Neue Berufung Corona-Neustart: Bautzener Stadtführerin schult auf Trauerrednerin um

Menschen in ganz Sachsen befinden sich durch die Corona-Pandemie in beruflich schwierigen Zeiten. Für einige von ihnen birgt die Krise aber auch eine Chance auf einen Neuanfang oder eine berufliche Veränderung. So auch für Silke Rogalla aus Bautzen.

Teelichter in einer Reihe angeordnet
Als Trauerrednerin hat Silke Rogalle eine neue Berufung gefunden. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Seit Jahren führt Silke Rogalla Menschen als Stadtführerin durch durch Bautzen. In der Corona-Krise blieben die Touristen aus. Aus der Not machte sie eine Tugend und schulte um: zur Trauerrednerin.

Neue Berufung

"Seit November, Dezember hatte ich keine Einnahmen mehr. Dadurch, dass ich dann die Trauerreden hatte, habe ich damit überlebt. Finanziell, aber nicht nur das. Ich habe tatsächlich die Berufung gefunden. Es ist unglaublich", sagt Rogalla.

Auf den Beruf, der zur Berufung wurde, ist sie durch ihren Adoptivopa gekommen, wie sie sagt. Er habe sie angesprochen, ob sie auf seiner Beerdigung sprechen wolle. "Da habe ich spontan zugesagt. Glücklicherweise lebt er aber noch." Aber die Idee trägt Früchte. Im März und April letzten Jahres habe sie einen Kurs belegt und eine Weiterbildung gemacht. "Ich habe umgeschult zur Trauerrednerin und habe mittlerweile schon einige Trauerreden gehalten", erzählt Rogalla.

Weihnachtlich beleuchtet ist eine Fuߟgängerzone vor dem Reichenturm (Schiefer Turm von Bautzen).
Normalerweise führt Silke Rogalle Besucherinnen und Besucher durch Bautzen. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Stadtführungen als Ausgleich

Und wie sieht die Zukunft aus, wird sie trotzdem noch als Stadtführerin durch Bautzen führen? Natürlich, sagt Rogalla. Die Stadtführungen sind für sie ein Gegensatz, ein Ausgleich. Wenn sie Trauerreden schreibe, dann weine sie dabei. "Aber ich bringe sehr gern Menschen zum Lachen. Und ich liebe es, selbst zu lachen", sagt sie. Und das sei die eigentliche Berufung: Beide Seiten zu erleben.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.03.2021 | 13:20 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen