Baustellen-Staustrecken Keine Entspannung auf Autobahnen zum Ferienbeginn in Sachsen

Die Großbaustelle auf der A4 bei Wilsdruff wird auch in den Sommerferien zunächst für Behinderungen und Staus sorgen, zumindest bis Ende August. Die gute Nachricht: Weitere größere Baustellen sind in Sachsen in den Ferien nicht geplant. Dennoch werden zum Ferienbeginn viele Staus erwartet. Der ADAC spricht vom Höhepunkt der Sommerstau-Saison. Ein Überblick.

In einem grafisch bearbeiteten Bild sieht man aus der Luft das Autobahnkreuz Nossener Dreieck, an dem sich die A4 mit der A14 kreuzt. Links neben einer Fahrbahntrasse steht ein Schild mit der Aufschrift: Stau.
Am Autobahndreieck Nossen staut sich der Verkehr seit April wegen der Bauarbeiten regelmäßig. Bildrechte: MDR

Autofahrer in Sachsen müssen auch in den Sommerferien viel Geduld aufbringen, wenn sie auf den Autobahnen unterwegs sind. Die wichtigsten Staustrecken bleiben in den Ferien bestehen, hinzu kommt eine Baustelle am Kreuz Chemnitz. Dort wird die Überleitung zur A72 Richtung Hof erneuert, wie die Autobahn-Niederlassung Ost mitteilte.

ADAC: Großes Staupotenzial im Großraum Dresden

Nach Einschätzung der ADAC Sachsen liegt auch zum Ferienbeginn am nächsten Wochenende das größte Staupotenzial im Großraum Dresden. Auf der Hauptreiseroute A4 würden zahlreiche Baustellen den Verkehr ausbremsen, teilte der Automobilclub MDR SACHSEN mit. Stauschwerpunkt sei der Streckenabschnitt zwischen dem Dreieck Nossen und dem Dreieck Dresden-Nord mit zahlreichen Baustellen, eingeschlossen die zu- und abführenden Autobahnen A13, A14 und A17. Dort und auf den Umleitungsstrecken sei Geduld gefragt, zumal mit Beginn der Sommerferien in Sachsen auch die benachbarten Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Bremen, Niedersachsen und der Süden der Niederlande in den Urlaub starten.

Der ADAC rät, auf einen Reisetag unter der Woche auszuweichen, zum Beispiel auf den Dienstag oder Mittwoch, um sich den Staufrust zu ersparen. Wer vor Ferienbeginn starte, laufe aber Gefahr in die noch verbliebenen Baustellen zu geraten, die bis zum Freitag aktiv seien. So seien zum Beispiel die Richtungsfahrbahnen der A4 im Tunnel Königshainer Berge vom 19. bis 22. Juli gesperrt.

Die wichtigsten Baustellen in Sachsen:

Autobahnbaustellen in Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

A4 zwischen Autobahndreieck Nossen und Wilsdruff

  • an der Triebischtalbrücke und der Triebischseitentalbrücke bei Wilsdruff in Fahrtrichtung Görlitz wurden seit April jeweils zwei sogenannte Fahrbahnübergangskonstruktionen ausgetauscht. Jetzt müssen noch die Fahrbahnen erneuert und befestigt werden. Die Bauarbeiten sollen bis Ende August abgeschlossen sein.

Brücken-Bauarbeiten an der A4 bei Wildruff
Diese 19 Meter breiten und 12 Tonnen schweren Metallkonstruktionen gleichen die Ausdehnungen der Brücken bei Temperaturunterschieden aus, die bis zu 24 Zentimeter betragen können. Vor einer Woche wurde die letzte von vier sogenannten Übergangskonstruktionen eingehoben. Bildrechte: MDR/Autobahn GmbH des Bundes

A4/A72-Überleitung Kreuz Chemnitz

  • am Autobahnkreuz Chemnitz, auf der Überfahrt von der A4 zur A72, wird in Richtung Hof die Fahrbahn auf rund 2,6 Kilometer erneuert. Vom 19. bis 30. Juli wird zunächst die neue Verkehrsführung eingerichtet. Anschließend soll die alte Betonfahrbahn abgerissen und eine Asphaltdecke aufgezogen werden. Der Verkehr wird jeweils einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Die Arbeiten sollen bis Oktober dauern.

A4 zwischen Dresden-Hellerau und dem Autobahndreieck Dresden-Nord 

  • auf beiden Richtungsfahrbahnen und rund 1,4 Kilometern Länge werden die Fahrbahnen und Zufahrten erneuert. Die Bauarbeiten sollen bis Ende September laufen.

Weitere laufende Fahrbahnerneuerungen auf Autobahnen

  • A4 zwischen Meerane und Glauchau-Os auf 4,7 Kilometer Länge, die Arbeiten dauern bis Ende September
  • A4 zwischen Ohorn und Burkau auf 1,9 Kilometer Länge bis Oktober
  • A13 zwischen Marsdorf und Schönborn auf 10,1 Kilometer Länge, die Bauarbeiten dauern bis Oktober
  • A17 zwischen Autobanhndreieck Dresden-West und Dresden Südvorstadt auf 3,2 Kilometer Länge, Arbeiten bis November geplant

Quelle: MDR/kb

Mehr aus Sachsen