt Arbeitslosenquote in Sachsen sinkt im fünften Monat in Folge

Der sächsische Arbeitsmarkt kommt weiter in Schwung. Im Vergleich zum Vorjahr sinkt die Arbeitslosenquote im Freisstaat deutlich. Laut Bundesagentur für Arbeit ein Zeichen für die Erholung des Arbeitsmarktes von den Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Logo der Bundesagentur für Arbeit mit Menschenmenge
Die Arbeitslosenquote in Sachsen sinkt weiter. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Ralph Peters

Der Arbeitsmarkt in Sachsen erholt sich weiter von den Folgen der Corona-Pandemie. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ging die Arbeitslosigkeit im Juli den fünften Monat in Folge zurück. "In den vergangenen Wochen haben viele Menschen eine neue Beschäftigung gefunden und haben ihre Arbeitslosigkeit beendet", sagte Siegfried Bäumler, Geschäftsführer der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag. Der Arbeitsmarkt bewege sich auf dem Niveau von 2018.

Quote sinkt im Vergleich zum Vorjahr

Die Quote in Sachsen liegt laut Bundesagentur nun bei 5,7 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 6,3 Prozent. Insgesamt waren knapp 121.400 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, etwa 12.900 weniger als im gleichen Monat des Vorjahres.

Quelle: MDR/bj/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 29. Juli 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Umfrage Mikrofon MDR 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Was sagen Sie zu den Wahlergebnissen am Sonntag zur Bundestagswahl? Das haben Menschen in Chemnitz und Bautzen MDR SACHSEN-Reportern vor der Kamera beantwortet.

27.09.2021 | 17:15 Uhr

Mo 27.09.2021 16:18Uhr 01:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-umfrage-strasse-bautzen-chemnitz-wahl-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video